Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Starbulls festigen Rang zwei mit Sieg in Deggendorf

 

Oberliga Süd (Deggendorf/PM) Am Sonntagabend behielten die Starbulls Rosenheim in einem hochklassigen Spitzenspiel der Eishockey-Oberliga Süd beim Tabellendritten Deggendorfer SC mit 2:1 die Oberhand. Damit haben die Starbulls ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt und den Vorsprung auf Tabellenrang drei auf sieben Punkte ausgebaut. Vor 2.152 Zuschauern im Deggendorfer Stadion „Festung an der Trat“ erzielten Marius Möchel und Manuel Edfelder die Rosenheimer Tore. Großen Anteil am knappen Auswärtssieg der Grün-Weißen hatte der stark spielende Torwart Christoph Kolarz.

 

sieg gegen deggendorf

(Fotoquelle: eishockey-online.com Archiv)

 


 

Starbulls-Cheftrainer Jari Pasanen konnte in Deggendorf wieder auf Lukas Laub zurückgreifen, der am Freitag beim Rosenheimer 5:2-Heimsieg gegen den SC Riessersee krankheitsbedingt fehlte. Dafür mussten Klemen Pretnar und Tim Lucca Krüger passen. Manuel Edfelder kehrte auf die Verteidiger-Position zurück, Michael Knaub und Christian Obu kamen als unvollständige vierte Sturmreihe sporadisch neben den Mittelstürmern Dominik Daxlberger oder Travis Oleksuk zum Einsatz, die Zusatzschichten leistenden. Das Rosenheimer Tor hütete wie schon zwei Tage zuvor Christopher Kolarz – und mit seiner starken Leistung hatte er großen Anteil daran, dass die Hausherren lediglich einen Treffer bejubeln konnten.

 

In einem über 60 Minuten schnellen und intensiven Spiel sahen sich die Starbulls zunächst großem Anfangsdruck der Gastgeber ausgesetzt, überstanden diese Phase sowie ein frühes Unterzahlspiel aber ohne Gegentor. Ab Mitte des ersten Drittels fanden die Grün-Weißen immer besser ins Spiel. Beide Teams zeigten sich defensiv stark, aber auch mit guten spielerischen Einfällen in der Offensive. Bei einem im letzten Moment geblockten Abschluss von Norman Hauner (16.) und einem Schlagschuss von Aaron Reinig mit Nachschuss-Möglichkeit für Dominik Kolb (25.) hätten die Starbulls in Führung gehen können. Glück hatten sie, als Lukas Miculka den Schläger in einen scharfen Querpass von Antonin Dusek hielt und der Puck die Latte des Rosenheimer Tores touchierte (27.).

 

Ab Mitte des zweiten Drittels erspielten sich die Grün-Weißen Oberwasser – und brachten ihre rund 300 mitgereisten Fans zum jubeln: Stefan Reiter legte mit Übersicht auf Marius Möchel ab, der schoss direkt und traf, abgefälscht vom Deggendorfer Lukas Pozivil, unhaltbar ins rechte obere Eck (34.). Fast wäre es ein Doppelschlag geworden, denn nach einem perfekten Pass von Tyler McNeely steuerte Norman Hauner völlig alleine auf das Tor zu, scheiterte aber am stark reagierenden Keeper Timo Pielmeier (35.). Sekunden vor der Sirene zur zweiten Pause war Pielmeier mit einer weiteren Glanzparade gegen Dominik Daxlberger zur Stelle.

 

In der Anfangsphase des dritten Drittels gerieten die Starbulls unglücklich in Unterzahl. Und ihr zweites Powerplay zogen die Hausherren stark auf, trafen zunächst den Pfosten, hielten die Scheibe geschickt in der Rosenheimer Zone und konnten schließlich den Ausgleichstreffer bejubeln. Torschütze war Rene Röthke, der einen Schuss von Antonin Dusek noch leicht berührte und damit Torwart Kolarz so irritierte, dass er den Einschlag nicht verhindern konnte – 1:1 (43.). Deggendorf blieb am Drücker, doch Manuel Edfelder brachte die Starbulls mit einer tollen Einzelaktion wieder in Führung. Mit einem schnellen Antritt umkurvte Edfelder seinen Gegenspieler, fuhr in einem großen Bogen nach innen und zwirbelte den Puck sehenswert aus spitzem Winkel hoch oben an den Innenpfosten, von wo er hinter die Linie fiel (47.).

 

Das Spiel war nun an Spannung nicht mehr zu überbieten. Gleich drei Mal verhinderte Keeper Kolarz mit starken Reflexen gegen den unermüdlichen Ex-Rosenheimer Curtis Leinweber den erneuten Deggendorfer Ausgleichtreffer, während die Starbulls gefährlich konterten. Nachdem Stefan Reiter wunderbar vorbereitete tanzte Dominik Kolb DSC-Torwart Pielmeier aus, schob die Scheibe aus spitzem Winkel aber nur an den Pfosten anstatt ins leere Tor (55.). Danach gerieten die Grün-Weißen noch einmal in Unterzahl, verteidigten aber so geschickt, dass die Gastgeber immer wieder neu aufbauen mussten und schließlich auch lange Zeit keine Möglichkeit fanden, den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis zu nehmen. In Gefahr geriet der zweite Rosenheimer Drei-Punkte-Erfolg in einem Spitzenspiel an einem Wochenende daher nicht mehr. Mit 76 Punkten auf der Habenseite beträgt der Vorsprung der Starbulls Rosenheim auf den Tabellendritten Deggendorfer SC (69 Punkte) nun sieben Zähler, der auf den Tabellenvierten SC Riessersee (63 Punkte) sogar 13 Zähler. Bereits am kommenden Sonntag kommt es zum nächsten direkten Duell der Starbulls mit dem Deggendorfer SC, dann auf Rosenheimer Eis (ROFA-Stadion, 17 Uhr). Zuvor bestreiten die Grün-Weißen aber noch das Auswärtsspiel beim EV Füssen (Freitag, 19:30 Uhr).

 


 


Oberliga Süd

 


oberliga sued 200x200Die Eishockey Oberliga (OL) ist die dritthöchste Eishockey Spielklasse in Deutschland und ist war bis zur Saison 1957/1958 die höchste und bis zur Saison 1973/1974 zweithöchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Seit der Saison 2015/2016 ist die Oberliga in die Gruppe Nord und die Gruppe Süd aufgeteilt.

 

Nach den Hauptrunden, spielen die beiden Gruppen in den Play-Offs den Oberligameister und zu gleich den Aufsteiger in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) aus. Die vierletzten Mannschaften der Hauptrunden Oberliga Gruppe Süd, spielen in einer Verzahnungsrunde gegen die acht besten Mannschaften der Bayernliga den Absteiger und Aufsteiger in die Oberliga bzw Bayernliga aus. 

 

 

Mehr Informationen über die Oberliga Süd & Nord erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

---------------- NEU

 

 

 

--------------- NEU

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 570 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.