Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Schwenningen beendet Heimniederlagenserie - Sieg gegen Nürnberg

 

PENNY-DEL (Schwenningen/BM) Leichte Entspannung bot sich im Schwenninger LineUp, so kehrte mit Johannes Huss wieder ein Defensivspieler zurück ins Team. Nürnberg musste unter anderem auf Ryan Stoa, Nicholas Welsh und Charlie Jahnke verzichten. Zunächst kam für die Wild Wings ein Traumstart zustande. Zwischenzeitlich führten die Hausherren mit vier Toren. Nürnberg verkürzte allerdings bis zum Schlussdrittel auf zwei Tore und wollte es nochmal wissen. Sebastian Uvira machte aber kurz vor dem Ende alles klar und traf zum 5:2 Endstand.

 

cp d3 SWW FRA22 192k

Archivbild: citypress

 


 

Schwenningen erwischte den Auftakt nach Maß: Julius Karrer drückte die Strafbank, Tyson Spink nahm Maß und zog ab, wo Phil Hungerecker vor seinem Bruder Leon im Nürnberger Tor abfälschte. Beflügelt von der Führung spielten die Wild Wings mutig nach vorne. Schwenningen ließ eine weitere Überzahl ungenutzt, kam aber wenig später zum nächsten Treffer. Alex Trivellato schloss ab und fand die Kelle von David Ullström, der entscheidend abfälschte.

 

Erst nach dem Powerbreak kamen die Gäste - dank eines Powerplays - zu den ersten nennenswerten Chancen. Kaum waren die Hausherren wieder komplett, jubelten die Schwenninger auch schon wieder. Kapitän John Ramage zog einfach mal ab und traf ins Tor. Bis zur Pause spielten weiter nur die Wild Wings, die in Überzahl sogar fast nochmal nachlegen konnten.

 

Für den Mittelabschnitt hatten sich die Gäste Wiedergutmachung vorgenommen. Und in der Tat wirkten die Franken frischer als noch zu Beginn des Spiels. Ein druckvolles Powerplay konnte das Team von Tom Rowe nicht zum Anschluss nutzen. Schwenningen kam zur Spielhälfte wieder zu besseren Offensivaktionen. Blake Parlett rettete in höchster Not gegen Kenny Olimb.

 

Es folgte eine hektische Phase beider Mannschaften. Peter Spornberger musste dabei, nach einem Ausflug seines Goalies, in höchster Not retten. Auf der anderen Seite vergab Boaz Bassen einen Alleingang, konnte dabei aber nur regelwidrig gestoppt werden. Leon Hungerecker verhinderte zunächst mit einem Big-Save einen weiteren Schwenninger Treffer, gegen Ken-Andre Olimb musste er sich aber dann doch noch geschlagen geben.

 

Postwendend stellte Patrick Reimer den alten Abstand wieder her. Rick Schofield legte vor dem Tor nochmal zurück und fand den Rekordspieler, der ins kurze Eck vollendete. Und für die Ice Tifers sollte es noch besser kommen. Schofield verkürzte aus dem Nichts, mit einem Treffer, auf zwei Tore.

Die Nürnberger wollten gleich zu Beginn des Schlussabschnittes nachlegen und störten früh. Mit Kontern blieben aber auch die Schwaben gefährlich.

 

Die Nürnberger wollten gleich zu Beginn des Schlussabschnittes nachlegen und störten früh. Mit Kontern blieben aber auch die Schwaben gefährlich. Es folgten gleich zwei Nürnberger Überzahlsituationen, die aber jeweils ungenutzt verstrichen. Sebastian Uvira zeigte wie es geht und schloss einen Konter zur erneuten drei-Tore-Führung ab, indem er seinen eigenen Rebound verwertete.

 

Tom Rowe beorderte knapp vier Minuten vor dem Ende seinen Goalie für einen weiteren Feldspieler vom Feld. Die Gäste spielten sich zunächst fest und feuerten aus allen Lagen, ein Treffer sollte aber nicht mehr fallen.

 

Spiel vom 28.10.2022 - Schwenninger Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers

 

Tore:

1:0 |3.|Hungerecker (Tys. Spink / Indrasis)
2:0 |10.|Ullström (Trivellato / Spornberger)
3:0 |15.|Ramage (Indrasis / Ullström)
4:0 |36.|Olimb (Ullström / DeFazio)
4:1 |36.|Reimer (Fox / Schofield)
4:2 |38.|Schofield (Reimer / Fox)

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 247 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.