Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Bayernliga - EV Lindau schlägt Germering - Heinz Feilmeier nicht mehr Trainer

(Bayernliga-Lindau) Nachdem die EV Lindau Islanders deutlich mit 7:1 (3:0, 2:1, 2:0) Sieg gegen die Germering Wanderers gewannen und eine passende Antwort auf die 1:3 Niederlage von Pfaffenhofen gefunden hatten, wurde die Freude doch etwas getrübt. Nach dem Spiel vereinbarten die Islanders und Trainer Heinz Feilmeier künftig getrennte Wege zu gehen.

 

„Wir hatten viel gemeinsam vor, aber dabei sicherlich auch unterschätzt, was das Pendeln zwischen Heinz‘ Wohnort und Lindau an Reibungsverlusten mit sich bringt“, sagt der Erste Vorsitzende und sportliche Leiter des EVL, Bernd Wucher. „Dies, gepaart mit der familiären und beruflichen Situation von Heinz Feilmeier verhinderte, dass einige Parameter wie geplant und gewünscht zustande kamen.“ Vor diesen Hintergründen waren sich beide Parteien einig, einvernehmlich die Zusammenarbeit zu beenden.

 

Als kurzfristige Lösung wird nun Team- Manager Sebastian Schwarzbart unterstützt durch Stürmer Sebastian Buchwieser die Trainingsarbeit übernehmen. „Wir werden wie immer keinen Schnellschuss abgeben und zunächst mit der internen Lösung weiterarbeiten“, sagt Wucher. „Gleichzeitig suchen wir jetzt einen Mann, der unsere Mannschaft, die die Qualität hat, unter den Top Fünf der Bayernliga zu landen, auf diesem Level zu coachen. Ich denke, dass hier höherklassige Erfahrung als Spieler und Trainer definitiv weiterhilft und uns weiterbringt.“

 

Dass die Islanders mit der Lösung des „doppelten“ Sebastian Buchwieser gut fahren, zeigte sich am Sonntag auf dem Eis. Buchwieser ging von Anfang an voran und war der Motor einer engagierten Anfangsphase der Islanders. Seine beiden Treffer in der siebten und neunten Minute brachten das Spiel in die von den Gastgebern gewünschte Richtung.

 



 

„Mir hat imponiert, wie er gekämpft, gerackert hat und die Mannschaft geführt hat“, lobte Sebastian Schwarzbart seinen Namensvetter. „Ich freue mich richtig auf die Zusammenarbeit mit ihm, die wir zum Wohle des EVL angehen werden.“

 

Den Islanders half auch die Rückkehr von Kapitän Tobias Fuchs in der Defensive. Diese wurde von den leicht ersatzgeschwächten Wanderers selten vor große Probleme gestellt. Daniel Pfeiffer sorgte dann 20 Sekunden vor der ersten Pause für einen schon vorentscheidenden 3:0 Vorsprung.

 

Im zweiten Drittel zeigten die Lindauer weiter viel Spielfreude und erhöhten den Vorsprung vor 775 Zuschauern durch Tobias Feilmeier (27.) und erneut Buchwieser (32., bei einer angezeigten Strafe gegen die Gäste) sogar auf 5:0. Zwei Minuten später gelang den Gästen dann der Ehrentreffer durch Patrick Casaccio, der eine doppelte Überzahl der Wanderers zum 5:1 nutzte.

 

Spannung kam nicht mehr in das Spiel, das die Lindauer weiterhin beherrschten und ihren Vorsprung noch ausbauten. Der nach seiner Ellbogen- Verletzung immer besser in Fahrt kommende Andre Martini machte 8 Minuten vor dem Ende das halbe Dutzend voll, ehe Fuchs fünf Minuten später den Endstand herstellte. Beide Tore fielen in Überzahl. Das 7:1 im Powerplay nach einer Spieldauer- Disziplinarstrafe gegen Germerings Matthias Dosch. Der Verteidiger war angesichts seiner hinterhältigen und unnötigen Attacke gegen Daniel Pfeiffer mit dieser Art der Strafe noch gut bedient. Leider ein unrühmlicher Höhepunkt eines einseitigen Spiels.

 

 

 


Mehr Informationen über den EV Lindau Islanders finden Sie hier...

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Domi
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Lucas Ruf und Simon Beslic
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
peissenberg weiss 2014
26. Januar 2022

Miners verabschieden sich von Tomas Rousek

Bayernliga (Peissenberg/PM) Nach längerem Überlegen haben sich die Verantwortlichen zusammen mit dem Trainerstab dazu entschieden, getrennte Wege mit…
Sieg
25. Januar 2022

Teuer erkaufter Sieg in Overtime

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Verlängerung gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „Icehogs“ des EC Pfaffenhofen. Die…
MD Klostersee2 2021
21. Dezember 2021

Mighty Dogs am Wochenende punktlos

Bayernliga (Kempten/Schweinfurt/Klostersee/PM) Auch eine Woche nach dem Hinspiel gegen den ESC Kempten konnten die Mighty Dogs deren Siegesserie…
Chancen
21. Dezember 2021

Null Punkte Wochenende des EHC Königsbrunn

Bayernliga (Amberg/Könugsbrunn/PM) Mit 1:5 verliert der EHC Königsbrunn seine Auswärtspartiegegen die „Wild Lions“ des ERSC Amberg. Dabei wurde den…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 312 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.