Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Peißenberg stellt Trainerteam vor / Kadernews bei den River Rats und in Buchloe

 

Bayernliga (Peissenberg/Geretsried/Buchloe/PM) Lang genug haben wir euch hingehalten, aber das hat nun ein Ende. Stefan Ihsen und Sepp Staltmayr bilden das Trainerteam der Miners für die kommende Saison.

 

Lucas Ruf und Simon Beslic

(Fotoquelle: eishockey-online.com Archiv)

 


 

Nach dem verfrühtem Abschied von Headcoach Kratzmeir im Februar 2022, übernahmen die beiden Co-Trainer schon kurzfristig das Zepter und schafften es unsere Männer (nach ein paar spielen) wieder auf eine erfolgreiche Bahn zurückzubekommen und führten die Miners mit Fünf grandiosen Siegen in‘s Ziel und somit in die Sommerpause. Dafür an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an euch beide!

 

„Wir sind froh das eine Weiterverpflichtung unseres Trainerduos geklappt hat. Man hat zum Ende der letzten Saison gesehen was die Beiden auf der Trainerbank bewirken können und so nehmen wir diesen positiven Schwung, den Sie der Mannschaft gegeben haben, mit in die neue Saison. Gerade für unsere Mannschaft, die heuer viele erfahrene aber auch viele junge Spieler hat, sind die Zwei genau das Richtige. Beide überzeugen mit enormen fachlichem Wissen, Erfahrung und auch menschlich passt das einfach super,“ so 3. Abteilungsleiter Tobias Ende.

 

Wir freuen uns sehr euch beide auch diese Saison nochmal an der Bande der Miners stehen zu sehen und wünschen euch viel Erfolg mit eurer Mannschaft.

 

 

 

„Junge Talente sagen für kommende Saison zu!“

 

Hervorragende Nachwuchsarbeit und das Geretsrieder Eishockey gehören seit je her zusammen. Neben den Routiniers sind auch junge, spielstarke Talente fester Bestandteil des Kaders für die kommende Saison. Mit den Zusagen von Paul Gania (21), Marco Peschek (20), Xaver Hochstraßer (22) und Jakob Heigl (23) stehen dem Cheftrainer Stefan Roth hochmotivierte und talentierte „Youngsters“ zur Verfügung.

 

Paul Gania wechselte 2019 zum ESC. Hochmotiviert und trotzdem technisch fokussiert erspielte der Verteidiger sich schnell einen festen Platz im Kader. In den letzten zweieinhalb Spielzeiten absolvierte er bereits 71 Spieleinsätze. Unterstützung erhält die Defensive der Rats von einem weiteren Talent aus der eigenen Nachwuchsschmiede des ESC. Der 20-jährige Marco Peschek spielte bereits erfolgreich für die U14, U16 und U20 der River Rats. Mit seinem Wechsel in die erste Mannschaft macht er nun den nächsten wertvollen Schritt in seiner noch jungen Eishockeykarriere.

 

Auch die in Geretsried traditionell stark aufgestellte Offensive kann sich über die Vertragsverlängerung zweier Youngsters freuen. Xaver Hochstraßer wechselte ebenfalls 2019 zu den Rats und erhielt bereits nach kurzer Zeit umfassende Einsatzzeiten. Das Vertrauen zahlte der heute 22-jährige schnell mit konsequent starken Leistungen zurück. Ohne Zweikampfscheu geht er jeder Scheibe nach und liefert regelmäßig wertvolle Assists. Ebenfalls weiterhin an Bord ist Jakob Heigl. Der heute 23-jährige besuchte bereits mit 3 Jahren das erste Mal die Eislaufschule in Geretsried, ehe er im Alter von 6 Jahren mit dem Eishockey begann. Primär ausgebildet wurde der Angreifer beim heutigen Oberligisten SC Riessersee. Der Kontakt zum ESC Geretsried ist jedoch nie abgerissen und so wechselte Jakob vor einem Jahr zu den Rats. Mit unglaublich hohem Tempo ist Jakob ein gnadenloser Konterspieler. Auch seine präzise und schnelle Schusstechnik ist ein absoluter Erfolgsgarant. In der vergangenen Spielzeit stand er 22-mal auf dem Eis, erzielte 13 Treffert und lieferte 15 Assists.

 

 

 

Moritz Simon, Lucas Ruf und Philip Wolf bleiben beim ESV – der Kapitän geht dagegen von Bord

 

Auch wenn es in letzter Zeit beim ESV Buchloe eher ruhig zu sein schien, sind die Vorbereitungen auf die neue Saison wieder in vollem Gange. Seit Ende Mai schwitzen die Piraten bereits wieder im Sommertraining, um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Mit dabei sind auch die Verteidiger Moritz Simon und Lucas Ruf, die genau wie Stümer Philip Wolf ihre Verträge für ein weiteres Jahr bei den Freibeutern verlängert haben. Dagegen müssen die Piraten jedoch auch einen ganz schmerzhaften Abgang verkraften, nämlich den ihres Kapitäns David Strodel. Dieser geht nach zwölfjähriger Treue von Bord und wird seine aktive Laufbahn beenden.

 

Mit Moritz Simon und Lucas Ruf haben die ersten beiden Verteidiger aus dem letztjährigen Kader ihre Zusage gegeben. Der 21-jährige Simon – Sohn des ehemaligen Eishockeynationalspielers Jürgen Simon – wird somit in sein zweites Jahr bei den Piraten gehen, nachdem er im letzten Winter vom Liganachbarn Königsbrunn an die Gennach gewechselt war. Ursprünglich stammt der gebürtige Buchloer jedoch aus der Talentschmiede des ESV Kaufbeuren, wo er den größten Teil seiner Nachwuchszeit absolvierte und bereits viele Erfahrungen auf höchstem Niveau sammeln konnte. „Moritz ist ein junger Verteidiger, der noch eine Menge Potential hat und sich bestimmt noch weiterentwickeln wird“, ist sich der 2. Vorstand Florian Warkus sicher. „Er ist sehr gut in die letzte Saison gestartet und hat neben seinem schnörkellosen und harten Spiel auch seine läuferischen Stärken zeigen können.“ Diese Tugenden soll der junge Defender auch im nächsten Winter wieder im Piraten-Dress zeigen.

 

Mit Lucas Ruf hat zudem ein weiterer Abwehrmann seinen Vertrag verlängert. Der 25-Jährige gehört mittlerweile seit Jahren zum festen Stamm des ESVB und war auch schon im Nachwuchs für die Rot-Weißen aktiv gewesen. „Lucas ist eine echte Konstante in unserer Abwehr, da er kaum ein Spiel verpasst hat und sich in den letzten Jahren vor allem in der Defensive immer stark verbessert hat“, lobt Warkus die Verlässlichkeit des hochgewachsenen Verteidigers. „Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Hintermannschaft, der perspektivisch auch junge Spieler neben sich führen wird und soll“, so Warkus weiter – schließlich ist es dann bereits das siebte Jahr für Ruf im Seniorenteam der Pirates.

 

Der dritte im Bunde ist Angreifer Philip Wolf, der vor zwei Jahren vom Nachwuchs des ESV Kaufbeuren nach Buchloe wechselte. Aber auch im Buchloer Nachwuchs war der 22-Jährige zuvor bereits aktiv gewesen, weshalb Wolf im Grunde ein Eigengewächs ist, das nun in die dritte Spielzeit im Seniorenbereich geht. „Philip bringt alles mit, was man im modernen Eishockey benötigt“, meint Florian Warkus über den Stürmer, der in der letzten Saison vier Tore und sechs Assists für sich verbuchen konnte. „Er ist ein sehr guter Läufer, hat einen akkuraten Schuss und gute Hände. Zudem hat er sich auch in der Defensivarbeit gesteigert und wir freuen uns, dass er auch im nächsten Winter bei uns bleibt und sich nochmals weiterentwickeln wird.“

 

Eine Ära geht dafür leider für das Eigengewächs David Strodel zu Ende. Seit 2010 spielte der sympathische Abwehrmann in diversen Teams des ESV und führte seinen Heimatverein in den letzten drei Jahren auch als Kapitän aufs Eis. „David hat bereits mit dem kompletten Trainerteam und auch mit mir zusammengespielt und wird jetzt leider seine aktive Laufbahn beenden“, berichtet Warkus. „Er war jahrelang ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft und hier für sein Engagement, seinen Einsatz und auch dafür anerkannt, zur richtigen Zeit seinen Mund aufzumachen, das Team wachzurütteln. Auf dem Eis setzte er immer wieder körperliche und spielerische Akzente und nahm die Rolle an, die das Team brauchte. Mit David verlieren wir einen gestandenen und wichtigen Spieler unseres Teams“, so Warkus weiter, der dem scheidenden Kapitän – genau wie alle Verantwortlichen des ESV – für die Zukunft nur das Allerbeste wünscht, vor allem Gesundheit und dass er dem Verein hoffentlich in einer anderen Form erhalten bleibt.

 

 


 


Bayernliga (Bayerische Eishockey Liga)

 

Die Bayerische Eishockey Liga - (Bayernliga) ist die höchste Eishockey Amateurspielklasse in Bayern und wird unter dem Dach des Bayerischen Eishockey Verbandes (BEV) ausgerichtet. Am Ligabetrieb nehmen derzeit 15 Mannschaften teil, die um den Bayerischen Meistertitel kämpfen. Die Bayernliga ist in Deutschland somit die vierthöchste Eishockey Spielklasse.

 

Mehr Informationen über die Bayernliga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

bayernliga, bayerische eishockey liga, sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 489 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.