Bayernliga - Erneutes Torfestival in Buchloe gegen wackere Moosburger

Buchloe(Bayernliga-Buchloe) Moosburg/Buchloe (chs) Einen ungefährdeten Kantersieg fuhren die Buchloer Piraten am Freitagabend beim Tabellenvorletzten in Moosburg ein. Nach dem 11:4 Hinspielsieg vor knapp zwei Wochen ließen die Freibeuter den Oberbayern auch im Rückspiel nicht den Hauch einer Chance. Am Ende gab es beim 12:3 (3:0, 4:3, 5:0) Auswärtserfolg der spielfreudigen Buchloer erneut ein wahres Schützenfest. Dennoch lobte nach der fairen Partie nicht nur Interimscoach Sven Curmann die vorbildliche Einstellung der tapfer kämpfenden Moosburger Rumpftruppe. "Großen Respekt vor der Moosburger Mannschaft und deren Einstellung", lobte Curmann den Gegner, wobei er natürlich auch mit dem Auftritt seiner Schützlinge hochzufrieden war.

 

Die Buchloer, die auf ihren Toptorjäger Patrick Weigant verzichten mussten, starteten  wie die Feuerwehr. Und schon nach gerade einmal 45 Sekunden klingelte es das erste Mal im Kasten des bedauernswerten Moosburger Torhüters Thomas Hingel. Torschütze in Überzahl war ausgerechnet Max Dropmann, der nach wochenlanger Verletzungspause endlich wieder aufs Eis zurückkehrte. Und die dominierenden Buchloer, die nicht nur im Startdrittel klar den Ton angaben, bauten ihre Führung nach sieben Minuten durch Mark Waldhausen auf 2:0 aus.  Für den bereits deutlichen 3:0 Pausenstand sorgte schließlich Justin Bernhardt, der eine Verwirrung in der Hintermannschaft der Hausherren nutzen konnte (16.).

 

Auch im Mitteldrittel ging das Toreschießen munter weiter. Wie schon in den ersten 20 Minuten kombinierten sich die Piraten stellenweise wunderbar vor das EVM-Gehäuse. Die logische Folge war somit der vierte Treffer durch Michael Strobel, der direkt nach Wiederbeginn locker zum 4:0 einschob (23.). Doch kampflos wollten sich die unermüdlich arbeitenden Gastgeber nicht ergeben. Zunächst scheiterte Christian Göttlicher noch mit einem Alleingang an Fritz Hessel, aber schließlich konnte Josef Kankovsky nach einem Scheibenverlust im Aufbau doch das 4:1 erzielen (26.). Die Buchloer antworteten aber prompt und ließen gleich darauf die nächsten Treffer folgen. Zuerst traf im Powerplay das Geburtstagskind David Strodel, ehe Tobias Kastenmeier einen Alleingang in den Winkel zum 6:1 setzte (29./32.). Danach nahmen sich die Rot Weißen allerdings eine kurze gedankliche Auszeit auf dem Eis, sodass dem EVM durch einen Doppelschlag von Christian Göttlicher und Tobias Gilg der Anschluss zum 6:3 gelang (34./35.). Den Schlusspunkt des torreichen Mittelabschnitts besorgte dann aber wieder ein Buchloer Spieler. Tobias Streit setzte sich energisch durch und netzte per Rückhand zum 7:3 ein (37.).

 



 

Und der Torhunger der Freibeuter war noch lange nicht gestillt. Gerade einmal gute zwei Minuten nach Wiederanpfiff zappelte die Scheibe nämlich schon wieder im Netz. Erneut durfte sich Tobias Streit feiern lassen, der einen Abpraller zum 8:3 verwertete. Als Oliver Braun - der im Übrigen sechs Scorerpunkte für sich verbuchen konnte - dann in Unterzahl sogar noch das neunte Buchloer Tor folgen ließ, nahm die zweite zweistellige Niederlage der jungen Moosburger binnen kürzester Zeit immer konkretere Konturen an. Und die mitgereisten ESV-Fans mussten auch nicht all zu lange warten, denn Justin Bernhardt machte nach 47 Minuten das 10:3. Nun schien beim ESV alles zu klappen, da wieder nur drei Minuten später Andreas Morhardt - erneut in Unterzahl - das nächste Tor glückte. In der Folge beruhigte sich das Geschehen auf dem Eis aber zusehends, sodass es bis zur 59. Minute dauerte, bis Justin Bernhardt mit seinem dritten Treffer den 12:3 Endstand gegen chancenlose Moosburger markierte.

 

Ganz so einfach dürfte es am Sonntag für den ESV aber nicht werden. Dann nämlich gastiert ab 17 Uhr der Zweite der Liga, der TEV Miesbach, in der Buchloer Eishalle.

 

 


Mehr Informationen über die Buchloe Pirates finden Sie hier...

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 161 Gäste online