Tölzer Löwen mit Überzeugendem Auftritt in Heilbronn

 

 

(DEL2/Bad Tölz) PM Da ist er, der erste Saisonsieg! Die Tölzer Löwen schlagen nach der Auftaktpleite am Freitag zurück und schlagen die Heilbronner Falken in der Kolbenschmidt-Arena mit 6:3. Herausragende erste zwei Sturmreihen stellen gegen die Falken bei Gleichzahl der Spieler die Weichen auf Sieg.

 

Löwenjubel
(Foto: Tölzer Löwen)

 


"Wir wollten ein besseres erstes Drittel spielen, als die kleine Katastrophe am Freitag", stellte Kevin Gaudet nach dem Spiel klar. "Das haben wir gemacht", so die zufriedene Einschätzung. In der Tat die Löwen in den ersten 20 Minuten mit enormem Tempo und Einsatz. Dies galt übrigens auch für die Falken. Im ersten Drittel hätte die Partie rein von der Intensität auch das abgesagte Playoff-Viertelfinale zwischen beiden Teams sein können. Die Löwen übernahmen nach dem ersten Falken-Powerplay die Kontrolle der Partie - durch einen Geistesblitz Marco Pflegers.

 

Der Stürmer fand mit einem schnellen Pass im Slot Max French, der zum 1:0 einschob. Der Kanadier war es auch, der eingesetzt von Johannes Sedlmayr fünf Minuten später zum Breakaway ansetzte. Am Freitag vergab French noch zwei Alleingänge, diesmal ließ er Matthias Nemec im Falken-Tor keine Chance. Diese Kleinigkeiten sind es, die ein Eishockeyspiel in die falsche oder richtige Richtung ausschlagen lassen können. "Bad Tölz ist stark gestartet, sie haben sehr viel Qualität", erkannte Falken-Coach Michel Zeiter an. Die Falken tauchten im Endeffekt nur in eigenem Powerplay wirklich gefährlich vor Maximilian Franzreb auf - besonders in Person von Stefan Della Rovere. Der Halb-Kanadier traf im Nachschuss früh im zweiten Drittel zum Anschluss. Diese Phase sicher die schwächste der Buam im Spiel.

 

"Die 2:0-Führung war schön, aber die Strafzeiten danach haben uns gekillt", ärgerte sich Gaudet. In einem weiteren Powerplay war es erneut Della Rovere, der mit der Rückhand einschob. "Das Momentum dann bei den Falken, zum Glück konnten wir das wieder drehen", so Gaudet weiter. Momentum-Dreher war in diesem Falle Tyler McNeely. Nach einem Icing waren die Falken überfordert mit der Rotation der zweiten Sturmreihe. Lubor Dibelka mit dem Schuss aufs Tor und McNeely vor dem Tor mit der Kelle noch unhaltbar dazwischen. Zwei Minuten vor Drittelende ein perfekter Zeitpunkt erneut in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung gaben die Buam auch nicht mehr her.

 

"Wir haben sehr souverän, sehr hungrig gespielt", freute sich der Löwencoach. Erneut McNeely traf 98 Sekunden nach Wiederbeginn zum 4:2 - diesmal von Lubor Dibelka in Szene gesetzt, der ebenfalls drei Vorlagen sammelte. Nicht von einem Mitspieler, sondern von Ian Brady bedient, machte sich Marco Pfleger in Minute 50 auf die Reise zum Solo vor Nemec. Zu allem Überfluss rutschte der Schlussmann aus, Pfleger hatte keine Mühe ihn zu umrunden und das Spiel zu entscheiden - die Szene ein Abbild des Falken-Abends. Erneut Della Rovere und Max French komplettierten noch ihre persönlichen Dreierpacks und sorgten für das 6:3-Endergebnis. Nach zwei Auswärtssiegen in den Löwenspielen am Wochenende ist klar: "Es ist nicht einfach für die Heimmannschaften. Wir müssen dankbar sein, wenn die Fans wieder da sind. Das macht mehr Spaß", so Gaudet. Die Löwen damit mit drei Punkten nach zwei Spielen auf Rang acht der DEL2-Tabelle. Nur zwei Teams haben die volle Punktzahl auf dem Konto - die Liga macht in der Ausgeglichenheit weiter, wo sie aufgehört hat.

 

 


 


 

Tölzer Löwen eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Tölzer Löwen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Tölzer Löwen finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

2020 11 29 bayreuth kassel Karrer 11
29. November 2020

DEL2 - Huskies gewinnen in der Overtime

(DEL2/Kassel) PM Vierter Sieg in Serie: Die Kassel Huskies konnten auch das Duell bei den Bayreuth Tigers für sich entscheiden. Nach turbulenten…
2020 02 23 torjubel schlager
14. November 2020

DEL2 - Ein Punkt gegen die Steelers

(DEL2/Bad Tölz) PM Im zweiten Heimspiel gibt's die zweite Niederlage für die Tölzer Löwen. Im Gegensatz zum ersten Heimauftritt gibt´s aber zumindest…
Evan Trupp 1
05. November 2020

DEL2 - Eislöwen verpflichten Evan Trupp

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben sich kurz vor dem Saisonstart in der DEL2 mit Evan Trupp verstärkt. Der 33-Jährige ist in Anchorage im…
kassel deggendorf 280918
29. September 2020

DEL2 - Oliver Granz wird ein Kassel Husky

(DEL2/Kassel) PM Junger Verteidiger kommt aus der Lausitz Kassel, 28. September, 2020. Er ist einer der besten jungen deutschen Verteidiger der DEL2…

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

OL Grafik
06. September 2020

Oberliga: „Es ist fünf vor zwölf“

(Oberliga) PM 26 Eishockey-Drittligisten stehen vor dem Aus und damit ca. 1.400 Mitarbeiter der Vereine vor einer ungewissen beruflichen Zukunft.…

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

MD Ulm 2020 10 16
18. Oktober 2020

Bayernliga - Abhaken und nach vorne blicken

(Bayernliga/Schweinfurt) PM Das muss die Devise für die Mighty Dogs nach ihrem Auswärtsspiel am Freitagabend bei den Donau Devils sein, denn am Ende…
Wald Koenigsbrunn 111020 Grosso
12. Oktober 2020

Bayernliga - Waldkraiburg mit zwei Siegen

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Oberbayern gegen Oberpfalz, Lions gegen Löwen oder einfach nur ERSC Amberg gegen den EHC Waldkraiburg, so lautete die…
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 628 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.