Bayernliga - Peißenberg Eishackler siegen mit 5:4 n.P. gegen Nürnberg

Peissenberg(Bayernliga-Peißenberg) Das hatten sich die Eishackler und auch die Peißenberger Fans anders vorgestellt. Mit „nur“ 5:4 im Penaltyschießen siegten die Peißenberger knapp über den Tabellenletzten aus Nürnberg

 

 

. Die Peißenberger schlossen zwar standesgemäß das erste Drittel mit 3:1 ab doch in den folgenden Spielabschnitten taten sich die Mannen von Trainer Neal mit dem Tore schießen sehr schwer gegen die Nürnberger. Die Eishackler waren zwar von Anfang die spielbestimmende Mannschaft doch mit der Verwertung der zahlreichen Chancen haperte es – nicht zuletzt auch wegen der starken Leistung des Nürnberger Torwarts. Es kam dann in den folgenden Dritteln so wie es kommen musste wenn man seine Chancen nicht nützt. Die Nürnberger kamen auf 4:2 heran und konnten im letzten Spielabschnitt gar den Ausgleich herstellen. Sie nutzten ihre Chancen einfach effektiver und dies führte dann letztendlich zum Penaltyschießen das jedoch die Eishackler für sich entscheiden konnten. Trainer Randy Neal meinte dann auch auf der nachfolgenden Pressekonferenz das er dieses Ergebnis nicht so schlimm beurteile und das die Mannschaft auch im dritten Drittel sehr viele Chancen hatte die leider nicht verwertet wurden. Die Mannschaft habe gekämpft und solche Spiele kommen einfach vor. Dieses Wochenende sei aber trotzdem mit 5 Punkten sehr erfolgreich und man stehe auf dem vierten Tabellenplatz. „Ich bin gar nicht enttäuscht. Nächste Woche geht es weiter.“, so Randy Neal.



Nach dem Spiel beim Essen im Gasthof zur Post bei Eishackler-Sponsor Hans Spirkl war dann auch die Stimmung in der Mannschaft so gut wie eh und je.  Das stimmt es einfach und das ist sehr wichtig.



Am nächsten Freitag kommten es nun zu einem absoluten Hammer. Die bisher unangefochtenen Tabellenführer aus Waldkraiburg kommen nach Peißenberg. Für die jungen Neal-Boys gilt es nun in der Woche hart und konzentriert zu trainieren und genauso am Freitag zu spielen. Das Spiel am Freitag beginnt um 19.30 in der Peißenberger Eishalle und um zahlreiche Besucher/Unterstützer wird gebeten. Unser Fanclub die Blackreds werden natürlich wieder alles geben um die Peißenberger lautstark anzufeuern.

Statistik:

Tore

Stand Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist

1:0 -05:05 TSVP Andrä M. Bohrer R. Birkner M.

1:1- 07:10 EHCN Gietl M. Hörl P. Härtlein D.

2:1-09:58 TSVP Lenz D. (4-5) Andrä M.

3:1-14:25 TSVP Hörndl V. Birkner M.

4:1 – 25:55 TSVP Barth F. Brauer M. Lenz D.

4:2 – 27:41 EHCN Härtlein D. Vogler H.

4:3 – 44:45 EHCN Gebler J. (5-4) Schreyer R. Seidinger J.

4:4 – 52:16 EHCN Oertel M. (5-4) Gietl M.

5:4 – 60:00 TSVP Barth F. (PEN)

Strafen: TSV Peißenberg 16 + 10 (Weindl T.), EHC 80 Nürnberg 14 + 10 (Schreyer R.)


 

 


Mehr Fotos vom TSV Eishackler Peißenberg finden Sie in unserer Galerie...

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 918 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen