Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Nur zwei Heimsiege in der DEL2 am 19.Spieltag

 

DEL2 (MH) Am Ende des 19.Spieltages waren nur zwei Heimsiege zu verzeichnen. Bad Nauheim gewinnt gegen Crimmitschau im Penaltyschiessen und Kaufbeuren ließ zu Hause gegen Freiburg nichts anbrennen.

 

BadN Crimmitschau 031221 Chuc

( Foto Chuc Fotografie )

 


 

 

EC Bad Nauheim – Eispiraten Crimmitschau 2:1 OT (0:0;1:1;0:0/1:0)

 

1:2! Eispiraten mit einem Punkt beim Spitzenreiter

 

Die Eispiraten Crimmitschau haben nach der langen Corona-Zwangspause ihren ersten Zähler einfahren können. Die Westsachsen unterlagen dem Tabellenführer der DEL2, dem EC Bad Nauheim in der Overtime knapp mit 1:2, verkauften sich über mehr als 60 Minuten aber durchaus teuer. Das Tor für die Eispiraten erzielte Mathieu Lemay zum zwischenzeitlichen 1:0.

 


Ohne die weiterhin fehlenden Patrick Pohl, Dominic Walsh und Luca Gracnar, die aber zumindest schon wieder im Teamtraining stehen, und den Langzeitverletzten Kelly Summers ging es für das Team von Marian Bazany nach Bad Nauheim. In der Colonel-Knight-Arena erwischten die Westsachsen aber einen ordentlichen Start und konnten vom Start weg immer wieder gute Chancen kreieren, allerdings ohne Gästekeeper Maurer zu überwinden. Auch die Gastgeber kamen von Zeit zu Zeit zu immer besseren Möglichkeiten. In einem schnellen Spiel avancierte Christian Schneider, wie auch schon am Dienstag in Freiburg zu einem sicheren Rückhalt. Das Spiel flachte nach dem Powerbreak aber etwas ab und verlor an Tempo sowie an Häufigkeit der hochkarätigen Chancen. So ging es torlos in die Katakomben. Nach der ersten Pause waren es dann Harry Langes Bad Nauheimer, die das Spielgeschehen vor heimischen Publikum nach und nach in die Hand nahmen und die Eispiraten zunehmend in ihrem Drittel belagerten. Einmal mehr musste Christian Schneider, der mittlerweile unter Dauerbeschuss stand, sein volles Potenzial zeigen.

 


Die Westsachsen wurden dann kurz nach dem Powerbreak wieder aktiver, ließen durch Scott Feser aber die beste Chance im zweiten Durchgang liegen. Dennoch gab der Abschluss Auftrieb. Die Crimmitschauer konnten sich aus der Mangel der Nauheimer allmählich befreien und mehr Druck auf das Tor der Hessen ausüben – mit Erfolg! André Schietzolds Querpass fand Mathieu Lemay am langen Eck. Der Kanadier ließ sich diese Einschusschance nicht nehmen und drückte das Spielgerät zum 1:0 über die Linie. Ein Bandencheck von Willy Rudert und die folgende 5-Minuten-Strafe brachte die Kurstädter dann kurz vor der Pause aber zurück ins Spiel. In Überzahl kombinierten sich die Nauheimer stark durch die Hintermannschaft der Eispiraten. Huba Sekesi traf mit seinem Schuss in den Winkel folglich sehenswert zum 1:1-Ausgleich (38.).

 


Im Schlussabschnitt wollten die Hausherren aus Bad Nauheim schließlich den Schwung nach dem 1:1 mitnehmen, konnte die verbleibende Überzahl zum Start des dritten Drittels aber nicht nutzen. Auch in der Folge ließen die Gastgeber gute Möglichkeiten liegen, gerade auch weil Christian Schneider weiter stark hielt. Doch auch die Eispiraten kamen gerade zum Ende der regulären Spielzeit immer wieder zu besten Gelegenheiten. Dennoch wollte sowohl den Crimmitschauern als auch den Bad Nauheimern kein weiterer Treffer gelingen.

 


Die Eispiraten hatten sich somit bereits einen wichtigen Zähler erkämpft und bekamen nach turbulenten Wochen nun sogar die Chance, sich beim Tabellenführer der DEL2 noch den Zusatzpunkt zu ergattern. Begünstigt durch eine Überzahl agierten die Westsachsen zunächst auch überzeugend, konnten allerdings erneut kein Kapital aus ihren Gelegenheiten schlagen. Nach Ablauf der Überzahlsituation war es schließlich Tobias Wörle, der sich von Gregory Kreutzer nicht aufhalten ließ, Christian Schneider verlud und überlegt zum 2:1 einschoss (64.).

 


Der erste verdiente Punkt für die Pleißestädter nach der langen Corona-Zwangspause und dem schwierigen Wiedereinstieg in den DEL2-Alltag haben sich die Mannen von Marian Bazany nun mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mehr als verdient. Am Sonntag steht für die Eispiraten dann das nächste Spiel auf dem Plan. Im Sahnpark trifft man, leider vor leeren Rängen, auf die Selber Wölfe (05.12.2021 – 17:00 Uhr / Live bei Sprade.TV).


Tore
0:1 Mathieu Lemay (André Schietzold) 36:03
1:1 Huba Sekesi (Mick Köhler, Kevin Schmidt) 37:32 – PP1
2:1 Tobias Wörle (Robin van Calster, Kevin Schmidt) 36:20 - OT#

 

Zuschauer: 1.655

 

SEL Toelz 031221 Wiedel

( Foto Mario Wiedel )

 


 

 

Selber Wölfe – Tölzer Löwen 2:4 (0:2;1:0;1:2)


Konzentriert und kaltschnäuzig: Die Tölzer Löwen gewinnen mit 4:2 in Selb. Tölz zeigte dabei eine solide Teamleistung, aber auch die Selber Wölfe zeigten sich gegenüber dem Auftritt vom Dienstag verbessert. Selb musste einen frühen Rückstand hinterherlaufen, kamen im zweiten Spielabschnitt aber verdient noch einmal heran. Ein Tölzer Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels machte allerdings alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn zunichte.

 


Bayreuth Tigers – Kassel Huskies 2:4 (0:0;2:1;0:3)


Die Kassel Huskies kamen durch einen Sieg in Bayreuth zu ihrem dritten Auswärtssieg in Serie. Nach zweifachem Rückstand drehten die Nordhessen die Partie im Schlussdrittel mit drei Toren, darunter ein Doppelschlag binnen einer Minute. Bayreuth zeigte trotz des kleinen Lineups von nur 15 Spielern eine ansprechende Leistung.

 


Dresdner Eislöwen – Ravensburg Towerstars 3:4 SO (0:2;1:1;2:0/0:1)


Die Dresdner Eislöwen haben im Heimspiel gegen die Ravensburg Towerstars mal wieder ihre Comeback-Qualitäten gezeigt, mussten sich am Ende aber knapp geschlagen geben. Mit 3:4 nach Penaltyschießen unterlagen die Blau-Weißen gegen die Gäste. Einen 1:3 Rückstand egalisierten die Eislöwen im dritten Drittel und sicherten sich somit zumindest einen Punkt im Kampf mit dem Tabellennachbarn.

 


ESV Kaufbeuren – EHC Freiburg 2:0 (0:0;1:0;1:0)


EHC Freiburg hieß der Gegner des ESV Kaufbeuren am Freitagabend in der erdgas schwaben arena. Die Gäste reisten mit einer Serie vier Siegen in Folge an die Wertach. Kaufbeuren ging in einem schnellen und interessanten Spiel im zweiten Drittel in Führung. Freiburg drängte zwar auf den Ausgleich doch Vajs im Tor war an diesem Tag unbezwingbar und ein Unterzahltor kurz vor Schluss machte den 2:0 Sieg perfekt.

 


Lausitzer Füchse – Löwen Frankfurt 2:3 (0:1;0:1;2:1)


Leere Ränge, volle Punkte. Wie schon gegen Dresden vergangene Woche mussten die Löwen auch am 19. Spieltag der laufenden DEL2-Saison im ostsächsischen Weißwasser vor leeren Rängen antreten. Und auch für Auswärtsteams sind Spiele „ohne Atmosphäre“ kein angenehmer Auftritt. Umso gelöster waren die Löwen als nach 60 Minuten der 2:3-Auswärtssieg gegen die Lausitzer Füchse feststand. Darren Mieszkowski, Rylan Schwartz im Powerplay und Marius Erk schossen die Löwen zum Erfolg, Bastian Kucis parierte 25 Schüsse.

 


EV Landshut – Heilbronner Falken 4:5 SO (2:0;0:3;2:1/0:1)


Der EV Landshut nimmt 780 Zuschauer mit durch ein Wechselbad der Gefühle und verliert gegen die Heilbronner Falken mit 4:5 nach Penaltyschießen. Der EV Landshut hat sich in einem abwechslungsreichen und packenden Spiel gegen die Heilbronner Falken nach einem 2:4-Rückstand im letzten Drittel noch einmal zurückgemeldet, die Verlängerung erzwungen, am Ende aber mit 4:5 nach Penaltyschießen den Kürzeren gezogen.

 

 

Spiele vom Dienstag 30.11.2021


Selber Wölfe – Bayreuth Tigers 4:6 (1:3;1:2;2:1)


Gegen elf Bayreuther Feldspieler verschliefen die Selber Wölfe die ersten 40 Minuten vollkommen. Der überwiegende Teil des Wolfsrudels ließ jegliche Einsatzbereitschaft vermissen. Die Bayreuther Rumpftruppe hingegen spielte clever und engagiert und nahm vollkommen verdient den Sieg mit nach Hause. Erst im letzten Spielabschnitt begannen die Wölfe langsam aufzuwachen, doch die Tigers ließen nichts mehr anbrennen.

 


EHC Freiburg- Eispiraten Crimmitschau 3:1 (1:0;2:0;0:1)


Dank eines Doppelschlags der etwas anderen Art – die erste Drittelpause lag zwischen den beiden Toren, die die Wölfe innerhalb von zwei Spielminuten erzielten – erspielte sich der EHC Freiburg den letztlich entscheidenden Vorsprung, der ihn am heutigen Dienstagabend als Sieger vom Eis gehen ließ. Insgesamt war es eine starke Partie der Wölfe, die mit ihrer Siegesserie im Rücken heute insbesondere ab dem zweiten Drittel viel Spielfreude zeigten. Es war der vierte Sieg in Folge für den EHC Freiburg

 

 


 


 

Aktuelle Tabelle:

 

 

 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Pavlu cp
26. Juni 2022

Pageau und Pavlu verstärken den EVL

DEL2 (Landshut/PM) Nach dem Karriereende von Robin Weihager kommt mit dem 34-jährigen Kanadier ein echter Führungsspieler vom EHC Freiburg zum EVL…

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Albin Lindgren Sverre Jarild Stjernen Hockey
02. Juli 2022

Lindau komplettiert die Verteidigung

Oberliga Süd (Lindau/PM) Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön - und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den…
Pretnar CP
02. Juli 2022

Strodel und Pretnar kommen nach Rosenheim

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt…
Scorpions7373 Debbie Jayne Kinsey
17. Juni 2022

Jaeger und Just verlängern

Oberliga Nord (Hannover/PM) Unsere Nr. 30, Brett Jaeger, geht mit den Scorpions in die dritte Saison. Robin Just, 4 maliger DEL 2 Meister, stürmt…
2022 05 06 fabian volt blue devils Benjamin Lahr
07. Mai 2022

Fabian Voit verstärkt die Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Nach fünf Vertragsverlängerungen in dieser Woche, können die Blue Devils einen weiteren Neuzugang präsentieren. Vom…
sieg gegen deggendorf
02. April 2022

Auf Augenhöhe zur Auftaktniederlage

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Die Starbulls Rosenheim haben im ersten Spiel der Playoff-Viertelfinalserie der Eishockey-Oberliga gegen die Hannover…
SB Weiden Starbulls 061120
22. Dezember 2021

Rosenheim gibt Tabellenführung ab

Oberliga Süd (Rosenheim/Weiden/PM) Im Spitzenspiel der Eishockey-Oberliga Süd mussten sich die Starbulls Rosenheim am Freitagabend auf eigenem Eis…
2021 02 02 peiting memmingen
14. Dezember 2021

ECDC gelingt Auswärtserfolg in Peiting

Oberliga Süd (Peiting/PM) Der ECDC Memmingen konnte auch auswärts in Peiting einen souveränen Sieg einfahren. Am Ende stand es 6:3 für die…

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Domi
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Lucas Ruf und Simon Beslic
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
peissenberg weiss 2014
26. Januar 2022

Miners verabschieden sich von Tomas Rousek

Bayernliga (Peissenberg/PM) Nach längerem Überlegen haben sich die Verantwortlichen zusammen mit dem Trainerstab dazu entschieden, getrennte Wege mit…
Sieg
25. Januar 2022

Teuer erkaufter Sieg in Overtime

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Verlängerung gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „Icehogs“ des EC Pfaffenhofen. Die…
MD Klostersee2 2021
21. Dezember 2021

Mighty Dogs am Wochenende punktlos

Bayernliga (Kempten/Schweinfurt/Klostersee/PM) Auch eine Woche nach dem Hinspiel gegen den ESC Kempten konnten die Mighty Dogs deren Siegesserie…
Chancen
21. Dezember 2021

Null Punkte Wochenende des EHC Königsbrunn

Bayernliga (Amberg/Könugsbrunn/PM) Mit 1:5 verliert der EHC Königsbrunn seine Auswärtspartiegegen die „Wild Lions“ des ERSC Amberg. Dabei wurde den…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 261 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.