Landsberg verlängert mit zwei Spielern / Hamil kommt nicht nach Rosenheim

 

Oberliga Süd (Landsberg/Rosenheim/PM) Mit den Stürmern Patrik Rypar und Marius von Friderici bleiben zwei weitere Spieler des Kaders des vergangenen Jahres Riverkings. Neu zum Team stößt der Verteidiger Benedikt Jiranek, der vom EHC Ingolstadt mit einer Förderlizenz ausgestattet wird.

 

2020 12 16 landsberg memmingen

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 


Der 24jährige Patrik Rypar wechselte zur letzten Saison vom Höchstadter EC an den Lech und begann hier parallel zum Eishockey eine Ausbildung bei der Sparkasse Landsberg-Diessen. Der technisch starke Linksschütze entwickelte sich über die Saison zu einem Leistungsträger und wird auch in der aktuellen Saison die Schlittschuhe für den HCL schnüren.

 


Neu beim HCL ist Förderlizenzspieler des EHC Ingolstadt Benedikt Jiranek. Der 19jährige Rechtsschütze stand bereits mittels Förderlizenz beim Höchstadter EC und in der vergangenen Saison bei den Hannover Indians auf dem Eis und konnte dort bereits sein Können unter Beweis stellen. In Hannover erzielte er in 19 Spielen 7 Scorerpunkte.

 


Ebenfalls im Kader steht weiterhin Marius von Friderici. Der quirlige Stürmer aus dem eigenen Nachwuchs scorte in der letzten Spielzeit 5 Mal und wird diese Saison die nächsten Schritte in seiner Entwicklung gehen.

 


Unterdessen läuft die Eisbereitung in der Landsberger Eishalle bereits auf Hochtouren. Ab Ende August werden dann alle Mannschaften sowie die Kunstlaufabteilung des HCL endlich auf das heimische Eis zurückkehren, nachdem man in den letzten Wochen mit großem Aufwand alle Nachwuchsmannschaften mehrmals wöchentlich auf fremdem Eis trainieren lassen musste.

 

 

Teammananger Michael Oswald: „Patrik Rypar ist recht schnell in Landsberg angekommen und hat sich super ins Team integriert. Er hat sich letztes Jahr über die Saison gesehen immer weiter gesteigert und in diesem Sommer super trainiert. Wir glauben, dass er dieses Jahr sicherlich noch wertvoller für die Mannschaft sein wird. Mit Bendedikt Jiranek bekommen wir von unserem Kooperationspartner EHC Ingolstadt per Förderlizenz einen jungen ambitionierten Verteidiger der mit seinen erst 19 Jahren bewiesen hat, dass er Profihockey im Seniorenbereich absolut draufhat. Wir freuen uns, ihn in seiner Entwicklung begleiten zu können und sind davon überzeugt, dass er uns in der kommenden Saison weiterhelfen wird.

 

 

Marius von Friderici gleicht seine körperlichen Nachteile durch Kampfgeist und einem guten Spielverständnis aus. Er bekommt bei uns deshalb die Möglichkeit sich weiterhin im Kader zu beweisen. Wir freuen uns, dass es jetzt ab nächster Woche endlich auf dem eigenen Eis losgeht und wir uns konzentriert und mit viel Elan und Einsatz auf die Saison vorbereiten können. Die Eishalle ist unsere Heimat, in der wir uns wohlfühlen und die wir jetzt nach so langer Zeit auch mit den Nachwuchsmannschaften auch wieder in Besitz nehmen wollen.“

 

 

Hamill kommt nicht nach Rosenheim

 

Der im Sommer verpflichtete Zach Hamill wird nicht für die Starbulls Rosenheim auflaufen. Hamill hat die Vereinsverantwortlichen am Montagabend darüber informiert, dass er ein Jobangebot in seiner Heimat annehmen und somit den gültigen Vertrag bei den Starbulls nicht antreten wird.

 

 

„Wir haben immer Verständnis, wenn sich ein Eishockey-Spieler beruflich weiterentwickeln möchte und die Schlittschuhe an den Nagel hängt. Eine solche Entscheidung kurz vor Abflug nach Deutschland zu treffen und einen gültigen Vertrag nicht anzutreten kommt doch sehr überraschend. Dennoch ziehen wir das positive daraus: Lieber jetzt als unter der Saison.“, so Starbulls Geschäftsführer Daniel Bucheli.

 

 

Headcoach John Sicinski ergänzt: „Es ist ärgerlich, aber auch nicht mehr. Das Thema ist abgehakt und wir haben noch genügend Zeit, um den passenden Spieler für Rosenheim zu finden. Kurz nachdem uns die Information erreicht hat, haben wir bereits die ersten Kontakte geknüpft und Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt.“

 

 


Oberliga Süd

 


oberliga sued 200x200Die Eishockey Oberliga (OL) ist die dritthöchste Eishockey Spielklasse in Deutschland und ist war bis zur Saison 1957/1958 die höchste und bis zur Saison 1973/1974 zweithöchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Seit der Saison 2015/2016 ist die Oberliga in die Gruppe Nord und die Gruppe Süd aufgeteilt.

 

Nach den Hauptrunden, spielen die beiden Gruppen in den Play-Offs den Oberligameister und zu gleich den Aufsteiger in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) aus. Die vierletzten Mannschaften der Hauptrunden Oberliga Gruppe Süd, spielen in einer Verzahnungsrunde gegen die acht besten Mannschaften der Bayernliga den Absteiger und Aufsteiger in die Oberliga bzw Bayernliga aus. 

 

 

Mehr Informationen über die Oberliga Süd & Nord erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 535 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.