Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Abgänge in Augsburg und Ingolstadt - DEG präsentiert neuen Head Coach

 

PENNY-DEL (Augsburg/Ingolstadt/Düsseldorf/PM) Die Augsburger Panther verzeichnen die ersten beiden Abgänge. Mit Verteidiger Scott Valentine und Torwart Olivier Roy verlassen zwei langjährige und verdiente Akteure den PENNY DEL-Club.

 

royB07A9195

 

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 

 

Scott Valentine und Olivier Roy verlassen die Augsburger Panther - Neun weitere Abgänge bestätigt

 

 

Scott Valentine trug seit der Saison 2016-17 das Panthertrikot und absolvierte insgesamt 272 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga für Augsburg. Dabei verbuchte der 30-jährige Kanadier 19 Tore und 50 Assists. Dreimal erreichte er mit den Panthern die Playoffs, einmal die Champions Hockey League. Valentine war stets ein Vorbild an Einsatz und Identifikation mit dem Club, weshalb er sich in die Herzen der Pantherfans spielte.

 

 

Olivier Roy wechselte während der Saison 2017-18 in die Fuggerstadt. Auch wenn der frankokanadische Goalie während seiner knapp fünf Jahre im Panthertrikot verletzungsbedingt leider nur 150 Liga-Spiele absolvieren konnte, so war er doch immer ein starker Rückhalt. Highlight waren die Playoffs 2019, als er mit einer Fangquote von 94 % und unzähligen Glanztaten die Panther bis in Spiel 7 des Halbfinales führte.

 

 

„Scott Valentine und Olivier Roy sind zwei Spieler, die in den vergangenen Jahren prägende Rollen innehatten. Der Abschied von ihnen fällt deshalb nicht leicht. Für ihren langjährigen Einsatz im Panthertrikot sind wir ihnen sehr dankbar, die gemeinsamen Erfolge werden uns in Erinnerung bleiben. Wir wünschen ihnen privat und beruflich alles Gute“, so Lothar Sigl zum Abschied von Scott Valentine und Olivier Roy.

 

 

Nach Scott Valentine und Olivier Roy haben die Panther Stand heute mindestens neun weitere Abgänge zu verzeichnen.

 

 

So laufen die Torhüter Moritz Borst, Oskar Östlund und Marinus Schunda, der Verteidiger Jesse Graham sowie die Angreifer Brad McClure, Samir Kharboutli, Dennis Miller, Colin Campbell und Chad Nehring in der Saison 2022-23 aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr für den PENNY DEL-Club auf.

 

 

Die Augsburger Panther danken allen Akteuren für ihren Einsatz und wünschen ihnen für ihre weiteren Laufbahnen alles Gute.

 

 

Lothar Sigl zu den Ergebnissen der Saisonabschlussgespräche mit allen Spielern des alten Pantherteams: „Über Vertragsverlängerungen, mögliche weitere Abgänge und erste Neuzugänge informieren wir in den kommenden Wochen ausführlich. Gerade was die Besetzung der noch offenen Importstellen anbelangt, sehen wir uns allerdings nicht unter Zeitdruck und werden alle Personalentscheidungen – wie bisher auch – in enger Abstimmung mit unserem neuen Trainerteam treffen.“

 

 

Duo verlässt den ERC


Der ERC Ingolstadt kann weitere Personalentscheidungen im Hinblick auf die kommende Saison in der PENNY DEL verkünden. Nach weiteren Gesprächen, die Sportdirektor Tim Regan im Verlauf dieser Woche geführt hat, steht fest, dass auch David Warsofsky undTim McGauley nicht mehr zu den Oberbayern zurückkehren werden.

 

 

Für den 31-jährigen Warsofsky war der ERC die erste Europa-Station seiner Karriere. Insgesamt lief der Verteidiger45 Malfür die Blau-Weißen auf und steuerte 28 Scorerpunkte bei (neun Tore, 19 Vorlagen). Im Februar nahm der Linksschütze für die USA an den Olympischen Spielen in Peking teil. Kurz vor Ende der Hauptrunde verletzte sich der Defender und konnte somit in der ersten Playoff-Runde nicht mehr eingreifen.

 

 

Der 26-jährige McGauley wurde Ende Februar aus Innsbruck für den Saison-Endspurt nachverpflichtet. In 17 Spielen für die Panther gelangen dem Kanadier zwei Tore und zwei Assists. „Wir bedanken uns sowohl bei David als auch bei Tim für ihren Einsatz und ihre Leistungen im ERC-Trikot und wünschen beiden für ihre sportliche und private Zukunft nur das Beste“, sagt Regan.

 

 

Die Düsseldorfer EG hat einen neuen Headcoach gefunden

 

Roger Hansson wird Nachfolger des bisherigen Cheftrainers Harold Kreis. Der 54-jährige Schwede kommt aus der Organisation des EV Zug, wo er in den vergangenen Jahren als „Director of Player Development“ und als Chefcoach in der Swiss League (zweite Schweizer Liga) tätig war. Zuvor war er viele Jahre in verschiedenen Positionen beim schwedischen Top Club Rögle BK tätig. In seiner Spielerkarriere wurde Hansson 1992 mit Schweden Weltmeister und holte 1994 die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen. Zwischen 1996 und 2001 spielte er für die Kassel Huskies in der DEL (233 Einsätze, 57 Tore und 78 Vorlagen). Hansson erhält einen Vertrag bis 2024.

 

 

Außerdem hat die DEG den Vertrag mit Co-Trainer Thomas Dolak verlängert. Neu im Trainer-Team ist die Club-Legende Daniel Kreutzer.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 324 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.