Mannheim beendet Schwenninger Siegesserie

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Nach sieben Tagen Pause kehrten die Adler Mannheim zurück ins Spielgeschehen und trafen im Baden-Württemberg-Derby auf die Schwenninger Wild Wings. Trainer Pavel Gross durfte vor dem Spiel gleich sechs Spieler zurück im Lineup begrüßen. Bergmann, Elias, Dziambor, Iskhakov, Larkin und Holzer waren die alten neuen Spieler. Schwenningen war seit dem 23.12.2021 ungeschlagen und dürfte mit ihren fünf Siegen in Folge als aktuell heißestes Team der Liga gehandelt werden.

 

MAN SWW 090122 CP

 

( Foto City-press )

 


 


Flotter Beginn beider Teams ins Spiel. Schon in den ersten Minuten konnten sich beide Torhüter einige Male auszeichnen und verhinderten jeweils frühe Gegentore. Nachdem die Gäste ein Powerplay ungenutzt ließen, erzielten die Adler kurz später die Führung. Wolf leitete einen Konter ein, bei dem Plachta und Wohlgemuth noch an Eriksson scheiterten aber Rückkehrer Larkin den Puck schlussendlich über die Linie drückte. Trotz des Rückstandes wirkten die Wild Wings keineswegs geschockt und waren weiterhin gut in der Partie drin, die bis dato mit viel Tempo gespielt wurde. Schwenningen überstand ebenfalls das erste Unterzahlspiel und wie zuvor die Adler konnten sie kurz darauf den Ausgleich erzielen. Pollock schloss ein zwei-gegen-eins-Konter selbst erfolgreich ab. Eine Druckphase gegen Ende des Drittels überstanden die Wild Wings ohne weiteren Schaden und nahmen so das 1:1 in die erste Pause mit.

 


Zu Beginn des zweiten Drittel gab es mehrere Strafen, die zu einem Mannheimer Überzahl führten. Bei 4 gegen 3 blieben sie noch ohne Erfolg, ehe beim folgenden fünf gegen vier die 2:1 Führung durch Bast fiel. Nur Sekunden später sogar das 3:1 durch die junge vierte Reihe. Elias und Klos leisteten die Vorarbeit zu Tosto’s Treffer. Die Gäste machten sich mit einer weiteren Strafe das Leben weiter schwer. Mit etwas Glück konnten sie einen weiteren Gegentreffer verhindern, um ihrerseits zu einem Powerplay zu kommen. Doch weitere Strafen folgten, so dass die Adler erneute zu einem vier gegen drei kamen. Plachta nutzte dies mit seinem bekannten Direktschuss zum 4:1. Wiederum nur wenig später der Anschlusstreffer der Kreutzer-Mannschaft. Tyson Spink kam mit viel Schwung ins gegnerische Drittel und überwand im eins gegen eins Brückmann zum 4:2. Karachun und Turnbull vergaben vor der Pause noch weitere sehr gute Möglichkeiten, um auf ein Tor ran zu kommen.

 


Doch der Anschluss sollte nach Widerbeginn nicht lange auf sich warten. Gört zog mit dem Puck vors Tor und schob den Puck unter Brückmann ins Tor zum 4:3. Auch wenn die Schussstatistik bis hierhin eindeutig für die Adler sprach, war das Spiel doch ausgeglichener als es diese Statistik aussagte. Die Kurpfälzer versuchten das Spiel wieder an sich zu reißen und die Wild Wings in ihrer eigenen Zone zu beschäftigen. Schwenningen ließ fünf Minuten vor dem Ende ein weiteres Powerplay ungenutzt liegen und Kreutzer nahm zweieinhalb Minuten vor dem Ende seinen Torhüter vom Eis. Dies sollte allerdings nicht mehr bewirken und es bliebt bei dem knappen 4:3 Sieg der Adler Mannheim. Die Wild Wings Serie von fünf Siegen in Folge nahm damit ein Ende.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 599 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.