Bayernliga - ESV Buchloe verliert Piraten-Duell mit 1:4 gegen Dorfen

Buchloe(Bayernliga-Buchloe) Dorfen/Buchloe (chs) Einen bitteren Abend erlebte der ESV Buchloe am fünften Spieltag in der Eishockey Bayernliga. Denn bei den Eispiraten des ESC Dorfen setzte es am Freitag eine sicherlich vermeidbare 1:4 (1:0, 0:3, 0:1) Niederlage für die Mannen von ESV-Trainer Robert Torgler. Doch nicht nur das verlorene Spiel bereitete dem Buchloer Coach Sorgenfalten, sondern auch die beiden Verletzungen von Torhüter Stefan Horneber und Verteidiger Max Dropmann, die beide die Begegnung vorzeitig beenden mussten.

 

Dabei sah es nach den ersten 20 Minuten überhaupt nicht danach aus, als ob die Gennachstädter an diesem Abend das Eis als Verlierer verlassen sollten. Beide Mannschaften brauchten zwar einige Zeit, um in die Partie zu kommen, doch nach einer gewissen Anlaufphase waren es schließlich die Buchloer, die den Ton auf dem Feld angaben. So scheiterte Michael Strobel alleine vor dem Tor am überragenden ESC-Tormann Andreas Tanzer (12.), der nicht nur in dieser Situation die Rot Weißen fast zu Verzweiflung bringen sollte. Nach 16 Minuten gelang den Piraten dann aber doch die verdiente Führung. Einen tollen Angriff über die Weigant Zwillinge vollendete Kapitän Daniel Huhn zum 1:0, nachdem er im Rückraum wunderbar von Marc Weigant bedient wurde. Und wer weiß was passiert wäre, wenn die ESV´ler ihre Chancen im Startdrittel noch konsequenter genutzt hätten. Doch Justin Bernhardt scheiterte zweimal am starken Dorfener Schlussmann (17./20.).

 

Das Mitteldrittel begann für die Buchloer dann denkbar ungünstig. Nachdem Max Dropmann, der einen Schuss aufs Sprunggelenk bekam, bereits verletzt in der Kabine bleiben musste, erzielten die Hausherren gleich nach Wiederanpfiff den doch überraschenden Ausgleich. Alexander Eberl hatte relativ unbedrängt zum 1:1 einnetzen können (22.). Und es sollte noch schlimmer kommen, denn nach einem verdeckten Schuss von Johannes Kroner staubte Andreas Attenberger im Powerplay zum 1:2 ab (28.). Die Buchloer versuchten ihrerseits sofort wieder zu antworten, doch einmal mehr scheiterte Justin Bernhardt am schier unüberwindbaren Tanzer (29.). Und der nächste Nackenschlag folgte sogleich, als zur Mitte des Spieles der angeschlagene Torwart Stefan Horneber für Fritz Hessel Platz machen musste.  Dieser war nicht einmal eine Minute auf dem Eis, als die Scheibe erneut im ESV-Tor lag. Florian Brenninger hatte per Direktabnahme auf 3:1 gestellt (30.). In der Folge versuchten die Buchloer, sich wieder ins Spiel zu kämpfen, doch die Freibeuter verpassten es vor der Drittelpause noch einmal zu verkürzen.

 

 



 

 

Auch im Schlussabschnitt bemühten sich die Piraten sichtlich, nochmals heran zu kommen. Doch das Glück schien den Buchloern an diesem Abend nicht mehr hold zu sein, denn das Dorfener Tor blieb wie vernagelt. Zudem blieben auch die Gastgeber bei ihren Kontern immer wieder brandgefährlich. Letzten Endes nahmen die Freibeuter drei Minuten vor Spielschluss sogar noch den Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Doch anstatt des Anschlusstreffers besiegelte Andreas Attenberger mit seinem Treffer ins verwaiste ESV-Tor die bittere, zugleich aber auch vermeidbare Niederlage für die Pirates (59.).

 

"Heute war das erste Spiele, in dem wir nicht die bessere Mannschaft waren und trotzdem die Punkte eingefahren haben", analysierte der Dorfener Spieler-Trainer Thomas Vogl den Auftritt seiner Mannschaft nach dem Partie. Und auch sein Kollege Robert Torgler meinte nach der Begegnung, dass das Endergebnis schlussendlich nicht unbedingt den Spielverlauf wiedergegeben hatte.

 

Schon am Sonntag können die Piraten die Niederlage wieder auswetzen, wenn ab 17 Uhr der EC Pfaffenhofen in der Buchloer Eishalle zu Gast ist.

 


Mehr Informationen über die Buchloe Pirates finden Sie hier...

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 1037 Gäste online