DEL2 - Dresdner Eislöwen feiern wichtigen Sieg gegen Heilbronn


(DEL2/Dresden) PM
Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Heilbronner Falken mit 5:4 (1:1; 3:2; 1:1) gewonnen. Cheftrainer Rico Rossi standen mit Ausnahme von Florian Proske alle Spieler zur Verfügung. Im Tor stand heute Abend Riku Helenius.

 

Dresden Heilbronn 141218

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 

 
Die Eislöwen kamen druckvoll aus der Kabine: Vor 3.192 Zuschauern wurde Verteidiger Steve Hanusch in der neunten Spielminute von Jordan Knackstedt und Alexander Dotzler bedient und brachte Dresden in Führung. Kurz darauf verwiesen die Schiedsrichter Toni Ritter für einen hohen Stock mit Verletzungsfolge für vier Minuten in die Kühlbox, doch die Blau-Weißen überstanden dieses Unterzahlspiel unbeschadet. Eislöwe Mario Lamoureux kassierte eine Strafe, die die Gäste aus Heilbronn diesmal nutzten. Der Ausgleich fiel durch Tim Miller (19.).

 


Im Mitteldrittel war es Lamoureux (22.), der die Sachsen wieder in Front brachte. Doch auch Kevin Maginot (33.) war für die Falken erfolgreich. Dresden drängte auf die erneute Führung. Nach Vorarbeit von Tom Knobloch und Kevin Lavallée konnte Timo Walther (36.) den Puck im gegnerischen Tor unterbringen. Heilbronns Michael Knaub saß eine knappe Minute aufgrund übertriebener Härte in der Kühlbox, als Ritter (39.) die Führung der Dresdner im Powerplay ausbaute. Nur zwölf Sekunden später markierte Bryce Gervais den Anschlusstreffer für die Unterländer.

 


Im letzten Drittel traf Davis Koch (53.) im Powerplay für die Falken, aber Petr Pohl (55.) fand nur wenige Minuten später die passende Antwort und sicherte somit den Dresdner Eislöwen drei wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs.

 

 



 

 

Alexander Mellitzer, Cheftrainer Heilbronner Falken: „Ich gratuliere Rico zu diesem Sieg heute. Dresden war in den entscheidenden Momenten cleverer. Wir hätten einfacher spielen müssen, jeder hat um jeden Millimeter gekämpft, aber wir konnten es nicht klären. Beim Spiel Fünf-gegen-Fünf war ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, aber im Powerplay hätten wir cleverer agieren müssen. Man hat gemerkt, dass Dresden es heute Abend mehr wollte und sich dem Ernst der Lage bewusst war.“

 


Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel beider Teams. Hut ab vor meiner Mannschaft. Sie sind in keiner leichten Situation, hadern mit ihrem Selbstbewusstsein. Auch wenn wir gewackelt haben, haben wir uns immer wieder zurückgekämpft und in den entscheidenden Momenten Tore und Saves gemacht. Der heutige Sieg war hoffentlich einer, der den Jungs Selbstvertrauen gibt!“

 


Timo Walther: „Ich denke, dass die Mannschaft heute eine unglaubliche Arbeitsmoral gezeigt und über sechzig Minuten konsequent gespielt hat. Das war der Schritt in die richtige Richtung. Jetzt gilt es, am Sonntag genau da weiterzumachen.“

 


Am Sonntag, 23. Februar reisen die Dresdner Eislöwen zum nächsten DEL2-Punktspiel nach Ravensburg. Das Spiel beim amtierenden Meister beginnt um 18.30 Uhr.

 

 


 

Dresdner Eislöwen eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Dresdner Eislöwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

franzreb huwer
17. Mai 2020

DEL2 - Franzreb und Huwer als Torhütergespann bei den Tölzer Löwen

(DEL2/Bad Tölz) PM „Die Jungs sind super, der Trainer ist super, das Umfeld ist super. Alles perfekt“, so die ersten Worte Maximilian Franzrebs nach… [weiterlesen]
badnauheim trikots
15. Mai 2020

DEL2 - Warum etwas ändern, das gut funktioniert – Ruhrpott-Kumpel und hessische Teufel kooperieren auch 2020/2021

(DEL2/Bad Nauheim) PM Der im Ruhrgebiet beheimatete Traditionsverein Herner EV, dessen erste Mannschaft in der Oberliga Nord aufläuft, und der EC Bad… [weiterlesen]
IMG 5448
13. Mai 2020

DEL2 - Eislöwen trennen sich von vier Spielern

(DEL2/Dresden) PM Weitere Personalentscheidungen getroffen: Die Dresdner Eislöwen und Petr Pohl gehen getrennte Wege. Der Stürmer kam im Oktober 2019… [weiterlesen]
Max Renner Tina Kurz
13. Mai 2020

DEL2 - Deutsches Torhüter-Duo steht – die Steelers verpflichten Jimmy Hertel

(DEL2/Bietigheim) PM Aus Frankfurt wechselt der 28-jährige Jimmy Hertel vom Main an die Enz. Der in Memmingen geborene Linksfänger bringt die… [weiterlesen]

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 511 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen