Oberliga: „Es ist fünf vor zwölf“

 

(Oberliga) PM  26 Eishockey-Drittligisten stehen vor dem Aus und damit ca. 1.400 Mitarbeiter der Vereine vor einer ungewissen beruflichen Zukunft. Ebenso wird der Nachwuchssport mit über 6.000 Kindern ein Ende finden, wenn die Interessen und Nöte des Sports politisch weiterhin nicht hinreichend berücksichtigt werden.

 

OL Grafik


 

Im Gegensatz zu der Betrachtungsweise seitens der politischen Entscheidungsträger, dass Profisport nur innerhalb der beiden höchsten Spielklassen einer Sportart betrieben wird, handelt es sich auch in der Eishockey-Oberliga mit ihren 26 Mannschaften zum überwiegenden Teil um Profisport, den bislang pro Saison etwa 750.000 Zuschauer live im Stadion erleben. Der größte Teil der Spieler, Trainer und Angestellten bestreiten ihren Lebensunterhalt mit dem Eishockeysport. Insgesamt mehr als 1.400 Beschäftigungsverhältnisse und ein Umsatz von fast 25 Millionen Euro an Wirtschaftskraft drohen verloren zu gehen, von denen Lieferanten wie Caterer, Ausrüster, Sicherheitsdienste und viele andere profitieren. Unverständlich bleibt bis zum heutigen Tag, warum die Vereine der Eishockey-Oberligen bei diesen Zahlen nicht in das 200-Millionen-Euro-Hilfspaket des Bundes für den Profisport aufgenommen wurden. Fußballvereine der 3. Liga, die unter ähnlichen Rahmenbedingungen arbeiten, dagegen schon.

Ohne Zuschauer und ohne verbindliche Zusagen für finanzielle Unterstützungen ist ein Spielbetrieb in der unmittelbar bevorstehenden Saison 2020/21 nicht möglich. Bereits jetzt nehmen die Vereine, die aufgrund des nahenden Saisonstarts mit dem Training und den damit entstehenden Kosten starten mussten, ein großes finanzielles Risiko auf sich.

 

Das Fehlen der Einnahmen aus dem Oberligaspielbetrieb würde auch zwangsweise das Ende des Nachwuchs-Eishockeysports an den Standorten bedeuten. Etwa 6.400 Kinder und Jugendliche, die in den Oberligavereinen nicht nur das Eishockeyspielen erlernen, sondern auch soziale Kompetenz und gesellschaftliche Werte vermittelt bekommen, würden ohne lebensnotwendige Unterstützung der Politik sich selbst überlassen bleiben.

 

Alle Mannschaften der Oberliga stehen klar zu ihrer Verantwortung für die Allgemeinheit, akzeptieren die Notwendigkeit von Hygienemaßnahmen und haben individuelle Konzepte vorgestellt, die einen Spielbetrieb auch in Coronazeiten mit Zuschauern ermöglichen, wie dies bereits bei Kulturveranstaltungen, Messen, etc. geschieht. Leider scheinen diese Hygienekonzepte bislang keine Beachtung zu finden.

 


 


 

Die Vereine fordern:

 

• Die EU-Beihilferichtlinie muss an Rahmenbedingungen des Sports angepasst werden

 

• Finanzielle Einbußen durch fehlende Zuschauer müssen ausgeglichen werden

 

• Hygienekonzepte müssen tatsächlich durch die zuständigen Behörden geprüft und dürfen nicht mehr pauschal abgelehnt werden

 

• Die Entscheidungen seitens der Politik müssen den Vereinen dringend zeitnah vorliegen. Der Puck liegt nun bei der Politik. Sie muss entscheiden, ob sie das Eishockey und die Vereine der Oberliga sterben lassen will oder eine Perspektive bieten kann. Die Zeit drängt, denn die 26 Teams sind auf umgehende Entscheidungen dringend angewiesen.

 

OL Zahlen und Fakten

 

 

 



hamburg crocodiles eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Hamburg Crocodiles wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere Oberliga Eishockey News

Quapp 32
02. September 2020

Oberliga - Nikita Quapp komplettiert das Goalie-Gespann der Islanders

(Oberliga/Lindau) PM Wie schon angekündigt, wird die letzte zu besetzende Torhüterposition mit einem jungen Torhüter ausgefüllt. Nikita Quapp, U-18… [weiterlesen]
VER Selb Max Gimmel 003
02. September 2020

Oberliga - VER Selb: Max Gimmel soll weiter im Oberliga-Kader Erfahrung sammeln und zu einem guten Verteidiger reifen

(Oberliga/Selb) PM Mit dem 19-jährigen gebürtigen Marktredwitzer steht nun schon das achte Eigengewächs im Kader der Selber Wölfe. Eingesetzt wird… [weiterlesen]
OL Nord
24. August 2020

Oberliga - Bei gelungenem Saisonstart schon Meister!

(Oberliga Nord) PM Meistertitel, Derbysiege, Play Offs- all das tritt in der Saison 2020/21 in den Hintergrund, denn der Fokus aller Teams liegt… [weiterlesen]
VER Selb Jan Wenisch 001
26. Juli 2020

Oberliga - Selber Wölfe-Talent Wenisch will Chance nutzen

(Oberliga/Selb) PM Der 20-Jährige Verteidiger aus dem eigenen Nachwuchs will das in ihn gesetzte Vertrauen zurückzahlen und steckt sich ehrgeizige… [weiterlesen]
eIMG 0226
26. Juli 2020

Oberliga - Marius Nägele wird ein Alligator

(Oberliga/Höchstadt) PM Während man im Hintergrund am Hygienekonzept für die kommende Saison arbeitet, nimmt der Kader der Höchstadt Alligators immer… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1319 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen