Erfolgreiche Vorbereitungs-Revanche der Starbulls Rosenheim gegen Riessersee

 

Oberliga Süd (Rosenheim/PM) Die Starbulls Rosenheim haben ihr letztes Vorbereitungsspiel auf eigenem Eis gegen den SC Riessersee – pikanter Weise auch Auftaktgegner, wenn es in knapp zwei Wochen erstmals um Oberliga-Punkte geht – am Freitagabend deutlich gewonnen. Beim 5:0-Erfolg vor 1.280 Zuschauern im ROFA-Stadion trat Steffen Tölzer als doppelter Torschütze in Erscheinung. Die weiteren Rosenheimer Treffer erzielten Aaron Reinig, Maximilian Vollmayer und Alexander Höller.

 

210112 rosenheim deggendorf 38

(Foto: eishockey-online.com / Archiv)

 


 

Nach dem Vorbereitungsvergleich am letzten Sonntag in Garmisch-Partenkirchen, bei dem der SC Riessersee noch mit 5:2 die Oberhand behalten hatte, kam es am Freitagabend zum Rückspiel im Rosenheimer ROFA-Stadion. Starbulls-Coach John Sicinski musste weiterhin auf Neuzugang Maximilian Hofbauer und zusätzlich auf Brad Snetsinger verzichten, der sich beim Duell gegen die Werdenfelser fünf Tage zuvor eine Handverletzung zugezogen hatte. Das Rosenheimer Tor hütete diesmal der 20-jährige Christopher Kolarz.

 

Im ersten Spielabschnitt konnten die Starbulls mit 10:4 zwar ein deutliches Plus in der Schussstatistik für sich verbuchen, nennenswerte Torchancen blieben aber rar. Nach der ersten Pause dauerte es dann nur 73 Sekunden, bis die Gastgeber erstmals jubeln konnten. Der kurz zuvor von der Strafbank auf das Eis zurückgekehrte Steffen Tölzer wurde von Kevin Slezak mustergültig bedient und versenkte frei vor Gästekeeper Daniel Allavena eiskalt zum 1:0 (22.). Einer schöner Rosenheimer Überzahlkombination entsprang in der 31. Spielminute das 2:0. Diesmal trat Steffen Tölzer als Vorbereiter in Erscheinung und Aaron Reinig versenkte das Spielgerät mit einem satten Flachschuss aus der Halbdistanz. Zuvor lag allerdings der 1:1-Ausgleich in der Luft und die Starbulls profitierten gleich mehrmals vom Unvermögen der Gäste, die Scheibe aus besten Positionen im Rosenheimer Tor unterzubringen. Die letzten Minuten des zweiten Spielabschnitts gehörten schließlich wieder den Hausherren: Alexander Höller traf die Latte (36.), Aaron Reinig im Powerplay den Pfosten (40.).

 

Im letzten Drittel schraubten die Starbulls ihre Führung rasch in die Höhe. Maximilan Vollmayer traf nach Rückpass von Curtis Leinweber mit einem ansatzlosen Flachschuss ins rechte Eck zum 3:0 (44.). Alexander Höller überwand Torwart Allavena bei einem unklugen Wechsel der Gäste mit einem satten Schlagschuss zum 4:0 (46.) und ein raffinierter Handgelenkschuss von Steffen Tölzer schlug zum 5:0 unter der Latte das Gästetores ein (48.). Die wenigen gefährlichen Riesserseer Abschlüsse wurden zur sicheren Beute des gut aufgelegten Starbulls-Keeper Kolarz, der in der vorletzten Minute noch einen Alleingang von David Seidl entschärfte und nach Spielende von den Fans für seinen Shutout gefeiert wurde.

 

Die bisherigen Spiel-Ergebnisse der Starbulls Rosenheim im Rahmen der Saison-Vorbereitung:

Zell am See (Österreich) – Starbulls Rosenheim 2 : 4
Starbulls Rosenheim – Deggendorfer SC 5 : 4 (in Miesbach)
EXA Icefighters Leipzig – Starbulls Rosenheim 2 : 3
Starbulls Rosenheim – EXA Icefighters Leipzig 1 : 3 (in Miesbach)
Starbulls Rosenheim – EV Landshut 4 : 6
SC Riessersee – Starbulls Rosenheim 5 : 2
Starbulls Rosenheim – SC Riessersee 5 : 0

 

Für die Starbulls stehen nun bis zum Saisonstart noch zwei letzte Vorbereitungsspiele auf dem Programm, die beide im gegnerischen Stadion stattfinden. Am Sonntag gastieren die Grün-Weißen beim ambitionierten Bayernligisten TEV Miesbach, bei dem mit Michael Baindl als Trainer und unter anderem Beppo Frank, Matthias Bergmann, Niki Meier und Patrick Asselin als Spieler zahlreiche ehemalige Starbulls-Akteure aktiv sind. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

 

Ihr letztes Vorbereitungsspiel bestreiten die Starbulls Rosenheim am kommenden Freitag, 1. Oktober, um 20 Uhr auswärts gegen den Liga-Mitstreiter Höchstadter EC. Ebenfalls mit einem Auswärtsspiel beginnt am 7. Oktober, einem Donnerstag, die reguläre Saison für die Grün-Weißen. In der offiziellen Eröffungspartie der Eishockey-Oberliga Süd geht es dann im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen gegen den SC Riessersee um Punkte.

 


Oberliga Süd

 


oberliga sued 200x200Die Eishockey Oberliga (OL) ist die dritthöchste Eishockey Spielklasse in Deutschland und ist war bis zur Saison 1957/1958 die höchste und bis zur Saison 1973/1974 zweithöchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Seit der Saison 2015/2016 ist die Oberliga in die Gruppe Nord und die Gruppe Süd aufgeteilt.

 

Nach den Hauptrunden, spielen die beiden Gruppen in den Play-Offs den Oberligameister und zu gleich den Aufsteiger in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) aus. Die vierletzten Mannschaften der Hauptrunden Oberliga Gruppe Süd, spielen in einer Verzahnungsrunde gegen die acht besten Mannschaften der Bayernliga den Absteiger und Aufsteiger in die Oberliga bzw Bayernliga aus. 

 

 

Mehr Informationen über die Oberliga Süd & Nord erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 927 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.