Bayernliga -Der ECDC Memmingen konnte am Sonntagabend nur einen Punkt beim ESC Dorfen erkämpfen

(Bayernliga-Memmingen) Die Indians unterlagen, in einem engen Spiel, mit 2:3 nach Penaltyschießen.

 

Die nächsten beiden Partien bescheren dem ECDC zwei Aufeinandertreffen mit dem Tabellenvierten aus Pfaffenhofen.


Indians mit knapper Penalty-Niederlage in Dorfen

Dorfen (mfr). Der ECDC Memmingen hat das Auswärtsspiel in Dorfen mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren. Die Indians, für die Baker und Pertl erfolgreich waren, stehen nun vor dem Doppelspieltag gegen Pfaffenhofen bereits unter Zugzwang und benötigen dringend Punkte im Kampf um Platz 5.



Nach der schmerzhaften Niederlage im Derby gegen Lindau waren die Indians bei den kampfstarken Eispiraten aus Dorfen zu Gast. Mit sicherem Defensivverhalten und wenig Strafzeiten wollten die Memminger hier ihre Negativserie beenden, doch dieses Unterfangen startete denkbar ungünstig. Bereits nach gut einer Minute wanderte der erste Gästespieler auf die Strafbank, mit vollem Einsatz wurden die folgenden zwei Minuten jedoch überstanden und der Kampf um die wichtigen Punkte angenommen. Das erste Erfolgserlebnis sollte dann auch nicht lange auf sich warten lassen. Kontingentspieler Jordan Baker, der erst seine zweite Partie nach langer Verletzungspause bestritt, vollendete einen Konter in bester Torjägermanier zum 1:0 für die Rot-Weißen. Dies verlieh den Indians Aufwind, sie waren im weiteren Verlauf des ersten Drittels die bessere Mannschaft und zeigten sich, gemessen am letzten Spiel, deutlich verbessert.



Im zweiten Abschnitt häuften sich dann die Strafen gegen die Memminger und Dorfen konnte sich in die Partie zurückkämpfen. Die Eispiraten, die am Freitag nur knapp Meisterschaftsfavorit Höchstadt unterlegen waren, konnten in Person von Brenninger den Ausgleich in Überzahl erzielen. Die Mannen von Chefcoach Halusa ließen sich dadurch aber, anders als in den letzten Partien, nicht aus der Ruhe bringen. Anton Pertl antwortete, auf Pass von Martin Schweiger, prompt und schoss die Indians wieder in Führung.

 




Der ECDC hatte nun noch ein Drittel zu überstehen und Dorfen, angeführt von Spielertrainer Vogl, rannte unermüdlich an. Die Memminger Defensive stand nun unter Dauerbeschuss und die Verunsicherung, bedingt durch die schlechten Ergebnisse der letzten Woche wurde immer mehr sichtbar. So kamen die Eispiraten, auch bedingt durch einige Powerplay-Situationen, zu zahlreichen guten Chancen. Martin Niemz im Memminger Gehäuse hatte aber einen starken Tag und zeigte einige tolle Paraden. Einmal war er dann allerdings machtlos, als die Memminger Defensive dem Dorfener Druck nicht mehr standhielt und ein haarsträubender Puckverlust hinter dem eigenen Tor von den Gastgebern eiskalt bestraft wurde (47. Minute).
So beendeten beide Teams das Spiel mit einem Remis nach 60 Minuten, der endgültige Sieger musste nun in einem Penaltyschießen ermittelt werden.
Hier traf erneut Brenninger für den ESC Dorfen, während sämtliche andere Schützen auf beiden Seiten vergaben, und sicherte den Eispiraten den wichtigen Zusatzpunkt.



Somit bleibt den Indians nur ein magerer Punkt aus diesem Wochenende, das die Mannschaft nun bereits unter Druck setzt. Der neue Trainer Erwin Halusa muss jetzt gemeinsam mit Werner Tenschert versuchen, die Spieler aufzurichten und eine Aufholjagd zu starten. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Wochenende, wenn es zweimal gegen den EC Pfaffenhofen geht. Zuerst gastieren die „Icehogs“ zum letzten Hinrundenspiel am Memminger Hühnerberg (Freitag, 20:00 Uhr), ehe es bereits am Sonntag zum Rückspiel in der Hallertau kommt.



ESC Dorfen – ECDC Memmingen 3:2 n.P. (0:1/ 1:1/ 1:0)
Tore: 0:1 06:45 Baker (Pertl); 1:1 28:38 Brenninger F. (Selmair, 5-4); 1:2 31:42 Pertl (Schirrmacher, Schweiger); 2:2 46:40 Attenberger (Poetzel C., Eberl); 3:2 60:00 Brenninger F. (PEN)

Strafen: ESC Dorfen: 14 + 10 (Weberstetter) + 10 (Attenberger) – Memmingen: 18


ECDC Memmingen: Niemz, (Reichelmeir) – Stotz, Tenschert, Neumann, Schirrmacher, Feldmeier Jainz (C) – Pertl, Aschenbrenner, Baker, Scheitle, Arnold, Pfalzer, Rott, Schweiger, Miettinen, Kerber, P. Zimmermann, D. Zimmermann, Krafczyk.

ESC Dorfen: Tanzer, (Gruber) – Vogl, Numberger, Rauscher, Weberstetter, Behrendt, Kroner – Attenberger (C), Brenninger F., Koß A., Zollo, Gerbl, Selmair, Beham, Eberl, Poetzel, Koß D.


Mehr Informationen über die Memmingen Indians finden Sie hier...

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

MD Klostersee2 2021
21. Dezember 2021

Mighty Dogs am Wochenende punktlos

Bayernliga (Kempten/Schweinfurt/Klostersee/PM) Auch eine Woche nach dem Hinspiel gegen den ESC Kempten konnten die Mighty Dogs deren Siegesserie…
Chancen
21. Dezember 2021

Null Punkte Wochenende des EHC Königsbrunn

Bayernliga (Amberg/Könugsbrunn/PM) Mit 1:5 verliert der EHC Königsbrunn seine Auswärtspartiegegen die „Wild Lions“ des ERSC Amberg. Dabei wurde den…
Wald Buchloe 121221 grosso
14. Dezember 2021

EHC Waldkraiburg strauchelt gegen Buchloe

Bayernliga (Buchloe/PM) Eigentlich reisten die Löwen am vergangenen Sonntag fröhlich und gutgelaunt ins Ostallgäu. Am Freitag vor dem Auswärtsspiel…
IMG 7013
14. Dezember 2021

Miners mit harter Woche zufrieden

Bayernliga (Peißenberg/PM) Drei Spiele in einer Woche ist jetzt nicht der Standard in der Bayernliga und ganz besonders nicht, wenn diese auch noch…
2019 01 11 buchloe
11. Dezember 2021

Buchloer Auswärtsserie reißt am Main

Bayernliga (Schweinfurt/PM) Jetzt hat es die Piraten auch erwischt: Nach sechs Auswärtssiegen in Folge musste der ESV Buchloe am Freitagabend in…
MD Koenigsbrunn2 2021
28. November 2021

Überzeugender Auftritt der Mighty Dogs

Bayernliga (Schweinfurt/PM) Bei ihrem Heimspiel gegen den EHC Königsbrunn begeisterten die Mighty Dogs mit einer starken Teamleistung ihre Fans und…
buchloe 2015
28. November 2021

Piraten verzweifeln an sich selbst

Bayernliga (Buchloe/PM) Es ist wie verhext! Der ESV Buchloe wird seine Heimschwäche einfach nicht los, und das obwohl das Heimspiel am Freitag gegen…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 313 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.