Oberliga - Hannover Scorpions versinken in Fragezeichen - Landshut mit drei Serienpucks

 

(Oberliga/Hannover) (Louis Biernacka) Am Ende steht ein krachendes und indiskutabeles 1:4 aus Sicht der Hannover Scorpions auf dem Papier und die Blase vom DEL 2 Aufstieg droht zu platzen. Nach der 8:4 Packung vom Freitag gelang es den Scorpions nicht, in der heimischen Hus de Groot Eisarena den Bock umzustoßen. Zu groß scheint die Imbalance im eigenen Team. Zu überlegen ist die Form und der Wille der Landshuter. EVL-Trainer Kammerer hat einfach den perfekten Zugriff auf die Scorpions gefunden.

 

Spielbild Scorpions Landshut 14.04.19

(HB IceSide Pictures)

 


 

Dabei begann das Spiel überragend gut für die Gastgeber. Zehn Minuten spielten sich die Scorpions in Rage und befeuerten EVL-Goalie Berger aus allen Lagen. Doch wie schon so häufig in diesen Playoffs, ohne zählbaren Erfolg. Danach stellte Hauptschiedsrichter Gavrilas, Dejdar und anschließend Wilkins auf die Strafbank und das Strohfeuer der Hannoveraner war erloschen. Denn wie schon im ersten Spiel war Landshut gnadenlos effektiv und traf in doppelter Überzahl zur 0:1 Führung. Ein sichtbarer Wirkungstreffer durch Alexander Ehl der am langen Eck bedient wurde. Die Scorpions benötigten etwas Zeit, um sich wieder zu fangen und dem  Spielplan folge zu leisten. In der 17. Minute war es dann soweit, dass der verdiente Ausgleich von Matt Wilkins erzielt wurde der in aus einer Arie an Rebounds einnetzen konnte. Landshut wirkte keinesfalls angeknocked, sondern drängte auf die erneute Führung. Nach einem Icing der Scorpions gewannen die Landshuter das Anspiel und brachten die Scheibe tief. Der Abpraller von der Bande landete auf der Kelle von Miloslav Horava, der die erneute Führung markierte.

 

Kammerer schien die perfekten Worte gefunden zu haben in dieser, zu diesem Zeitpunkt knappen Partie. Denn seine Mannschaft betrat das Eis mit einer dermaßen breiten Brust, dass der Führungsausbau in der Luft lag. Völlig das Gegenteil waren die Scorpions, die Spieler wirkten mutlos und verkopft. Fast schon folgerichtig war der nächste Treffer für den EVL. Maximilian Forster nutzte einen Stellungsfehler von Christoph Mathis und traf zum 1:3. Das Momentum der Partie schlug von Minute zu Minute mehr auf die Seite der Gäste. Glück und Können ziehen sich an, ebenso wie Pech und Unvermögen, irgendwie so kann man auch das 1:4 betiteln. Denn nach einem Bandenduell sprang die Scheibe zur Kelle von Alexander Ehl, der dann den freien Luca Zitterbart bediente.

 



 

Mit lauten "Wir wollen euch kämpfen sehen"-Gesängen wurden die Scorpions in die zweite Drittelpause verabschiedet. Sollte im Schlussabschnitt noch eine Wiederauferstehung, oder eine  Wende einleiten? Zunächst wurde Christoph Mathis durch Enrico Salvarani abgelöst. Aber die Aufbruchstimmung übertrug sich nicht auf seine Vorderleute. Fahrige und verkopfte Angriffe der Scorpions trafen auf clevere und gut sortierte Landshuter, wo Patrick Berger überragte. Es tat sich nichts mehr und die Partie endete mit 1:4. Am Dienstag steht nun schon Do or Die Spiel 1 in Landshut an.


-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 14.04.2019


Hannover Scorpions - EV Landshut 1:4  

 
0:1 |11.| Ehl A. (Plihal, Jirik) PP2    
1:1 |17.| Wilkins M. (Fischer, Niddery)     
1:2 |18.| Horava M. (Schmidpeter, Kronthaler)
1:3 |22.| Forster M. (Abstreiter, Hofbauer)    
1:4 |34.| Zitterbart L. (Ehl, Baßler)

 

Strafen:

Landshut: 6 Minuten
Scorpions: 10 Minuten

 
Spieler des Spiels: Patrick Berger

 

 


hannover scorpions logoMehr Informationen über den Eishockey Club Hannover Scorpions wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-hannover.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Hannover von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere Oberliga Eishockey News

Saisonanalyse 1819
20. April 2019

Oberliga - Hannover Scorpions der Spagat zwischen Freude und Enttäuschung

(Oberliga/Hannover) (Louis Biernacka) Das Eis in der Hus de Groot Eisarena in Mellendorf ist abgetaut und die Verantwortlichen, Spieler und Fans… [weiterlesen]
2019 04 18 wachter riessersee
19. April 2019

Oberliga - Philipp Wachter bleibt beim SC Riessersee

(Oberliga/Riessersee) PM “Garmischer Krieger” schallte es in der abgelaufenen Saison des öfteren aus der Ostkurve und auch beim Saison-Abschlußfest… [weiterlesen]
DSC 9070 30
18. April 2019

Oberliga - Erste Vertragsverlängerungen: Huhn und Vollmer bleiben Memminger Indianer

(Oberliga/Memmingen) PM Nach zahlreichen Abgängen haben die Memminger Indians nun erste Weiterverpflichtungen für die kommende Saison bestätigt.… [weiterlesen]
2019 04 13 VER Selb Marko Suvelo 00002
13. April 2019

Oberliga - Beim VER Selb geht eine 7-jährige Ära zu Ende

(Oberliga/Selb) PM Er war in seiner aktiven Zeit einer der herausragensten Torhüter der Oberliga, sein Spitzname „die finnische Wand“ beschrieb seine… [weiterlesen]
DSC 2091 33kl
11. April 2019

Oberliga - Personalplanung startet: Memmingen Indians geben einige Abgänge bekannt

(Oberliga/Memmingen) PM Während weiter fleißig am Kader für die neue Spielzeit gebastelt wird, kann der ECDC Memmingen die nächsten… [weiterlesen]

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 755 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen