Bayernliga - 3 Sieg in Folge für die Eishackler Peißenberg – Florian Barth erzielt 3 Tore

(Bayernliga-Peißenberg) Mit 6:1 (0:0 – 4:0 – 2:1) besiegten die Eishackler am Sonntagabend verdient die Wanderers aus Germering und konnten somit ihren dritten Sieg in Folge und zugleich ihr erstes 6 Punkte Wochenende feiern.

 


Im ersten Drittel machten die Eishackler, die ohne den erkrankten Timmo Weindl antraten, von Anfang an Druck, kamen jedoch nicht zu zwingenden Torchancen. Die Germeringer die aus einer kompakten Defensive heraus agierten, konnten aufgrund der offensiven Spielweise der Eishackler einige Male zu gefährlichen Kontern ansetzen wobei aber auch nichts Zählbares entsprang. Mit 0:0 ging es nach dem eigentlich ausgeglichenen ersten Drittel in die Kabinen. Man hörte immer wieder den Begriff Sommereishockey als Beurteilung des ersten Drittels und wenn man draußen vor der Eishalle stand waren die Temperaturen dementsprechend.

Im zweiten Drittel schalteten dann die Peißenberger einen Gang hoch. In der 23. Minute konnte Florian Barth nach Vorarbeit von Ryan Bohrer seinen ersten Treffer im Tor von Daniel Klein versenken. Nur 6 Minuten später war es wieder Ryan Bohrer der den Kapitän der Eishackler in Szene setzte und dieser machte seinen 2 Treffer. Damit war aber noch nicht Schluß. In der 37.Minute konnte dann Matthias Müller auf 3:0 erhöhen und in der 38 Minute war es Martin Andrä der den 4:0 Schlusspunkt in dem von den Eishacklern dominierten Spielabschnitt setzte.

 

 


Nach der zweiten Pause kamen die Peißenberger frisch aus der Kabine und machten da weiter wo sie im zweiten Drittel aufhörten. In einer sehenswerten Aktion zwischen den beiden auffälligsten Stürmern der Eishackler, Florian Barth und Ryan Bohrer konnte der US-Boy hinter dem Tor vom entgegenfahrenden Florian Barth die Scheibe mitnehmen um das Tor herumfahren und die Scheibe zum Erstaunen der ausgespielten Defensive der Wanderers ins lange Eck versenken. In der 50.Minute kamen dann die Wanderers noch zum kosmetischen  5:1 Anschlußtreffer den aber die leichtsinnige Eishackler-Defensive zu verantworten hatte, denn Felix Barth hätte mit seiner sehr guten Leistung an diesem Abend eigentlich einen Shutout verdient gehabt. Den Schlusspunkt in Überzahl in der 57.Minute zum 6:1 setzten dann erneut die beiden Top-Scorer im Spiel, Florian Barth assistiert von Ryan Bohrer.

Die Mannschaft wurde nach dem Spiel ausgiebig von den Zuschauern und vom Fanclub Blackreds Fanatics, die wieder während des gesamten Spiels für tolle Stimmung sorgten, für ihre Leistung ausgiebig gefeiert.





 


Mangels anwesender Pressevertreter wurde an diesem Abend leider keine Pressekonferenz abgehalten. Der Germeringer Trainer Sebastian Wanner sagte nach dem Spiel:” Meine junge Mannschaft kann derzeit keine zwei Spiele so wie am vergangenen Freitag gegen Moosburg hintereinander abliefern. Dafür fehlt den in der Mehrzahl jungen Spielern die mentale Kraft. Wir treten momentan nicht als Einheit auf und daran müssen wir arbeiten. Jetzt ist der vierte Spieltag vorbei und wir haben noch viel Arbeit vor uns.” Der Peißenberger Coach Randy war voll zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. “Wir haben fast über die gesamten 60 Minuten unser schnelles und aggressives Spiel durchziehen können und die Mannschaft hat zum größten Teil umgesetzt was wir besprochen haben. Vor allem aber das zweite Drittel war nach meiner Einschätzung wieder sehr gut.” so Trainer Randy Neal nach dem Spiel. Einziger Wehrmutstropfen nach dem Spiel war die bei einem Germeringer Foul zustande gekommene Rippenverletzung von Verteidiger Tobias Maier. Es wird noch diese Woche aufkommen wie schlimm die Rippenprellung ist und er am Wochenende spielen kann. Nach Stand vom Sonntag Abend eher nicht.

Nach dem Spiel ließ die gesamte Mannschaft, die Spielerfrauen, die Betreuer und Trainer und deren Frauen das erfolgreiche Wochenende im Restaurant “Lo Scrigno” in Peißenberg bei einem köstlichen Abendessen ausklingen. Das Restaurant “Lo Scrigno” sponsert die Eishackler in dieser Saison und macht damit, wie auch alle anderen Sponsoren, erst das erfolgreiche Eishockey von den Kleinstschülern bis hin zu den Senioren in Peißenberg möglich. Giuseppe Pisano, der Inhaber des “Lo Scrigno”, gratulierte dem Kapitän Florian Barth und Trainer Randy Neal zum erfolgreichen Wochenende und hatte alle Hände voll zu tun um den Hunger des ca. 40-köpfigen Eishacklertroß zu stillen.

 

Das nächste Spiel der Eishackler findet am Freitag den 24.10.2014 um 20.00 Uhr gegen den HC Landsberg in der Landsberger Eishalle statt. Natürlich werden zu diesem Termin wieder ein oder auch bei Bedarf zwei Zuschauerbusse fahren.


Die Abfahrtszeiten am Freitag sind:

18.30 Uhr Kriegerdenkmal

18.35 Uhr ehem. Postamt

18.45 Uhr Eisstadion

 

 

 


Mehr Fotos vom TSV Eishackler Peißenberg finden Sie in unserer Galerie...

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 1871 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen