Bayernliga - Die Islanders Lindau holen Punkt gegen den TEV Miesbach – Buchwieser wird EVL- Trainer

Lindau(Bayernliga-Lindau) Zum zweiten Mal hintereinander bekamen die Lindauer Eishockeyfans ein hochklassiges Bayernliga-Spiel in der Eissportarena geboten, erneut endete es Unentschieden nach 60 Minuten, und wieder verloren die Islanders auch nach Penaltyschießen mit 2:3 (1:0, 0:1, 1:1).

 

Dafür konnten sie nach dem Spiel eine gute Lösung in der Trainerfrage bekannt geben. Mit sofortiger Wirkung wechselt Sebastian Buchwieser komplett vom Spieler ins Trainergenre und wird Cheftrainer des EVL.

 

„Ich plane ohnehin eine sportliche Zukunft als Trainer und sehe in Lindau eine gute Chance einzusteigen und mit der Mannschaft etwas zu erreichen“, sagte der 35jährige. „Sebastian hat uns mit seiner Herangehensweise und seinen Ideen überzeugt“, sagt der sportliche Leiter Bernd Wucher. „Dazu sehen wir auch eine Entwicklung der Mannschaft. Natürlich hätten wir ihn auch gerne auf dem Eis, aber wir sehen die klare Notwendigkeit, einen Trainer an der Bande zu haben.“ Personell habe man deshalb vorab mit der Verpflichtung von Martin Sekera reagiert.

 

Dieser feierte ein ordentliches Debüt auf Lindauer Eis, wie auch die Islanders ein starkes erstes Drittel gegen den Tabellendritten hinlegten und auf Augenhöhe agierten. Von Anfang an sahen die 775 Zuschauer eine temporeiche Partie auf hohem Bayernliga- Niveau, in der die Gäste aus Miesbach spielerisch zwar abgeklärter wirkten, die Lindauer aber mit viel Leidenschaft und Schwung dagegen hielten. Nach 9 Minuten gelang es ihnen dann auch, die Kompaktheit des Gegners zu knacken. Bei einem schnellen Gegenzug war es letztlich Zdenek Cech, der nach einem Zuspiel von Michal Mlynek Miesbachs Keeper Daniel Kovacic per Flachschuss zum 1:0 überwand. Diese Führung hätte noch eine Weile halten können, wäre dem EVL nicht ein Fehler im Aufbau passiert, den die Gäste sofort nutzten. Gegen den krachenden Schuss von Felix Feuerreiter hatte der erneut starke Varian Kirst nicht den Hauch einer Chance (12.)

 

 



Die Partie blieb auch im zweiten Durchgang schnell, intensiv und umkämpft, aber mit nur insgesamt sieben Strafen sehr fair. Optisch waren die Gäste leicht überlegen, „die für mich die beste Mannschaft waren, gegen die wir bisher in dieser Saison gespielt haben. Da ist schon noch ein Unterschied zu uns zu erkennen“, sagte Team- Manager Sebastian Schwarzbart. Der Zeitpunkt der erstmaligen Gästeführung war aber dennoch etwas unglücklich für den EVL, fiel der Treffer doch nur anderthalb Minuten vor der Pause. Erneut war es Maßarbeit – ein Handgelenkschuss von Peter Kathan in Überzahl genau in den Winkel – mit der die Oberbayern Kirst überwanden.

 

Lindaus Torhüter und viel Einsatz der Islanders verhinderten nicht nur, dass der TEV die Führung ausbaute, sondern sorgte auch dafür, dass der taktisch weiter sehr disziplinierte EVL seine Chancen hatte, das Spiel wieder auszugleichen. Das gelang den Gastgebern dank ihrer großen Moral und Einstellung. In der 46. Minute brachte Daniel Pfeiffer die Scheibe zu Timo Krohnfoth, der den Puck, der noch leicht abgefälscht wurde, dann zum vielumjubelten 2:2 ins Tor „arbeitete“.

 

Erneut bekamen die Fans also ein dramatisches Spiel zu sehen, in dem beide Teams Siegchancen hatten. Die besseren lagen aber auf Seiten der Gäste, die noch zweimal am Pfosten scheiterten. Dazwischen sorgte TEV- Stürmer Thomas Amann mit einem gefährlichen Kniecheck gegen Michal Mlynek für den negativen Höhepunkt des Spiels. Er wurde dafür vom gut leitenden Schiedsrichtergespann um Adrian Drazic zurecht mit einer Spieldauer- Disziplinarstrafe belegt (53.).

 

„In der Überzahl haben wir uns nicht optimal verhalten“, sagte Schwarzbart dazu, denn drei Minuten vor dem Ende waren die Lindauer plötzlich in Unterzahl brachten aber das 2:2 über die Zeit. Erneut musste das Penaltyschießen entscheiden, erneut hatten die Islanders das Nachsehen. Nicht ohne Pech, denn Martin Sekera scheiterte mit dem ersten Schuss an der Latte, danach traf nur noch Tobias Feilmeier, während Markus Kankaaranta und Alan Reader ihre Penaltys verwandelten und Miesbachs siebten Sieg in Serie unter Dach und Fach brachten.

 


Mehr Informationen über den EV Lindau Islanders finden Sie hier...

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 281 Gäste online