Schneller Stürmer für die Starbulls / Rückkehrer für die Eisbären Regensburg

 

DEL2 (Rosenheim/Regensburg/PM) Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2023/24 in der DEL 2 wächst um einen weiteren Stürmer. Der 23-jährige Sebastian Streu stand in der vergangenen Saison bei Erstligist Iserlohn Roosters unter Vertrag, hat insgesamt bereits 166 Spiele in der DEL bestritten und wurde mit den Eisbären Berlin 2021 und 2022 zweimal in Folge Deutscher Meister. Starbulls-Cheftrainer Jari Pasanen traut dem schnellen Linksschützen, der als Außenstürmer und als Center eingesetzt werden kann, an der Mangfall einen großen Entwicklungsschritt zu. Indes nicht mehr für die Starbulls auflaufen wird Michael Knaub.

 

Sebastian Streu Rosenheim Citypress

(Fotoquelle: Citypress)

 


 

Um eine U24-Lizenz für die kommende Saison zu erhalten ist Sebastian Streu knapp sechs Wochen zu früh auf die Welt gekommen – nämlich am 22. November 1999. Jari Pasanen ist sich aber sicher, dass der noch 23-jährige auch als einer der 15 pro Partie einsetzbaren „Ü-Spieler“ ein Gewinn für das Starbulls-Team in der DEL 2 sein wird: „Sebastian Streu hat viele Qualitäten. Er ist schnell, bringt viel Energie ins Spiel und ist stark am Bully. Er wurde in der DEL in Berlin nicht umsonst bereits als junger Spieler in Unterzahl eingesetzt und nach zahlreichen Einsätzen in Nachwuchs-Nationalteams sogar schon für zwei Partien in die A-Nationalmannschaft des DEB berufen. Er ist bereit hart zu arbeiten und will sich unbedingt verbessern; auch deshalb geht er nun nach einer für ihn nicht zufriedenstellend verlaufenden Saison in Iserlohn zunächst noch einmal von der DEL in die DEL 2“, sagt der Rosenheimer Headcoach über den 184 Zentimeter großen und 78 Kilogramm schweren Neuzugang, dem er unter seinen Fittichen bei den Starbulls nun einen großen Entwicklungsschritt zutraut.

 

Sebastian Streu wurde in Neuwied geboren und besitzt wie sein Vater Craig Streu (früher Stürmer u.a. in Augsburg, Iserlohn, Neuwied und Bremerhaven, heute Assistenz-Trainer bei den Eisbären Berlin) neben der deutschen auch die kanadische Staatsbürgerschaft. Nach Ausbildungsjahren bei der RB-Akademie in Salzburg wechselte Streu 2017 als 17-jähriger für zwei Spielzeiten nach Kanada (WHL und BCHL). Zwischen 2019 und 2022 stand er schließlich bei den Eisbären Berlin unter Vertrag, für die er 131 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse bestritt; dazu kamen 29 Spiele für Kooperationspartner Lausitzer Füchse in der DEL 2. 2021 und 2022 wurde Streu mit den Eisbären Berlin zweimal hintereinander Deutscher Meister, in seiner zweiten Titelspielzeit war er darüber hinaus der Spieler mit der erfolgreichsten Bullyquote seines Teams.

 

In der vergangenen Saison kam Sebastian Streu für Iserlohn 35 Mal in der DEL zum Einsatz. Insgesamt hat er damit bereits 166 Partien in der höchsten deutschen Eishockey-Spielklasse absolviert, dabei 16 Tore selbst erzielt und insgesamt 27 Scorerpunkte erbeutet. Bei den Starbulls wird Streu im Trikot mit der Nummer 81 auflaufen.

 

 

Die Wege der Starbulls und Michael Knaub trennen sich nach einer Saison

 

Nicht im Rosenheimer DEL-2-Kader stehen wird Stürmer Michael Knaub, der im vergangenen Sommer vom SC Riessersee zu den Starbulls kam. In 61 Spielen, darunter alle 15 Playoff-Partien, erzielte der 28-jährige fünf Tore, bereitete zwölf weitere Treffer vor und hatte 82 Strafminuten zu verbüßen. Nicht selten war die Präsenz des 195 Zentimeter großen Hünen auf dem Eis für sein Team wichtig und damit ein nicht zu unterschätzender Mosaikstein für den erfolgreichen, am Ende mit dem Aufstieg gekrönten Saisonverlauf der Grün-Weißen. „Wir haben ihn geholt, um auf dem Eis ein bisschen für Ruhe zu sorgen – und da wussten die Gegner ziemlich schnell, dass mit ihm nicht zu spaßen ist. Er hat hart gearbeitet und sich prima entwickelt“, sagt Jari Pasanen.

 

Die Starbulls Rosenheim wünschen Michael Knaub sportlich und privat alles Gute für die Zukunft und bedanken sich auf das Herzlichste für seinen Einsatz auf und neben dem Eis, insbesondere für sein bemerkenswertes Engagement für den schwer verunglückten Mike Glemser.

 

 

Die vorläufig Kaderliste der Starbulls Rosenheim für die Spielzeit 2023/24 in der DEL 2:

 

Stürmer: C.J. Stretch, Norman Hauner, Manuel Strodel, Stefan Reiter, Lukas Laub, Manuel Edfelder, Tyler McNeely, Dominik Daxlberger, Sebastian Cimmerman, Sebastian Streu

 

Verteidiger: Shane Hanna, Maximilian Vollmayer, Marius Möchel, Dominik Kolb, Hagen Kaisler, Christian Obu, Denis Shevyrin

 

 

 


 

Yuma Grimm kehrt nach Regensburg zurück und erhält U-21-Fördervertrag

 

Mit Yuma Grimm hat sich Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg einen starken Youngster für den Sturm gesichert. Der 20-jährige Angreifer stand in der abgelaufenen Spielzeit beim DEL-Klub Straubing Tigers unter Vertrag, lief per Förderlizenzen aber überwiegend in der DEL 2 (Landshut) und der Oberliga (Passau) auf. Für den Linksschützen ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Schon in der Spielzeit 2019/2020 trug er das Regensburger Trikot, damals noch für die Jung-Eisbären in der U 17 und der U 20. In seiner zweiten Amtszeit bei den Oberpfälzern erhält Grimm nun einen U-21-Fördervertrag bei den Profis in der DEL 2.

 

Schon im Nachwuchs der Domstädter hatte der gebürtige Rosenheimer, der auch aus dem Nachwuchs der dortigen Starbulls stammt, sein Potential aufblitzen lassen: Wenngleich noch für die U 17 spielberechtigt (für die er elf Punkte in sieben Spielen sammelte), kam er damals überwiegend in der U-20-DNL-Mannschaft zum Einsatz. Dort kam Grimm auf zehn Scorerpunkte (je fünf Tore und Assists) in 26 Spielen. Für den ehemaligen Junioren-Nationalspieler folgte 2020 der nächste Schritt: Der Wechsel nach Berlin zu den Eisbären Juniors. In zwei Saisons lief Grimm 44 Mal in der DNL für die Hauptstädter auf und sammelte dabei 32 Scorerpunkte (zehn Tore, 22 Assists). 2021/2022 sicherte er sich mit den Berlinern letztlich sogar die DNL-Meisterschaft.

 

Nach diesem Erfolg zog es Grimm aber weiter: Er unterschrieb bei DEL-Klub Straubing, für die der ambitionierte und groß-gewachsene Offensivmann (1,88 Meter) einmal in der Champions Hockey League (CHL) auflief (zwei Vorlagen). Zu Beginn der Saison spielte er allerdings in der DEL 2 beim Regensburger Liga-Rivalen EV Landshut, für den er in 13 Partien je einmal selbst traf und einen weiteren Treffer auflegte. Im Dezember wechselte dann Grimms Förderlizenz – fortan ging er für die Black Hawks der EHF Passau in der Oberliga Süd auf Torejagd. Und das sehr erfolgreich: Neun eigene Treffer und zwölf Assists (21 Punkte) in 30 Begegnungen sprechen für die Qualitäten des talentierten Stürmers…

 

Diese blieben auch EBR-Coach Max Kaltenhauser nicht verborgen, der Grimm schon lange auf dem Radar hat: „Ähnlich wie unseren Abwehr-Neuzugang Sandro Mayr, kenne ich Yuma schon seit den Kleinschülern und meiner Anfangszeit als Trainer. Ich habe Sandro und ihn schon damals an der Sportschule betreut. Er ist ein ganz feiner und lieber Kerl, der hier ja auch schonmal bei uns im Nachwuchs gespielt hat.“ Grimm sei groß und bringe tolle körperliche Voraussetzungen mit, habe zudem in den letzten Jahren eine starke Entwicklung hingelegt und sei auch technisch sehr gut, betont der Regensburger Cheftrainer. „Er hört immer zu, versucht die Vorgaben bestmöglich umzusetzen und hat letzte Saison auch in Passau schon gezeigt, dass er auch im Profi-Eishockey Fuß fassen kann. Für ihn gilt es, und das weiß er auch, an seiner Schnelligkeit zu arbeiten – aber da sind wir schon seit Längerem dran, auch jetzt über den Sommer“, sagt Kaltenhauser und ergänzt: „Es ist schwer, Yuma nicht zu mögen. Er wird uns in der Kabine und auf dem Eis guttun. Vor allem ist er für einen U-21-Spieler schon sehr weit, das bringt uns enorm weiter“, betont Kaltenhauser.

 

Grimm freut sich auf seine Rückkehr in die Donau-Stadt: „Ich habe mich hier schon damals sehr wohl gefühlt. Die Stadt ist schön und die Fans sind toll. Außerdem ist Regensburg eine sehr gute Organisation, die jungen Spielern die Möglichkeit gibt, sich zu entwickeln. Ich habe in der letzten Saison bereits Erfahrung in der DEL 2 und in der Oberliga gesammelt, jetzt will ich wieder in der Zweiten Liga angreifen. Ich werde alles geben, um den Klub bestmöglich zu unterstützen.“ Seine Stärken beschreibt Grimm indes folgendermaßen: „Gute Übersicht und harter Schuss. Ich kann das Spiel gut lesen und suche gerne den finalen Pass. Ich würde mich auch als guten Teamplayer bezeichnen und bin ehrgeizig und zielstrebig.“ Grimm wird bei den Eisbären die Rückennummer #22 erhalten.

 

Kader der Eisbären Regensburg:

 

Tor: Tom McCollum (neu/AL) und Jonas Neffin (neu/U 24).

 

Abwehr: Sandro Mayr (neu/U-21-Förderspieler), Tariq Hammond (neu), Xaver Tippmann, Jakob Weber, André Bühler, Petr Heider, Korbinian Schütz und Patrick Demetz (U-24-Spieler).

 

Sturm: Christoph Schmidt (U 24), Richard Diviš (AL), Tomáš Schwamberger, Marvin Schmid, Niklas Zeilbeck (neu/U 21), Constantin Ontl, Yuma Grimm (neu/U 21), Lukas Heger, Abbott Girduckis (neu), Petr Pohl, Nikola Gajovský, Andrew Schembri, Kevin Slezak (neu/U 24) und Corey Trivino (AL).

 

 

 


 


 


Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

 

 

 

eishockey online, eishockeyonline, eishockey-online.com, del2, esbg, del2, eishockey zweite bundesliga, eishockey bundesliga, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

03. Juni 2023

Zwei Nordamerikaner für die Eispiraten

DEL2 (Crimmitschau/PM) Die Eispiraten Crimmitschau haben an diesem Wochenende den Angreifer Colin Smith unter Vertrag genommen. Der 29-jährige…
34.Spt Eispiraten vs. Frankfurt 14.01.2022
21. April 2023

Neuzugänge bei den Huskies

DEL2 (Kassel/PM) Die Kassel Huskies freuen sich, den ersten Neuzugang für die Saison 2023/2024 vorstellen zu können: Yannik Valenti kehrt nach Kassel…
valenti 11102017 2

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

26. August 2023

Bayreuth Tigers geben Rückkehrer bekannt

Oberliga Süd (Bayreuth/PM) Die Bayreuth Tigers haben sich – nach einem ersten Engagement in der Wagnerstadt zur Saison 2019/2020 – zum zweiten Mal…
11 Schmidt 1
19. November 2022

Zwei Pretnar-Powerplaytreffer sind zu wenig

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Am Freitagabend sind die Starbulls Rosenheim beim Auswärtsspiel in der Eishockey-Oberliga Süd in Memmingen bis kurz vor…
sieg gegen deggendorf
22. Oktober 2022

Drei Debütanten, drei Punkte

Oberliga Süd (Peiting/PM) 3:1-Auswärtssieg für die Starbulls Rosenheim beim EC Peiting am Freitagabend. Damit haben sich die Grün-Weißen die Chance…
2021.10.22 passau rosenheim
26. September 2022

Mike Glemser wechselt an die Mangfall

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Vier Tage vor dem großen Saisonauftakt am Freitag, den 30.09.2022, gegen den SC Riessersee geben die Starbulls einen…
Glemser Starbulls Rosenheim e
20. August 2022

Deggendorf verliert knapp bei Zell am See

Oberliga Süd (Zell am See/PM) Ohne Alexander Frandl, Maximilian Egger, Fredrik Widen und Bastian Sziebe r sicherten sich die EK Zeller Eisbären den…
Mr Offenblende.at EKZ vs Deggendorfer SC Vorbereitung 200822 07472

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

30. Juni 2023

Neuer Torhüter für die Erding Gladiators

Bayernliga (Erding/PM) Die Erding Gladiators freuen sich, die Verpflichtung des routinierten Torhüters Dimitri Pätzold bekanntzugeben. Der erfahrene…
Dimitri Pätzold Erding Gladiators
03. Dezember 2022

Erneut kein Durchkommen gegen die Mammuts

Bayernliga (Schongau/PM) Und täglich grüßt das Murmeltier! Kaum etwas beschreibt die aktuelle Situation der Buchloer Piraten aktuell gerade besser,…
BL14 WG Buchloe 002
19. November 2022

Peißenberg und Buchloe unterliegen

Bayernliga (Peißenberg/Königsbrunn/PM) Nach einem tollen Spiel beider Mannschaften, mussten die Peißenberger mit leeren Händen die Heimreise…
Rudi
25. Oktober 2022

Dezimierter Kader der Mammuts wird belohnt

Bayernliga (Schweinfurt/Pfaffenhofen/PM) Wie in den letzten Spielen auch, musste Headcoach Andreas Kleider mit einem dezimierten Kader nach Schongau…
IMG 1381 1200x675
18. Oktober 2022

Niederlagen für Buchloe und Waldkraiburg

Bayernliga (Buchloe/Waldkraiburg/PM) Vorne zu fahrlässig mit den Chancen – hinten zu viele Fehler in der eigenen Defensive. So lässt sich die zweite…
Wald Miesb 161022 Grosso
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Domi
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
Lucas Ruf und Simon Beslic
 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 535 Gäste online