Bayernliga - Last-Minute K.O. für die Buchloe Pirates in Peißenberg

(Bayernliga-Buchloe) Peißenberg/Buchloe (chs) Mit einer am Ende bitteren 4:5 (1:2, 0:1, 3:2) Niederlage mussten sich die Buchloer Piraten am Freitagabend in Peißenberg geschlagen geben. Denn nachdem die Hausherren im Mitteldrittel die Vorentscheidung verpassten, kämpften sich die Gennachstädter - wie schon in der Vorwoche - nach einem Rückstand wieder heran und glichen die faire Partie im Schlussdrittel sogar aus. Doch genau 62 Sekunden vor Spielschluss gelang den heimstarken Oberbayern der viel umjubelte Siegtreffer, der die Buchloer Mannschaft um einem möglichen Punktgewinn brachte.

 

Der Abend schien bereits von Beginn an unter einem schlechten Stern zu stehen, denn schon beim Aufwärmen wurde Torhüter Fritz Hessel so unglücklich von einem Puck im Halsbereich getroffen, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das Duell der Tabellennachbarn begann dann vom Start weg schwungvoll. Doch sowohl ESV-Verteidiger Mark Waldhausen als auch TSV-Angreifer Ryan Bohrer scheiterten mit ihren Versuchen in der ersten Minute. Doch gleich im Anschluss wurde das von Interimstrainer Sven Curmann betreute Buchloer Team kalt erwischt. Nach einem Vorstoß über Matthias Müller und Marco Mooslechner schob Markus Andrä die Scheibe flach zur frühen Peißenberger Führung ins Tor (3.). Aber die Buchloer antworteten im ersten Powerplay postwendend mit dem Ausgleich. Nach einem optimalen Querpass netzte Patrick Weigant zum 1:1 ein (7.). Die Freude währte allerdings nur kurz, denn nur gut eineinhalb Minuten später glückte den Hausherren die erneute Führung. Florian Barth hatte aus einem schier unmöglichem Winkel die Scheibe so vors Tor gebracht, dass sie dort von einem Buchloer Schlittschuh ins eigene Tor gelenkt wurde. In der Folge blieben die Gastgeber die aktivere und offensiv zielstrebigere Mannschaft, sodass die 1:2 Pausenführung für den TSV absolut in Ordnung ging.

 

Und auch im Mitteldrittel agierten die Peißenberger weiterhin geradliniger und hatten somit die weitaus gefährlichern Aktionen vor dem Tor von Stefan Horneber. Dieser rettete beispielsweise gegen Ryan Bohrer in höchster Not (30.). Zuvor hatten die Buchloer bei einem Lattentreffer von Daniel Lenz bereits mächtig Glück, dass die Eishackler ihren Vorsprung nicht vorzeitig ausbauen konnten (24.). Trotzdem durften die gut 500 Peißenberger Anhänger in den zweiten 20 Minuten ein drittes Mal jubeln, als Martin Andrä einen Abpraller in Überzahl zum 1:3 verwertete (35.).

 



 

 

Im Schlussabschnitt kämpften sich die Freibeuter dann aber noch einmal zurück. Nachdem Martin Andrä zunächst hauchdünn am ESV-Gehäuse vorbeizog (41.), traf Patrick Weigant mit seinem zweiten Treffer zum 2:3 Anschluss (43.). Aber wie schon zuvor stellten die Gastgeber praktisch im Gegenzug den alten Abstand durch Florian Barth wieder her (46.). Die Piraten wollten sich jedoch weiterhin nicht geschlagen geben und verkürzten gleich darauf erneut. Einen sehenswerten Angriff über Felix Furtner und Patrick Weigant drosch Alexander Schönberger per Direktabnahme zum 3:4 in die Maschen (48.). Und es sollte noch besser kommen, denn rund drei Minuten vor dem Ende besorgte Tobias Kastenmeier den 4:4 Ausgleich. Er hatte mit einem satten Schuss TSV-Goalie Michael Resch überrascht. Als alle in der Peißenberger Halle bereits mit einem Penaltyschießen rechneten, entschieden die Hausherren die Partie doch noch zu ihren Gunsten. In einer unübersichtlichen Situation war am Ende Ryan Bohrer der Matchwinner, der die Scheibe irgendwie über die Linie drücken konnte (59.).

 

Bereits am Sonntag haben die Buchloer die Möglichkeit, die Niederlage wieder zu bereinigen. Denn dann ist der TSVP ab 17 Uhr zum Rückspiel in der Buchloer Eishalle zu Gast.

 

Der ESV Buchloe sucht für seine Eisdisco dringen einen neuen DJ. Die Eisdisco findet für gewöhnlich jeden Samstag von 18-20 Uhr in der Buchloer Eishalle statt. Interessierte können sich bei Nachwuchsleiterin Sibylle Schwarz unter 0151/19675693 melden.

 


Mehr Informationen über die Buchloe Pirates finden Sie hier...

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

MD Koenigsbrunn2 2021
28. November 2021

Überzeugender Auftritt der Mighty Dogs

Bayernliga (Schweinfurt/PM) Bei ihrem Heimspiel gegen den EHC Königsbrunn begeisterten die Mighty Dogs mit einer starken Teamleistung ihre Fans und…
buchloe 2015
28. November 2021

Piraten verzweifeln an sich selbst

Bayernliga (Buchloe/PM) Es ist wie verhext! Der ESV Buchloe wird seine Heimschwäche einfach nicht los, und das obwohl das Heimspiel am Freitag gegen…
2021.10.22 koenigsbrunn peissenberg Tim
23. Oktober 2021

Königsbrunn ringt die Miners nieder

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 4:3 gewinnt der EHC Königsbrunn die hochspannende Partie gegen die „Miners“ des TSV Peißenberg. Dabei präsentierten…
 
http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/
Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 598 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.