Bayernliga - Memminger Indians feiern dritten Sieg in Folge - 4:0 gegen den ESC Dorfen

Memmingen(Bayernliga-Memmingen) Die Memminger Indians haben auch ihr drittes Spiel in Serie gewonnen. Knapp 900 Fans sahen einen relativ ungefährdeten 4:0 (2:0/1:0/1:0) Erfolg über einen weitgehend harmlosen ESC Dorfen. Nun geht’s am Sonntag zum Derby nach Lindau.

 

Die Indians, die ohne ihre Stammverteidiger Hoffmann, Schirrmacher und Rott auskommen mussten, wollten den Schwung und das neu erlangte Selbstvertrauen aus den beiden letzten erfolgreichen Spielen nutzen und den Abstand zu Platz fünf in der Tabelle weiter verkürzen. Und der Start ist druckvoll, nach 23 Sekunden verpasst Patrick Zimmermann nur knapp. Wenig später ist der Torhüter bereits ausgespielt, wieder aber bringt der Memminger Stürmer den Puck nicht im Gehäuse unter. Auch Alex Krafczyk kann einen Dorfener Abwehrfehler (4.) nicht nutzen. Dorfen übersteht den ersten Memminger Druck unbeschadet und hält dagegen.


Auf dem Bierdeckel "vernascht"


Bis zur 13. Minute, dann trifft Martin Schweiger in Überzahl zur Memminger Führung. Nun die Indians wieder klar am Drücker, Markus Kerbers Versuch schlittert an der Torlinie entlang (14.) und Jordan Baker "vernascht" seinen Gegenspieler auf dem "Bierdeckel". Den zweiten Treffer setzt dann aber Benjamin Arnold (17.), hinten macht Torhüter Martin Niemz die wenigen Dorfener Möglichkeiten zunichte. Memmingen bleibt auch im Mittelabschnitt überlegen, kann aber nicht vorentscheidend davonziehen – auch, weil die Überzahlmöglichkeiten nicht genutzt werden. Dann aber "klingelt" es wieder: Erneut ist es die 13. Minute, diesmal aber im zweiten Abschnitt – Dominik Zimmermann geht nach einem genialen Zuspiel von Tim Tenschert auf und davon und lässt dem Dorfener Keeper keine Chance.

 

Memmingen Dorfen

(Foto Roland Schraut)


Die Indians blieben entschlossener als die Gäste – Kapitän Martin Jainz sorgt nach 43 Minuten und einem sehenswerten Solo für das 4:0 und die Entscheidung. Memmingen nimmt nun ein wenig "das Gas raus", auch mit Blick auf die Partie am Sonntag in Lindau. Dorfen aber ist zu harmlos, um daraus Kapial zu schlagen. Einzig die Chancenverwertung bleibt an diesem Abend das Memminger Manko – zum Schluss hätte auch ein 7:0 oder 8:0 auf der Anzeigetafel stehen können. Was aber auch nur drei Punkte gebracht hätte...

 



 


In der anschließenden Pressekonferenz zeigten sich Cheftrainer Erwin Halusa und "Co" Werner Tenschert zufrieden mit der Leistung ihrer Jungs: "Es klappt noch nicht alles, aber wir sind auf einem guten Weg". Dorfens Spielertrainer Thomas Vogl gab unumwunden zu, dass die Niederlage noch höher hätte ausfallen können, "wenn uns nicht Goalie Andreas Tanzer lange im Spiel gehalten hätte." Sein Team stecke gerade unter anderem wegen der vielen Verletzten in einer ähnlich schweren Phase wie die Indians vor zwei, drei Wochen, "aber wir müssen den Kopf oben halten, dann kommen wir da auch wieder raus", so Vogl abschließend. Dorfen trifft am Sonntag zuhause auf die Höchstadt Alligators, während die Reise für die Indians an den Bodensee zum Derby gegen den EV Lindau geht (17.30 Uhr).


ECDC Memmingen : ESC Dorfen 4:0 (2:0/1:0/1:0)
Tore: 1:0 (13.) Schweiger (Stotz/Pertl; 5-4), 2:0 (17.) Arnold (D. Zimmermann), 3:0 (13.) D. Zimmermann, 4:0 (44.) Jainz



Strafminuten: Memmingen 10 – Dorfen 14
Schiedsrichter: Gut (Ulm) – Zuschauer: 882



ECDC Memmingen: Niemz (Reichelmeir) – Feldmeier, Anwander, Stotz, Tenschert, Neumann, Jainz (C) – Pertl, Baker, Miettinen, Arnold, D. Zimmermann, Pfalzer, Kerber, Scheitle, P. Zimmermann, Krafczyk, Schweiger.



ESC Dorfen: Tanzer (Gruber) – Vogl, Numberger, Rauscher, Weberstetter, Mitternacht, Kriner – Attenberger (C), T. Brenninger, F. Brenninger, Gerbl, Selmaier, Beham, Eberl, Koß, Findeis.

 


Mehr Informationen über die Memmingen Indians finden Sie hier...

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 142 Gäste online