Bayernliga - Löwen Waldkraiburg feiern Kantersieg gegen Moosburg

Waldkraiburg(Bayernliga-Waldkraiburg) Die erste Saisonniederlage am letzten Freitag gegen den TEV Miesbach (3:6) hat den EHC Waldkraiburg offensichtlich nicht wirklich aus dem Tritt gebracht. Denn bereits zwei Tage später, am Sonntag, fegte das Team von Trainer Rainer Zerwesz den personell arg gebeutelten EV Moosburg mit 9:0 vom Eis. Die Tabellenführung in der Bayernliga konnten die „Löwen“ damit behaupten, bis zum 28.November müssen sich die Fans nun aber erst einmal gedulden, dann steht gegen Nürnberg erst das nächste Heimspiel auf dem Programm.

 

 

Moosburgs Trainer Petr Kankovsky konnte einem etwas leid tun: Der ehemalige Nachwuchstrainer des EHC Waldkraiburg konnte beim Gastspiel gegen den Tabellenführer aus der Industriestadt nämlich gerade einmal elf Feldspieler und zwei Torhüter aufbieten. Vier seiner zehn besten Scorer fehlten dem früheren Extraliga-Stürmer und daher war er mit dem Resultat am Ende sogar zufrieden: „Ich bin stolz auf die Jungs, für uns ist das wie ein Sieg- auch wenn wir 0:9 verloren haben. Denn gegen diese starke Mannschaft, diese Maschine war das noch ein super Ergebnis“ so Kankovsky auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Sein Gegenüber Rainer Zerwesz erklärte hierbei, dass es auch für sein Team nicht wirklich leicht war, denn wenn man bereits beim Aufwärmen sehe, dass beim Gegner gerade mal gut zehn Mann dabei sind, „wird man beim Warmmachen schon leicht überheblich.“ Diese Überheblichkeit trieb er seiner Mannschaft jedoch in der Ansprache direkt vor dem Spiel wieder aus, denn gerade einmal drei Minuten waren gespielt, da erzielte Andreas Paderhuber im Nachschuss das 1:0 für die Hausherren (03:00). In der Folge taten sich die „Löwen“ dann aber etwas schwer, die Scheibe in dem von Severin Cesak gut gehüteten Tor unterzubringen. Martin Hagemeister brach den Bann nach einer knappen Viertelstunde dann aber und erhöhte in eigener Unterzahl erst auf 2:0 (14:13). Eine gute Minute später funktionierte Hagemeister drei Moosburger Spieler dann zu Slalomstangen um, umkurvte diese geschickt und netzte ein zum 3:0 für die „Löwen“ (15:26).

 

 

Moosburg konnte nicht wirklich  etwas für die Offensive tun, EHC-Keeper Fabian Birk der von Beginn an ran durfte, wirkte teils unterbeschäftigt. Doch was sollten die Gäste auch recht viel anderes tun? Die wenigen, die den Weg in die Industriestadt angetreten hatten, wollten natürlich nicht untergehen und sich bei gerade einmal 11 Feldspielern die Kräfte einzuteilen war auch nicht wirklich unwichtig. Noch vor der ersten Pause setzte sich Waldkraiburgs Kontingentspieler Jakub Marek dann in einem Zweikampf an der Bande stark durch, gab ab auf Nico Vogl und dieser bediente den in der Mitte vor dem Tor lauernden Max Kaltenhauser. Der Kapitän nahm die Scheibe direkt und Cesak im Tor der Dreirosenstädter blieb keine Chance (19:48).

 

 



Zu Beginn des mittleren Drittel half Moosburg beim Schlagschuss von Andreas Andrä noch der Pfosten, wenig später leisteten sich Thomas Rott nur wenig Gegenwehr und luden ihn fast ein, das 5:0 zu erzielen (25:04). In den anschließenden zehn Minuten nahmen die Hausherren etwas den Druck heraus, doch für das, was dann folgte, war das Eintrittsgeld mehr als gut investiert: Ein Traumtor von Jakub Marek. Der Tscheche eroberte den Puck im eigenen Drittel und setzte zu einem Solo an. Zunächst zog er dabei fast die komplette Moosburger Defensive am Nasenring durch die Manege und selbst vors Tor, dann chippte er die Scheibe entgegen der Laufrichtung mit der Rückhand ins Kreuzeck über die Stockhand von Keeper Cesak zum zweiten Pausenstand von 6:0 (36:29). Im Schlussdrittel war es erneut Marek, der mit seinem im Fallen erzielten dritten Saisontor auf 7:0 stellen konnte (47:08), ehe dann Nico Vogl mit zwei von Marek und Kaltenhauser stark herausgespielten Treffern für den Endstand sorgen durfte (51:10 / 55:41). Am kommenden Freitag (Peißenberg) und Sonntag (Nürnberg) müssen die Tabellenführer vom EHC Waldkraiburg jetzt auswärts ran, dann haben sie ein komplettes Wochenende spielfrei. Das nächste Heimspiel absolvieren die „Löwen“ am Freitag, den 28.11.14 um 19:45 Uhr gegen Nürnberg.

 

 

Eishockey-Bayernliga 2014/ 2015, 10.Spieltag. EHC Waldkraiburg – EV Moosburg 9:0 (4:0/ 2:0/ 3:0). Tore: 1:0 03:00 Paderhuber A. (Vogl N., Marek J.), 2:0 14:13 Hagemeister M. (Rott Th. SH1), 3:0 15:26 Hagemeister M. (Hämmerle D., Führmann M.), 4:0 19:48 Kaltenhauser M. (Vogl N., Marek J.), 5:0 25:04 Rott Th. (Sorsak M., Tokarev O.), 6:0 36:29 Marek J. (Andrä A.), 7:0 47:08 Marek J. (Kaltenhauser M.), 8:0 51:10 Vogl N. (Kaltenhauser M.), 9:0 55:41 Vogl N. (Marek J., Kaltenhauser M. PP1). Strafen: EHC Waldkraiburg 12 Strafminuten, EV Moosburg 12 Strafminuten, Zuschauer: 356.

 


Mehr Informationen über die Waldkraiburger Löwen finden Sie hier...

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 832 Gäste online