Transfermarkt - Aktuelle Transfers

The trend is Schwenningens friend - Wild Wings besiegen auch Köln

 

PENNY-DEL (Schwenningen/BM) Die Wild Wings starteten nur mit einer kleinen Veränderung in die Partie. Für Max Hadrascheck rückte Daniel Pfaffengut ins Line Up. Neuzugang Jordan George konnte noch nicht mitwirken und so sollten die bewährten Kräfte den Aufwärtstrend fortsetzen. Auf der anderen Seite kamen die Haie mit einer Niederlagenserie in den Schwarzwald. In den ersten beiden Dritteln konnten die Hausherren zunächst eine 2:0 Führung herausspielen. Mit Beginn der letzten 20 Minuten kamen die Haie zum Anschluss. Kurz vor Spielschlusspfiff schafften die Haie dann sogar noch den Ausgleich. Am Ende musste im Penaltyschießen ermittelt werden, ob sich die Serien der Teams fortsetzen sollten - und sie sollten es...

 

cp d4 EBB SWW21 075k

Archivbild / citypress 


 

 

Die Haie kamen mit viel Tempo in die Partie. Sebastian Uvira und Maxi Kammerer hatten früh die Möglichkeit zur Führung, konnten die optische Überlegenheit der Gäste aber nicht nutzen. Weiter ging es mit einem Pfostenschuss von Pat Zieloff. Mit dem Powerbreak kamen die Hausherren besser ins Spiel. Die Domstädter zeigten sich weiter gefährlich, während die Wild Wings endlich auch zu eigenen Chancen kamen. Als kurz vor der Pause Maxi Kammerer auf die Strafbank wanderte, sollte das zuletzt verbesserte Powerplay, erneut zuschlagen. Brett Pollock hatte das Auge für Travis Turnbull, der ins kurze Eck zur Führung einschoss.

 

Der Mittelabschnitt - nicht gerade als Schwenninger Paradedisziplin bekannt - begann mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach gut drei gespielten Minuten kombinierte sich die erste Schwenninger Formation ins Angriffsdrittel. Tylor Spink fand Alexander Karachun am langen Pfosten, der den Puck über die Linie beförderte.

 

Es folgte eine Druckphase der Kölner, die den Kasten von Joacim Eriksson unter Beschuss nahmen. Die Intensität und auch die Strafzeiten nahmen nun zu, was Köln die Gelegenheit zum Anschluss ermöglichte. Mark Olver hatte in dieser Phase die beste Möglichkeit der Gäste. Nur wenig später war es Sebastian Uvira, der aus dem Gewühl vor dem Schwenninger Tor, kein Kapital schlagen konnte.

 

Der Schlussabschnitt begann verhalten und brachte den Domstädtern ein schmeichelhaftes Powerplay ein. Und die Haie nutzten die Überzahl: Joacim Eriksson lag am Boden und hatte am keine Chance gegen den Schuss von Maury Edwards. Kurios wurde es gleich danach: Moritz Müller crashte in das Tor und verschob selbiges. Die Haie wollten ein Tor gesehen haben, was das Schiedsrichtergespann nach Videostudium aber verneinte.

 

Schwennigen ließ in der Folge eine eigene Überzahl ungenutzt. Die Haie erhöhten noch einmal die Schlagzahl und drängten auf den Ausgleich. Schwenningen blockte Schüsse und blieb über Konter gefährlich. Die beste Möglichkeit hatte dabei Tyson Spink, der nur das Torgestänge traf. Die Neckarstädter standen nun konzentriert und agierten beherzt. Gut dreieineinhalb Minuten vor dem Ende musste Joacim Eriksson nochmals seinen Schoner gegen Moritz Müller ausfahren. 92 Sekunden waren noch auf der Uhr, da jubelten die Haie. Jan Sennhenn warf den Puck zum Tor, wo selbiger über Joacim Eriksson in die Maschen flatterte.

 

Die Overtime brachte keinen Sieger hervor und so ging es in den Shootout. Brett Pollock und Travis Turnbull hatten die Nerven und versenkten, während die Ex-Schwenninger Jon Matsumoto und Andreas Thuresson vergaben.

 

Schwenninger Wild Wings - Kölner Haie

 

Tore:

1:0 |19.|Turnbull (Pollock / Tys. Spink)
2:0 |24.|Karachun (Tyl. Spink / Tys. Spink)
2:1 |44.|Edwards (Matsumoto)
2:2 |59.|Sennhenn (Ma. Müller / Olver)
3:2 |Pen.|Pollock

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

AM PM Trainerteam
04. Oktober 2022

MacInnis wird ein Adler

PENNY-DEL (Mannheim/PM) Die Adler Mannheim haben auf den langfristigen Ausfall von Angreifer Tyler Gaudet reagiert und Ryan MacInnisunter Vertrag… [weiterlesen]

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 384 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.