Oberliga - Nimmermüder Selber Einsatz wird belohnt

 

(Oberliga/Selb) PM Unsere Wölfe können endlich wieder siegen! Nach zwei Auftaktniederlagen zwangen unsere Wölfe den hoch favorisierten SC Riessersee mit 4:3 nach Penaltyschießen in die Knie. Die Zuschauer sahen eine temporeiche Partie, in der unsere Wölfe bis in letzter Sekunde den erweiterten Titelfavoriten auf Augenhöhe begegnete. Schmidt gelang ein Doppelpack. Am Ende sicherte McDonald seinen Farben den Zusatzpunkt in einem Penaltykrimi.

 

Selb Riessersee 004

(Foto Mario Wiedel )


 

 

Zunächst mussten sich die 1124 Zuschauer noch etwas gedulden: Aufgrund einer Buspanne der Werdenfelser musste der Spielbeginn kurzerhand um eine halbe Stunde nach hinten verschoben werden. Die ersten Möglichkeiten gehörten den Gästen. Nicht einmal eine Minute war gespielt, als Quaas seinen trockenen Schuss ans Außennetz setzte. Die besseren Chancen erspielten sich jedoch unsere Wölfe. Gare brach auf der linken Seite durch und allen Garmischern davon, blieb jedoch im eins gegen eins gegen Fießinger nur zweiter Sieger.

 

 

Auch in Unterzahl – Gelke verbüßte zwei Minuten wegen Bandenchecks – waren es die Selber, die die sich die besseren Möglichkeiten erspielten. Erneut Gare, war mit seinem Konter auf und davon, wurde jedoch im letzten Moment entscheiden gestört und verfehlte. Alle Proteste der Selber halfen nichts, als wenig später Schiedsrichter Becker Schmidt wegen Haltens vom Eis stellte. Dieses Mal nutzen die Gäste ihre Chance. Ehliz kam im Slot frei zum Schuss und ließ Deske keine Abwehrmöglichkeiten.

 


Aber auch unsere Wölfe wussten, wie man Überzahl spielt. Für gehörig Wirbel sorgten unsere Jungs, als Mittermaier die Kühlbox heizen musste. Schmidt verfehlte denkbar knapp, Graaskamp verzog nach sehenswertem Solo noch knapper. Müller fand letztendlich seinen Meister in Fießinger. Der Treffer jedoch blieb unseren Mannen verwehrt. Minute um Minute wurden die Gäste jetzt stärker. Die Jungs von Wölfe-Coach Thom kamen nur noch zu Entlastungsangriffen. Und eben einen von diesen nutzen wir in der 17. Minute dann zum Ausgleich: McDonald schob das Hartgummi auf dem am langen Pfosten lauernden Schmidt.

 


Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und drosch die Scheibe in die Maschen. Eine Minute vor Drittelende musste eben jener Torschütze einen harten Open-Ice-Hit verkraften. Übeltäter Wachter verbüßte folglich eine 2 plus 10minütige Disziplinarstrafe.

 

 


 


 

 

Das Powerplay unserer Jungs wollte nicht zum Erfolg führen. Und so kam es wie es kommen musste: Beim verdeckten Schuss von Zitterbart hatte Deske keine Chance und die Gäste gingen erneut in Führung. In der Folge kamen unsere Wölfe besser ins Spiel. Von der Garmischer Dominanz aus dem ersten Drittel plötzlich nichts mehr zu sehen. McDonald mit einem Zuckerpass auf den lauernden Gare, der jedoch die Scheibe aus kürzester Distanz nicht verwerten konnte. Puck um Puck flog dem Garmischer Schlussmann nun um die Ohren. Kabitzky scheiterte nach feiner Vorarbeit nur knapp. In der 34. Minute war es dann endlich so weit.

 


Schlitzohr Schmidt schoss Fießinger von hinten an. Die Scheibe prallte vom Garmischer Keeper ab und kullerte zum hochverdienten Ausgleich ins Gästetor. Auch im weiteren Spielverlauf blieben unsere Wölfe klar spielbestimmend. Nur der Führungstreffer wollte unsere Jungs nicht gelingen. Somit ging es erneut unentschieden in die Pause.

 

 

Nur kurz nach Wiederanpfiff leistete sich Müller eine folgenschwere Strafzeit ein. Aber nicht die Garmischer gingen in Führung. In Unterzahl konterte Gare die Gäste gnadenlos aus und schoss die Wölfe zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Der Jubel im Vorwerk war grenzenlos. Sekunden später hatte McDonald - immer noch in Unterzahl – sogar den vierten Treffer auf dem Schläger, verpasste aber die Vorentscheidung.

 


Die Wölfe weiter überlegen. Nur wenig fehlte beim Schuss von Kabitzky in der 45. Minute. Die Gäste gaben jedoch noch lange nicht auf, kämpften sich aggressiv zurück ins Spiel. Mit hohem Tempo sorgten sie für gehörig Unruhe im Wölfedrittel. Der Ausgleich lag in der Luft. Die Wölfe wehrten sich tapfer. Bis zur 55. Minute. Da war der Bann gebrochen und erneut Ehliz traf zum Ausgleich. Glück für uns, dass Akriomaa ein bisschen zu wenig Zielwasser getankt hatte und aus guter Möglichkeit nur das Außennetz anvisierte. Gegen Ende des Spiels wurde die Partie zunehmend hitziger. Ein weiterer Treffer wollte jedoch auf keiner Seite mehr fallen, obwohl die Wölfe kurz vor Schluss noch bange Minuten in Unterzahl überstehen mussten. Weil auch in der Verlängerung keinem Team ein Tor mehr gelingen wollte, musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Letztendlich war es Publikumsliebling McDonald, der seinen Farben den Zusatzpunkt sicherte.

 

 

Selber Wölfe vs. SC Riessersee 4:3 n.P. (1:1; 1:1; 1:1; 2:1)


Tore

7. Min. 0:1 Ehliz (Wachter, Heiß)

17. Min. 1:1 Schmidt (McDonald, Ondruschka)

24. Min. 1:2 Zitterbart (Akriomaa; Radu)

33 Min. 2:2 Schmidt (Ondruschka, McDonald)

42. Min 3:2 Gare (Gelke, Graaskamp); 4/5)
56. Min. 3:3 Ehliz (Morgan, Miguez)

65. Min. 4:3 McDonald (Penalty)


Strafzeiten: Selb 8; Riessersee 14


Schiedsrichter: Becker (Linnek, Sauerzapfe)


Zuschauer: 1124

 

 

 

 



VER Selber Wölfe eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Selber Wölfe wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Oberliga Eishockey News

Robert Peleikis
04. Dezember 2019

Oberliga - Hannover Scorpions verpflichten Robert Peleikis

(Oberliga/Hannover) PM Robert Peleikis #26 wird ein Scorpion Eigentlich hatten die Hannover Scorpions erst in der kommenden Saison mit ihm gerechnet.… [weiterlesen]
memm fuessen03122019 kl
04. Dezember 2019

Oberliga - Memmingen verteidigt Tabellenführung durch Derbysieg gegen Füssen

(Oberliga/Memmingen) PM Mit einem 4:1-Erfolg gegen den EV Füssen hat der ECDC Memmingen seine Tabellenführung in der Oberliga-Süd verteidigt. Brad… [weiterlesen]
KF Eishockey OL Nord Crocodiles Hamburg Fuechse Duisburg eol
02. Dezember 2019

Oberliga – Krokodile auf Fuchsjagd

(Oberliga/Hamburg) (Carolin Jens) Die Heimsiegserie der Hamburger hält an. Wieder vollzählig erlegen die Crocodiles die Duisburger Füchse vor 1068… [weiterlesen]
steinhauer20180313 rosenheim hannover 15 L
02. Dezember 2019

Oberliga - Starbulls schlagen Tabellenschlusslicht Höchstadt klar

(Oberliga/Rosenheim) PM Die Starbulls Rosenheim haben ihr Heimspiel am 20. Spieltag der Eishockey-Oberliga Süd gegen den Höchstadter EC Alligators… [weiterlesen]
Selb Sonthofen 001
02. Dezember 2019

Oberliga - Nichts zu holen für die Wölfe im Allgäu

(Oberliga/Selb) PM Nach der Heimpleite gegen die Eisbären Regensburg war die Marschroute für unsere Wölfe, die weiter auf die verletzten T.… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 498 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen