Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Adler stellen neues altes Trainerteam vor / Gaudet kommt aus Wolfsburg

 

PENNY-DEL (Mannheim/PM) Die Adler Mannheim haben die vakanten Trainerpositionen für die PENNY DEL-Spielzeit 2022/23 besetzen können. Das Trio aus Chefcoach Bill Stewart und den Co-Trainern Marcel Goc und Jochen Hecht, das das Team bereits Ende März interimsweise übernommen hatte, wird auch kommende Saison hinter der Bande stehen.

 

AM PM Trainerteam

( Foto AS Sportfoto / Sörli Binder )

 


 

 

„Bill, Marcel und Jochen haben in der vergangenen Saison eine unglaubliche Leidenschaft an den Tag gelegt und tragen den Club im Herzen. Als Gesamtpaketbringen die dreieinen unglaublichen Erfahrungs-und Wissensschatz mit. Ihre professionelle und positive Arbeitseinstellung hat sich auf die Mannschaft übertragen,und die wenigen Wochen bis zum Saisonende haben klar erkennen lassen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Wir sind uns sicher, dass dieses Trainertrio mit dem Team noch weitaus mehr erreichen kann, wenn sie eine gesamte Saison zusammenarbeiten können“, äußert sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara zu den Gründen für die Weiterverpflichtung. „Nach der Halbfinalserie gegen die Eisbären haben wir als Organisation noch eine unfertige Aufgabe vor uns. In Mannheim sind die Erwartungen immer hoch. Aber jemand sagte mal, dass sich ein zweiter Platz anfühle,wie seine Schwester zu küssen. Ich weiß demnach sehr genau, auf was ich mich einlasse.

 

 

Beim Eishockey geht es um die Spieler und den Puck, gepaart mit Geschwindigkeit und der bestmöglichen und erfolgreichsten Vereinigung dieser Dinge“, macht Bill Stewart aus dem Eishockeysport keine Wissenschaft. Der 64-jährige Kanadier war bereits von 2000 bis 2004 Cheftrainer der Adler, holte 2001 den Titel nach Mannheim. 2017 übernahm Stewart diesen Posten erstmals interimsweise von Sean Simpson, ehe er im März dieses Jahres zum zweiten Mal auf dieser Position aushalf.Über 1.500-NHL-Partien an Erfahrung auf dem Co-Trainer-Posten „Ich freue mich über die neue Herausforderung im Trainerteam der Adler und über das Vertrauen des Managements. Die Schlussphase der vergangenen Saison waraufgrund der Zusammenarbeit mit Bill und Jochen sehr lehrreich für mich. Ich möchte an diesen Ansatz anknüpfen, mich persönlich entwickeln und im kommenden Jahr noch einen Schritt weiterkommen“, blicktMarcel Goc voraus.

 

 

Der 38-Jährige ehemalige Stürmer kannauf die Erfahrung von knapp 700 NHL-Partien zurückschauen, gewann mit den Adlern 2019 die Meisterschaft und feierte mit der deutschen Nationalmannschaft 2018 die olympische Silbermedaille. Vor der Übernahme des Co-Trainerpostens war der gebürtige Calwer als Development Coach bei den Adlern tätig. „Der gemeinsame Monat mit Bill und Marcel hat riesigen Spaß gemacht, wir drei passen zusammen und passen zum Team. In der Mannschaft steckt unglaubliches Potenzial. Ich bin gespannt, was wir mit Blick auf die kommende Saison erreichen können“, so Jochen Hecht. Der gebürtige Mannheimer absolvierte 14 Spielzeiten in der NHL, wurde mit den Adlern 1997, 1998 und 2015 deutscher Meisterund war zuletzt immer wieder als Scout für die Adler im Einsatz.

 

 

Adler verstärken sichauf der Center-Position

 

Die Adler Mannheim haben einen spielstarken Mittelstürmer unter Vertrag genommen und somit die Center-Position verstärkt. Vom Ligakonkurrenten Grizzlys Wolfsburg wechselt Tyler Gaudet nach Mannheim und unterzeichnet einen Zweijahresvertrag.

 

 

In Wolfsburg avancierte Gaudet schnell zu einer tragenden Säule der Grizzlys-Offensive. Mit 34 Scorerpunkten (17 Tore / 17 Assists) in 33 Hauptrundenpartien sowie weiteren fünf Punkten in acht Playoff-Spielen hatte der 29-Jährige keinen unerheblichen Anteil an der erfolgreichen Spielzeit der Wolfsburger, die im Halbfinale ihr Ende fand. Vor seinem Engagement in Niedersachsen war Gaudet ausschließlich in Nordamerika aktiv. Für die Portland Pirates, die Springfield Falcons, die Tucson Roadrunners, die Milwaukee Admirals sowie die Toronto Marlies absolvierte der gebürtige Kanadier zwischen 2014 und 2021 insgesamt 398 AHL-Partien, in denen ihm 55 Treffer und 101 Vorlagen gelangen. In dieser Zeit schnupperte Gaudet auch NHL-Luft, 20-mal lief er für die Arizona Coyotes in der besten Liga der Welt auf.

 

 

„Wir sind sehr froh, dass wir die wichtige Center-Position mit Tyler besetzen konnten. Aufgrund seiner Spielweise und seiner menschlichen Art passt er hervorragend in unser Team. Er ist ein exzellenter Bullyspieler und harter Arbeiter, der sowohl in der Defensive als auch in der Offensive zuverlässig seine Aufgaben erfüllt. Ich bin mir sicher, dass wir viel Freude mit ihm haben werden“, sagt Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den Neuzugang.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 708 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.