Chris Chelios



Chelios
Chris Chelios (Christos Kostas Tselios)

geb. 25. Januar 1962 in Chicago, Illinois
Verteidiger

1.651 NHL Spiele / 185 Tore / 763 Assists
3x Stanley Cup Gewinner
2x Weltmeisterschaft
4x Olympische Spiele
3x Canada Cup

WorldCup Goldmedaille und All Star Team
1996

Olympische Spiele Silbermedaille und All Star Team
2002

Mark Messier Leader of the Year Award
2007

NHL Plus/Minus Award

2002

James Norris Meemorial Trophy
1989, 1993, 1996

NHL AllstarTeam
1985, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 2000, 2002 

Stanley Cups: 1986, 2002, 2008




Chris Chelios wurde am 25.01.1962 als Christos Kostas Tselios in Chicago, Illinois mit griechischer Abstammung geboren. Während seiner Jugendzeit spielte er für die Moose Jaw Canucks bis er 1981 von den Montreal Canadiens in der zweiten Runde gedraftet wurde. Es dauerte aber zwei Jahre bis er in der Saison 1983/84 erstmals für die Montreal Canadiens in der NHL auflaufen durfte. In seiner Rookiesaison erzielte er in den Playoffs 10 Scorerpunkte.

In der Saison 1984/85 wurde in das Rookie Allstar-Team gewählt. Seine dritte Saison in der NHL wurde eine erfolgreiche, so gewann der 23jährige mit den Montreal Canadiens seinen ersten Stanley Cup und wurde mit der James Norris Trophy ausgezeichnet und in das First Allstar Team gewählt. Er blieb bis 1990 den Montreal Canadiens treu und wurde dann zu den Chicago Blackhawks getraded.

In seiner Geburtstadt war er Mannschaftskapitän, gewann 1992/93 ein zweites Mal die James Norris Trophy. Leider konnte er mit seinem Heimatverein nicht den Stanley Cup gewinnen. Während seiner Zeit in Chicago gewann er mit der Nationalmannschaft 1996 in Wien die Weltmeisterschaft und wurde ins Allstar Team gewählt. Zur Saison 1999/2000 wurde er mit 37 Jahren von den Detroit Red Wings verpflichtet. 



Das Jahr 2002 sollte für Ihn wieder ein überragendes werden, da er mit den Detroit Red Wings seinen zweiten Stanley Cup Triumph feiern konnte und gleichzeit mit dem Team USA bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City die Silbermedaille gewann und in das Olympische Allstar Team gewählt wurde. Im Finale musste sich das Team USA dem Nachbarn Kanada mit 5-2 geschlagen geben. Aufgrund der Finalniederlage verpasste er den Einzug in den Gold Triple Club.

Im Jahre 2008 wurde er zum zweitältesten Spieler der NHL Geschichte und überholte Moe Roberts, mit 45 Jahren und 348 Tagen. Der älteste Spieler war Gordie Howe. Am Ende der Saison stand der dritte Stanley Cup Sieg zu buche. Nach einer weiteren Saison in Detroit wechselte er nach Atlanta zu den Thrashers wo er am Ende der Saison 2009/10 seine aktive Karriere im Alter von 48 Jahren beendete.


Im Jahr seines ersten Stanley Cup Sieges gründete er die Cheli´s Children´s Foundation die Geld für schwerkranke und missbrauchte Kinder sammelt.


Beim Deutschland Cup 2011 bildet er mit Headcoach Don Waddell und Assistant Coach Bill Guerin das Trainergespann des Teams USA.


Lesen Sie das Interview, dass wir mit Chris Chelios während des Deuschland Cup 2011 in München geführt haben.




 

Karriere Statistik

 

 

Hauptrunde

 

Play-offs

Saison

Team

 

Sp

T

A

Pkt

SM

Sp

T

A

Pkt

SM

1983/84

 Montréal Canadiens

 

12

0

2

2

12

15

1

9

10

17

1984/85

 Montréal Canadiens

 

74

9

55

64

87

9

2

8

10

17

1985/86

 Montréal Canadiens

 

41

8

26

34

67

20

2

9

11

49

1986/87

 Montréal Canadiens

 

71

11

33

44

124

17

4

9

13

38

1987/88

 Montréal Canadiens

 

71

20

41

61

172

11

3

1

4

29

1988/89

 Montréal Canadiens

 

80

15

58

73

185

21

4

15

19

28

1989/90

 Montréal Canadiens

 

53

9

22

31

136

5

0

1

1

8

1990/91

 Chicago Blackhawks

 

77

12

52

64

192

6

1

7

8

46

1991/92

 Chicago Blackhawks

 

80

9

47

56

245

18

6

15

21

37

1992/93

 Chicago Blackhawks

 

84

15

58

73

282

4

0

2

2

14

1993/94

 Chicago Blackhawks

 

76

16

44

60

212

6

1

1

2

8

1994/95

 Chicago Blackhawks

 

48

5

33

38

72

16

4

7

11

12

1995/96

 Chicago Blackhawks

 

81

14

58

72

140

9

0

3

3

8

1996/97

 Chicago Blackhawks

 

72

10

38

48

112

6

0

1

1

8

1997/98

 Chicago Blackhawks

 

81

3

39

42

151

1998/99

 Chicago Blackhawks

 

65

8

26

34

89

1999/00

 Detroit Red Wings

 

10

1

1

2

4

10

0

4

4

14

1999/00

 Detroit Red Wings

 

81

3

31

34

103

9

0

1

1

8

2000/01

 Detroit Red Wings

 

24

0

3

3

45

5

1

0

1

2

2001/02

 Detroit Red Wings

 

79

6

33

39

126

23

1

13

14

44

2002/03

 Detroit Red Wings

 

66

2

17

19

78

4

0

0

0

2

2003/04

 Detroit Red Wings

 

69

2

19

21

61

8

0

1

1

4

2005/06

 Detroit Red Wings

 

81

4

7

11

108

6

0

0

0

6

2006/07

 Detroit Red Wings

 

71

0

11

11

34

18

1

6

7

12

2007/08

 Detroit Red Wings

 

69

3

9

12

36

14

0

0

0

10

2008/09

 Detroit Red Wings

 

28

0

0

0

18

6

0

0

0

2

2009/10

 Atlanta Trashers

 

7

0

0

0

0

27 Jahre gesamt

1651 

185

 763

 948 

2891

266 

31 

113 

144 

423


tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 407 Gäste online