DEL2 - Eispiraten Crimmitschausiegt im Showdown gegen Frankfurt deutlich mit 5:1 und verhindert somit den Sweep der Löwen

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau konnten das Saisonende noch etwas herausschieben, denn in Spiel 4 gelang ihnen endlich eine effizienter Chancenverwertung und dadurch konnten Sie die Löwen bezwingen. Vor 2.429 Zuschauern hielt Sebastian Albrecht die meisten Schüsse der Gegner fest und  seine Vorderleute gingen bissig zu Werke. Den Fans wurde ein tolles Play-Off-Spiel geboten, wo neben Toren, auch einige Schlägereien zu sehen waren.

 

PO4 Crimmitschau vs. Frankfurt

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-online.com)


Die Gäste aus Frankfurt ließen die Westsachsen an diesem Abend etwas mehr vom Spiel und wartetet in der Abwehr auf ihren Gegner. Crimmitschau investierte viel und versuchte aus allen Lagen zu schießen, doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Die ersten Strafen gab es kurz nach Beginn, denn Vincent Schlenker und Tim Schüle tauschten die Nettigkeiten mit Fäusten aus. Bei 4-4 und auch im Powerplay erzielte die Teams keine Tore. Rot/Weiß hatte die größeren Spielanteile, aber das erste Tor am Abend erzielten mal wieder die Hessen (16.). Das Team um Trainer Danny Naud konnte auch an diesem Abend nur sich selbst schlagen, da sie einfach zu viele Chancen brauchten. Umso erlösender der Ausgleich 85 Sekunden vor dem Ende. Nun hieß es den Schwung  mitnehmen und effizienter im Abschluss werden.

 

Crimmitschau startete angriffslustig in den zweiten Abschnitt und wollte in Führung gehen. Die 3. Reihe erhielt dann erneut die Chance auf ein Tor, nachdem Christoph Kabitzky und Dominic Walsh noch an Ilya Andryukhov scheiterten, konnte Philipp Halbauer den Nachschuss verwerten und sich zum zweiten Mal an diese Abend als Torschütze bejubeln lassen. Nun hatten die Hausherren einen Weg vorbei an den Goalie der Löwen gefunden, doch im Powerplay gelang es nicht die Führung auszubauen. In der 33. Spielminute jubelten wieder die Fans von Crimmitschau, denn  Christoph Kabitzky stocherte den Puck zum 3:1 in die Maschen. In der Folgezeit nahmen die Gäste ihre Auszeit, doch vor der Pause sollte das keine Veränderungen an dem Spielstand geben. Langweilig war es aber in den 6 Minuten nicht, denn erst wurde Ole Olleff brutal in die Bande gecheckt. Olleff musste vom Mannschaftsarzt auf die Bank begleitet werden, doch Strafe gab es nicht. Nach dem Bully foulte Rob Flick seine Gegenspieler und erhielt prompt die Strafe. Das Meckern und mit dem Schläger gegen die Bande schlagen blieb zum Glück ungeahndet. 131 Sekunden vor der Pause gab es noch einen Faustkampf zwischen Julian Talbot und Maximilian Eisenmenger. Talbot erhielt die größere Bestrafung. Mit der 3:1 Führung ging es in die Kabine.

 



Auch im letzten Drittel fand Frankfurt nicht in die Erfolgsspur zurück, den keine 2 Minuten nach Bully musste Dalton Yorke in die Kühlbox. Carl Hudson nutzte das Powerplay und konnte per Blueliner zum 4:1 einnetzen. In Überzahl lief es für die Löwen auch nicht sonderlich gut, sodass der Sieg für die Eispiraten immer näher rückte. Christian Hilbrich bejubelte in der 53. Spielminute schon den Treffer zum 5:1, doch nach Sichtung des Videomaterial wurde das Tor nicht gegeben. Die Hessen setzten dann  Alles auf eine Karte und nahmen schon mehr als 6 Minuten vor Ende de Spieles de Torhüter vom Eis. Crimmitschau wartete nun auf den Fehler im Spielaufbau von Frankfurt und Christian Hilbrich konnte mit einem Weitschuss aus dem eignen Drittel heraus den Endstand zum 5:1 erzielen. Doch das sollte nicht die letzte Aktion im Spiel sein, denn nur 44 Sekunden nach dem Tor zeigten Julian Talbot und Carter Proft den 3. Faustkampf in diesem Spiel. Julian Talbot war zwar in diesem Kampf unterlegen, aber durch den Sieg machte ihm das nicht allzu viel aus. Für die beiden Faustkämpfer war nach dem Kampf Feierabend und beiden verabschiedeten sich unter die Duschen. Die Minuten tickten von der Uhr und es wurde allen im Stadion klar, dass das noch nicht das letzte Spiel in dieser Saison sein sollte.  

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 24.03.2019


Eispiraten Crimmitschau - Löwen Frankfurt 5:1 (1:1|2:0|2:0)

 

Tore:
0:1 |16.|Lukas Koziol ( Maximilian Eisenmenger )
1:1 |19.|Philipp Halbauer ( Felix Thomas , Dominic Walsh )
2:1 |24.|Philipp Halbauer ( Dominic Walsh , Christoph Kabitzky )
3:1 |33.|Christoph Kabitzky ( Dominic Walsh , Christoph Körner )
4:1 |43.|Carl Hudson ( Patrick McNally , Christian Hilbrich ) - PP1
5:1 |56.|Christian Hilbrich ( Patrick McNally , Patrick Pohl ) - EN EQ

 

Strafen:
Eispiraten Crimmitschau: 16 Minuten + 10 Minuten + 20 Minuten Julian Talbot
Löwen Frankfurt: 16 Minuten +´10 Minuten Carter Proft

 

Zuschauer:
2.429

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

2019 08 13 Interview David Kuchejda
14. August 2019

DEL2 - Kurz-Interview mit Crimmitschau Neuzugang David Kuchejda

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Sommerpause neigt sich dem Ende entgegen – Mittlerweile sind die Spieler in Crimmitschau eingetroffen und bereit für die… [weiterlesen]
Kevin Lavallée Spiel vs Wolfsburg Claudia Bergs
12. August 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen Wolfsburg mit 1:6

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das erste Testspiel vor heimischer Kulisse gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 1:6 (0:1; 0:3; 1:2) verloren.… [weiterlesen]
Kaisler
09. August 2019

DEL2 - Hagen Kaisler wird ein Crimmitschauer Eispirat

(DEL2/Crimmitschau) PM Die Eispiraten Crimmitschau haben sich die Dienste eines weiteren Verteidigers gesichert. Hagen Kaisler wechselt vom EHC Red… [weiterlesen]
florian strobl 2018
09. August 2019

DEL2 - Florian Strobl verlässt Tölzer Löwen

(DEL2/Bad Tölz) PM Es ist ein Abschied, der schwer fällt: Florian Strobl wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Tölzer Löwen auflaufen. Nach… [weiterlesen]

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 708 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen