Interview mit Jenny Harß
Die Nationaltorhüterin vom EHC Königsbrunn im Gespräch
Straubing Tigers in Playoff Stimmung
Deutlicher 7:3 Erfolg über Berlin
Interview mit Jordan Heywood aus Dresden
Der Kanadier spricht mit eishockey-online.com über Sport & Glauben

schanner play exposive banner740

 

(Oberliga/Rosenheim) PM Die Starbulls Rosenheim haben das Heimspiel gegen den EV Landshut mit 4:5 nach Verlängerung verloren. 4.750 Zuschauer im ausverkauften emilo-Stadion sahen ein rassiges Derby, in dem die Gäste schon nach 10 Sekunden in Führung gingen. Die Starbulls konnten die Partie schnell drehen, schenkten aber die zwischenzeitliche Zwei-Tore-Führung wieder her. Kurios: Den dritten Rosenheimer Treffer erzielte Dusan Frosch nach einem Pfostenschuss von Tobias Draxinger per Kopf!

 

Kaderplanung komplett

(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Bis auf den Langzeitverletzen Michael Fröhlich konnten die Hausherren in Bestbesetzung auflaufen, während bei den Gästen Alexander Ehl und Marco Baßler (U20-Auswahlmaßnahme) sowie verletzungsbedingt Peter Abstreiter und Ales Jirik fehlten. Dafür feierte der Ex-Rosenheimer Maximilian Hofbauer sein Comeback im EVL-Team und bestritt sein erstes Punktspiel in der laufenden Saison.

 


Schon nach zehn Sekunden Spielzeit setzte es die kalte Dusche für die Starbulls, nachdem die Gäste vom ersten Bully weg die Scheibe durch Elia Ostwald vor das Tor brachten, Maximilian Forster von einer noch unaufmerksamen Rosenheimer Defensive unbehelligt nachstochern konnte und Starbulls-Torwart Lukas Steinhauer aus kurzer Distanz zur Landshuter Blitzführung tunnelte. Doch die Hausherren zeigten sich keineswegs geschockt, übernahmen umgehend die Initiative und hatten durch Robin Slanina die schnelle Ausgleichschance. Gästetorwart Patrick Berger machte die kurze Ecke aber im letzten Moment erfolgreich zu (2.). Drei Minuten später hatte Berger dann großes Glück, als er einen eher harmlosen Schuss von Christoph Echtler genau vor die Füße des freistehenden Maximilian Vollmayer legte, der aber aus Nahdistanz die unverhoffte Großchance nicht nutzen konnte. Sekunden später zappelte das Spielgerät schließlich aber doch im Netz des Gästetores, weil Vollmayer und Dusan Frosch die Scheibe aus der Rundung in den Slot zurückarbeiteten, Torwart Berger nicht schnell genug reagierte und Dominik Daxlberger keine Mühe hatte, per Rückhand ins leere Tor zu vollenden – 1:1 (5.). Stark reagierte der Landshuter Torwart jedoch kurze Zeit später, als er einen Schuss von Tobias Draxinger mit einem sehenswerten Stockhandreflex über die Latte lenkte (7.).


Die Gastgeber blieben das zielstrebigere Team, die Gäste von der Isar hielten aber leidenschaftlich dagegen. Julien Pelletier nutzte eine Inkonsequenz der Rosenheimer Abwehr, legte ohne Blickkontakt mit der Rückhand auf Vitali Stähle, der vom Torraumeck aber am langen Eck vorbeischob (11.). Dann zog sich Hauptschiedsrichter Patrick Gogulla den geballten Rosenheimer Unmut zu, als er zunächst Dusan Frosch nach einem Stockschlag gegen Leon Abstreiter in die Kühlbox schickte (12.), die vorausgegangene Attacke von Seiten der Gäste dagegen ungeahndet ließ und den Treffer eines Landshuter Schläger in das Gesicht des vor dem Tor klärenden Michael Baindl nicht erkannte. Nach einer weiteren kleinen Strafe gegen Tom Pauker kamen die Gäste gar in den Genuss einer mehr als eine Minute andauernden Phase mit zwei Spielern mehr auf dem Eis, die sie aber nicht nutzen konnten. Elia Ostwald hatte mit einem abgefälschten Schuss von der blauen Linie die Chance zum 1:2 (16.), das Hartgummi ging aber knapp am Rosenheimer Tor vorbei. Im Gegenzug hätte der frei aus dem linken Bullykreis abschließende Slalina die Starbulls erstmals in Führung bringen können, Torwart Berger konnte aber retten (17.). Sein Team konnte zu diesem Zeitpunkt nur noch mit drei Sturmreihen agieren, da Offensivkraft Leon Abstreiter schon nach 12 Minuten wegen einer Schulterverletzung in die Kabine musste. Kurz vor der Pause erwischte es dann auch noch Verteidiger Sebastian Alt mit Verdacht auf Nasenbeinbruch.

 

 


 


 

Im zweiten Drittel erhielten auch die Starbulls ihr erstes Überzahlspiel zugesprochen – und konnten es im Gegensatz zu den Niederbayern gleich nutzen. Robin Slalina hatte bei einem ganz und gar nicht nach Powerplay aussehenden Gegenstoß nach einem Landshuter Unterzahlvorstoß den Moment des Abspiels längst verpasst, blieb aber an der Scheibe, fuhr durch die Rundung und schoss flach aus dem linken Bullykreis – das Spielgerät ging bei freier Sicht durch die „Hosenträger“ von Torwart Berger – 2:1 (24.). Und dann wurden die Zuschauer im Rosenheimer emilo-Stadion zu Augenzeugen der vermutlich kuriosesten Torerzielung dieser Eishockeysaison: Bei doppelter Rosenheimer Überzahl –­ Mario Zimmermann und Maximilian Forster erhielt zeitgleich eine kleine Strafe – zog Tobias Draxinger satt ab und traf den Pfosten. Von dort prallte die Scheibe dem zwei Meter vor dem Tor stehenden Dusan Frosch an den Kopf und fand von dort den Weg zum 3:1 über die Torlinie (27.). Mit schmerzverzerrtem Gesicht durfte sich Frosch von seinen Teamkollegen beglückwünschen lassen. Die Starbulls hatten in der Folge die Mehrzahl an Abschlüssen, der EVL jedoch die beste Torchance. Luis Schinko fuhr nach einem Steilpass frei auf Steinhauer zu, scheiterte aber am stoisch ruhig stehenbleibenden und dann reflexartig parierenden Rosenheimer Torwart (33.). Je länger der zweite Spielabschnitt dauert, umso nachhaltiger und effektiver wurde aber das Rosenheimer Forechecking. Und in den Minuten vor der zweiten Pausensirene war dann Gästetorwart Berger mächtig gefordert, gegen Chase Witala. Frosch und Zick einen vierten Rosenheimer Treffer zu verhindern, ehe 19 Sekunden vor Drittelende Mario Zimmermann mit Scheibenglück zum in dieser Phase überraschenden 3:2-Anschlusstreffer aus vier Metern durch die Schoner von Torwart Steinhauer hindurch abstaubte.

 


In der ersten Minute des letzten Drittels hatten wieder die Starbulls-Fans den Torschrei auf den Lippen. Dusan Frosch nahm einen Rückpass von hinter dem Tor direkt, traf aber nicht ins völlig offene kurze Eck, sondern in die Tormitte, wo Schlussmann Berger die Scheibe gerade noch unter sich begraben konnte, bevor sie den Weg über die Linie gefunden hätte. Wenige Spielmomente später vergab Luis Schinko seine zweite Riesenchance an diesem Abend, als er völlig frei am linken Torraumeck lauernd angespielt wurde, aber den prächtig mit der Fanghand reagierenden Steinhauer nicht überwand (42.). Dann sahen binnen einer Minute beide Schlussmänner je einmal nicht glücklich aus. Berger grätsche zwar erfolgreich mit dem Schoner gegen einen Flachschuss von Tom Pauker, schaffte es aber dann nicht, das kurze Eck zuzumachen und musste den Abstauber von Daniel Bucheli zum 4:2 passieren lassen (45.). Eine knappe Minute später ließ Gegenüber Steinhauer, irritiert von einem Landshuter Stürmer, das quer durch den Slot kommende Spielgerät passieren und Maximilian Forster konnte unbedrängt ins leere Tor zum erneuten Anschluss abstauben (46.). Hervorragend reagierte Steinhauer dann aber, als Schinko zum dritten Mal alleine vor ihm auftauchte (47.). Es war nun ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. Und dass die Landshuter Fans unter den 4.750 Zuschauern im ausverkauften Rosenheimer emilo-Stadion mit Anbruch der 51. Spielminute den Ausgleich zum 4:4 bejubeln durften, war nicht unverdient. Denn die Mannschaft von Axel Kammerer suchte den Weg zum Tor schnörkelloser, als die Hausherren, und spekulierte erneut erfolgreich. Diesmal war es Marco Sedlar, der nachsetzte und nach Zuspiel von Stähle zum 4:4 einschob. In Unterzahl hatte Marco Schmidpeter bei einem Zwei-gegen-Eins-Gegenstoß per Rückhand gar das 5:4 für die Niederbayern auf dem Schläger (55.). Eine Rosenheimer Unzulänglichkeit bei einem Wechsel bescherte schließlich den Gästen noch ein letztes Powerplay, dem aber wiederum keine klare Torchance entsprang, so dass nach regulärerer Spielzeit beide Teams je einen Punkt für sich verbuchen konnten. Zwei Sekunden vor Ablauf der 60. Minute musste Gästetorwart Berger dazu aber noch gegen Draxinger und Bucheli parieren.

 


In der Verlängerung schickte Hauptschiedsrichter Gogulla mit Witala und Vollmayer binnen 13 Sekunden gleich zwei Rosenheimer Spieler auf die Strafbank. Zwar konnten sich die Grün-Weißen in Unterzahl lange wehren, doch kurz vor Ablauf der 64 Minute schlugen die zu diesem Zeitpunkt mit einem Spieler mehr auf der Eisfläche agierenden Gäste doch noch zu: Miloslav Horava spielte ins Zentrum, wo Marc Schmidpeter den Schläger hinhielt und zum 4:5-Endstand traf.

 


Die Starbulls haben es damit versäumt, die Tabellenführung in der Eishockey-Oberliga Süd zu übernehmen. Die Mannschaft von Manuel Kofler rangiert weiterhin punktgleich mit Spitzenreiter Eisbären Regensburg auf Tabellenplatz zwei. Am Sonntag – Spielbeginn 18 Uhr – gastieren die Grün-Weißen bei den Blue Devils Weiden. Das nächste Rosenheimer Heimspiel findet am zweiten Adventssonntag statt. Dann kommt es im emilo-Stadion um 17 Uhr zum Spitzenduell der Starbulls gegen Regensburg.

 



 

 



Starbulls Rosenheim eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Starbulls Rosenheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Oberliga Eishockey News

Weiden gg Regensburg
23. Februar 2019

Oberliga - Starke 20 Minuten reichen nicht gegen den Favoriten

(Oberliga/Weiden) Jürgen Masching - Beim Einlauf der Blue Devils wurde ein Spieler besonders bejubelt. Mit der Nummer 12 betrat Daniel Willaschek das… [weiterlesen]
Selb Rosenheim 007
23. Februar 2019

Oberliga - Shutout für Selber Torwart Deske gegen Rosenheim

(Oberliga/Selb) PM Einen ungefährdeten Heimsieg feierten unsere Selber Wölfe über die Starbulls Rosenheim. Den Grundstein für den Erfolg legten… [weiterlesen]
Weiden gg Regensburg 1 0 durch Felix Schwarz
21. Februar 2019

Oberliga - Blue Devils Weiden wollen Top-Teams überraschen

(Oberliga/Weiden) Jürgen Masching - Am kommenden Wochenende müssen die Weidener gegen zwei Top-Teams der Oberliga Süd antreten. Zum nächsten… [weiterlesen]
VER Selb Ian McDonald 003
21. Februar 2019

Oberliga - Publikumsliebling und Topscorer bleibt ein Selber Wolf

(Oberliga/Selb) PM Kanadier Ian McDonald fühlt sich sehr wohl in Oberfranken und verlängert vorzeitig Nach der kürzlich erfolgten… [weiterlesen]
20190218 neueslogo del2
20. Februar 2019

Oberliga - Eisbären Regensburg geben Bewerbung für DEL2 ab

(Oberliga/Regensburg) PM Die Eisbären Regensburg haben auch dieses Jahr fristgerecht zum 15.02.2019 ihre Bewerbung für die DEL2 abgegeben und… [weiterlesen]

 

 

 

Eishockey News DEL / DEB

BE7 0397 2
23. Februar 2019

DEL - Patrick Reimers Meilenstein hilft Thomas Sabo Ice Tigers zum 3:2 Sieg gegen die Düsseldorfer EG

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Die Düsseldorfer EG führt nach zwei Dritteln vollkommen verdient mit 0:2. Dann aber lassen die Gäste viel zu früh nach, die Thomas Sabo Ice Tigers kommen… [weiterlesen]
2019 02 22 ingolstadt berlin
23. Februar 2019

DEL - Ingolstadt erkämpft sich gegen Berlin drei Punkte

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt hat das Heimspiel bei den Eisbären Berlin mit 2:3 verloren. In der aufgeregten, strafenreichen Partie entschied ein Konter die Begegnung vor den… [weiterlesen]
G90F7468
23. Februar 2019

DEL - Augsburger Panther dank White auf Platz 4

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben einen enorm großen Schritt Richtung Playoff-Viertelfinale gemacht. Gegen die Kölner Haie siegten die Panther in einem sehr umkämpften… [weiterlesen]
Szene Tor Iserlohn 5 Patrick Rberg
22. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers leisten sich zu viele Fehler bei 4:5 Niederlage gegen Iserlohn Roosters

(DEL/Straubing) (MA) Die beste Meldung kam vor dem Spiel. Mike Connolly und Fredrik Eriksson verkündeten auf der Videoleinwand ihre Vertragsverlängerung. Dem Spaß ein Ende setzten dann… [weiterlesen]

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News DEL2

Sanieinsatz Frankfurt 22.2.19
23. Februar 2019

DEL2 - Bayreuth entzaubert den nächsten Tabellenführer

(DEL2/Bayreuth) PM Die Bilanz der Wagnerstädter gegen Spitzenmannschaften der Liga wird immer beeindruckender und das erneut nicht einmal unverdient. ( Foto Karo Vögel ) if… [weiterlesen]
Dresden Kassel 180119 Fans
23. Februar 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen Kassel

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Kassel Huskies mit 2:6 (1:1; 0:3; 1:2) verloren. Vor 3567 Zuschauern brachte André Reiß die Gastgeber im… [weiterlesen]
toelz weissw 20022019
20. Februar 2019

DEL2 - Tölzer Löwen gewinnen gegen Tabellenzweiten in der Overtime

(DEL2/Bad Tölz) PM Overtime-Erfolg gegen Tabellenzweiten Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die… [weiterlesen]
HPTowerstarsFrankfurt17Feb
18. Februar 2019

DEL2 - Ravensburg mit wichtigem Sieg gegen Frankfurt im Kampf um das Heimrecht

(DEL2/Ravensburg) PM Die Ravensburg Towerstars haben sich mit einem 3:1 Erfolg über Tabellenführer Frankfurt eine gute Ausgangsposition für das Heimrecht im Viertelfinale erkämpft.… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

Weiden gg Regensburg
23. Februar 2019

Oberliga - Starke 20 Minuten reichen nicht gegen den Favoriten

(Oberliga/Weiden) Jürgen Masching - Beim Einlauf der Blue Devils wurde ein Spieler besonders bejubelt. Mit der Nummer 12 betrat Daniel Willaschek das erste Mal nach dem brutalen Check am 04.12.2018… [weiterlesen]
Selb Rosenheim 007
23. Februar 2019

Oberliga - Shutout für Selber Torwart Deske gegen Rosenheim

(Oberliga/Selb) PM Einen ungefährdeten Heimsieg feierten unsere Selber Wölfe über die Starbulls Rosenheim. Den Grundstein für den Erfolg legten unsere Jungs um Kapitän Ondruschka in einem furiosen…
Weiden gg Regensburg 1 0 durch Felix Schwarz
21. Februar 2019

Oberliga - Blue Devils Weiden wollen Top-Teams überraschen

(Oberliga/Weiden) Jürgen Masching - Am kommenden Wochenende müssen die Weidener gegen zwei Top-Teams der Oberliga Süd antreten. Zum nächsten Oberpfalzderby kommen am Freitag die Eisbären Regensburg,…
VER Selb Ian McDonald 003
21. Februar 2019

Oberliga - Publikumsliebling und Topscorer bleibt ein Selber Wolf

(Oberliga/Selb) PM Kanadier Ian McDonald fühlt sich sehr wohl in Oberfranken und verlängert vorzeitig Nach der kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung von Wölfe-Kapitän Florian Ondruschka für die…

 

Eishockey News Bayernliga

EHCW EVF
23. Februar 2019

Bayernliga - EV Füssen gewinnt verdient gegen Waldkraiburg

(Bayernliga/Füssen) PM Der Eissportverein Füssen hat sich revanchiert. Beim Oberligisten EHC Waldkraiburg gelang ein auch in der Höhe verdienter 6:2-Erfolg (2:1, 3:0, 1:1) und damit die… [weiterlesen]
Don
23. Februar 2019

Bayernliga - Sensationssieg des EHC Königbrunn in Erding

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Mit 5:3 gewinnt der EHC Königsbrunn auswärts gegen die „Gladiators“ des TSV Erding und holt sich überraschend drei Punkte. Dabei standen die Vorzeichen vor dem Spiel…
aIMG 1063
18. Februar 2019

Bayernliga - ESC Dorfen - In den Schlusssekunden kassieren die Piraten zwei "unnötige" Gegentreffer

(Bayernliga/Dorfen) (H. Findelsberger) Die Hawks aus Haßfurt schnappen sich auf den letzten Drücker Sieg und Punkte. Ein komisches Spiel ist es von Haus aus, wenn man weiß, dass der Gegner Siege auf…
Fetti
18. Februar 2019

Bayernliga - Königsbrunn verliert 2:4 gegen Miesbach

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Mit 2:4 verliert der EHC Königsbrunn auch sein Heimspiel gegen den TEV Miesbach. Dabei hielten die Brunnenstädter die Partie bis zum Ende offen. (Foto: Königsbrunn) if…

Internationale Eishockey News

kahun 01012019
02. Februar 2019

NHL - Endspurt in der NHL – Wie steht es um die deutschen Spieler

(Deutsche in der NHL) (Marcel Herlan) Nach dem All Star Break und nach knapp 50 Spielen beginnt die heiße Phase in der NHL. Die Teams stellen zur Trading Deadline die Weichen und kämpfen um die… [weiterlesen]
87sidney crosby
26. Januar 2019

Metropolitan Division gewinnt NHL All Star Turnier 2019 - Sidney Crosby wird MVP

(NHL/All Stars 2019) (CD) Die Metropolitan Division mit Superstar Sidney Crosby gewinnt das Honda NHL All Star Game 2019 in San Jose. Im Endspiel bezwangen sie die Central Division mit 10:5. Crosby…
leon nbc passer2019
26. Januar 2019

NHL All Star Skills 2019 - Leon Draisaitl gewinnt Premier Passer vor Sebastian Aho

(NHL All Star Skills) (CD) Der deutsche NHL Star Leon Draisaitl hat gestern bei den NHL All Star Skills Competition den Wettbewerb PREMIER PASSER mit einer Bestzeit von 1:09.088 vor Sebastian Aho…
nikita alexandrov charlett
23. Januar 2019

Nachwuchs - Die B-WM und der Aufstieg der U20 Auswahl ist Vergangenheit

(Nachwuchs) (Marcel Herlan) Nach dem wichtigen Aufstieg der deutschen U20 Mannschaft in die Top Division und dem Erscheinen der Midterm Rankings des NHL Draft werfen wir erneut einen Blick über den…

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

 

Gäste online

Aktuell sind 522 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen