Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Mannheim feiert Einzug ins Halbfinale - Deutlicher Sieg in Spiel 4 gegen Straubing

 

PENNY-DEL (Mannheim/PM) Nach dem klaren Tigers Heimsieg in Spiel 3, kam es heute zum vierten Spiel in der Serie der Adler Mannheim und Straubing Tigers. Trainer Bill Stewart nahm zwei Veränderungen im Vergleich zum Donnerstagsspiel vor. Nigel Dawes und Jason Bast kehrten in die Formation zurück, dafür nahmen Ruslan Iskhakov und Ilari Melart auf der Tribüne Platz. Auf Straubinger Seite gab es keine Veränderungen.

 

MAN STRAUB 160422 CP

 

( Foto City-press )

 


 

 

Wie in den Spielen zuvor ging es sofort intensiv zur Sache. Viel Körperkontakt und zug zum Tor prägten den Beginn des Spiels. Dawes auf der einen und Balisy auf der anderen Seite hatten die ersten Chancen, die jeweils entschärft wurden. Als nächstes war es Akeson, der aus der Drehung schoss, aber auch hier war Brückmann zur Stelle, während Szwarz an Parks bei seinem Alleingang scheiterte. Überhaupt kamen sehr viele Schüsse auf die jeweilige Tore durch, so dass die Partie offensiv sehr schön anzusehen war, während die Coaches wahrscheinlich nicht so glücklich waren. Ein Schuss von Eisenschmid konnte kurz darauf von Parks nur Zentimeter vor der Linie gehalten werden. Ein guter Forecheck führt zur 1:0 Führung. Die Reihe um Wohlgemuth eroberte die Scheibe, Rendulic passte auf den frei vor dem Tor stehenden Wohlgemuth zur Führung. Die Führung beruhigte das Spiel keineswegs, im Gegenteil die Nickligkeiten nahmen weiter zu. So musste Manning vier Minuten vor Drittelende auf der Strafbank Platz nehmen. Das anschließende Powerplay dauert nur wenige Sekunden ehe Krämmer nach feinem Querpass von Dawes zum 2:0 einnetzte. Zwar gab es noch eine Überzahlmöglichkeit für die Gäste, doch am Pausenstand von 2:0 änderte dies nichts mehr.

 

 

Das zweite Drittel begann zunächst etwas weniger intensiv, es schien als mussten beide Teams etwas Luft holen. Dann ging es Schlag auf Schlag. Mannheim ging innerhalb von knapp vier Minuten mit 5:0 in Front. Zunächst schloss Plachta einen Konter über Dawes zum 3:0 ab, ehe Desjardins nach einem Bully einen Lehtivuori Hammer unhaltbar abfälschte. Plachta schoss mit einem unhaltbaren Schlagschuss das 5:0. Straubing aber spielte unbeirrt weiter und konnte immerhin selbst den ersten Treffer durch Elsner verbuchen. Zwischenzeitlich wechselte Tom Pokel auch den Torhüter, so dass anstatt Parks nun Vogl im Tor der Tigers stand. Die Gäste versuchten nach wie vor alles, um wieder ins Spiel zurück zu kommen, doch die Adler standen in dieser Phase sicher und waren immer wieder durch Konter gefährlich. Wohlgemuth vergab solch eine Kontermöglichkeit. Zum Abschluss des zweiten torreichen Drittels bekamen die Gastgeber noch einmal ein Powerplay zugesprochen, welches allerdings ohne weitere Folgen blieb. Somit ging es mit einer 5:1 Führung in die zweite Pause.

 

 

Straubing musste im letzten Drittel alles nach vorne werfen, um die Saison noch weiter zu verlängern. Jegliche Hoffnung wurde von den Adler Mannheim jedoch früh beendet. Wolf nutzt bereits nach knapp zwei Minuten eine weitere Überzahl zum 6:1 und wiederum fünf Minuten später folgte sogar das 7:1 durch Bast. Das Spiel und die Serie waren nun entschieden. Straubing fiel förmlich auseinander. Ein weiterer Alleingang von Wohlgemuth führte sogar zum 8:1. Die 10311 Zuschauer waren natürlich aus dem Häuschen. Immerhin konnte Youngster Zimmermann noch einmal einen weiteren Treffer für Straubing erzielen und auf 8:2 verkürzen. Auch die Straubinger Fans sollten nicht unerwähnt bleiben, die ihr Team trotz des drohenden Ausscheidens für eine tolle Saison zu Recht feierten. Gute vier Minuten vor dem Ende konnte diese sogar einen weiteren Treffer durch St.Denis feiern. Die letzten Minuten plätscherten so vor sich hin bis die Sirene ertönte. Mannheim gewann damit die Serie mit 3:1 und steht im Halbfinale, während Straubing sich in die Sommerpause verabschiedete.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 391 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.