Mannheim beendet gegen München Niederlagenserie

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Topspiel in der SAP Arena am späten Sonntagnachmittag. Der EHC Red Bull München war zu Gast bei den Adler Mannheim. Für Mannheim ging es vor allem darum endlich die Niederlagenserie seit dem Corona Ausbruch zu beenden. Mit Desjardins und Plachta kehrten zumindest zwei weitere Spieler aus der Quarantäne zurück. München dagegen konnte aus dem Vollen schöpfen.

 

MAN MUN 281121 Citypress

 

( Foto City-press )

 


 


Mannheim begann sehr stark und hatte durch Eisenschmid gleich die erste richtig gute Möglichkeit, verzog jedoch am Tor vorbei. Auch Red Bull hatte durch Hager eine gute Chance. München versuchte über aggressives Forechecking den Gegner am Spielaufbau zu hindern. Nach knapp zehn Spielminuten hatte Elias bei angezeigter Strafe eine weitere gute Torchance. Das folgende Powerplay verpuffte mehr oder weniger. Mit zunehmender Spieldauer im ersten Drittel brachte das gute Münchner Forechecking immer mehr Erfolg. Langsam aber sicher übernahm der EHC das Spielgeschehen. Logische Folge war die 0:1 Führung durch Torjäger Parkes in der 16.Spielminute. Direkt nach der Führung hätte Hager fast das 0:2 erzielt, als er die Scheibe aus dem Gewühl heraus an den Außenposten schoss.

 


Der Beginn des zweiten Drittel gestaltete sich ausgeglichen. Beide Teams hatten einige Schüsse auf das gegnerische Tor. Die Adler nutzten eine ihrer Möglichkeiten zum 1:1 Ausgleich. Wirth passte auf Bergmann vors Tor und dieser fälschte den Pass an aus den Birken vorbei ins Tor. Brückmanm verhinderte auf der anderen Seite den erneuten Rückstand, als er den Schuss von Gogulla vereitelte. Das Spiel ging weiter hin und her und war insgesamt sehr offen. Tosto und erneut Gogulla vergaben weitere gute Torchancen, ehe Mauer mit seinem 150.DEL Tor zum 1:2 traf. Gogulla hatte einen sogenannten Stretch Pass auf ihn gespielt, so daß Mauer allein auf Brückmann lief und diesem keine Abwehrmöglichkeit ließ. Das Spiel beruhigte sich auf Grund des Treffers keineswegs, sowohl Mannheim als auch München spielten genauso weiter, was dem Spiel guttat. Die 6798 Zuschauer sahen drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels, wie Brückmann einen Schuss von Hager gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Auch aus den Birken musste gegen Dawes in höchster Not retten und so blieb es beim knappen 1:2 zur zweiten Pause.

 


Mit dem Start des letzten Drittels war das Spiel nicht mehr so offen wie in den voran gegangen Abschnitten. München legte mehr wert auf die Defensive und Mannheim wollte nicht so früh öffnen, um nicht zu früh einen weiteren Treffer schlucken zu müssen. Lehtivuori scheiterte an aus den Birken, während Tiffels seinen Meister in Brückmann fand. Auch Redmond scheiterte kurz später am starken Brückmann. Im Spiel war nach wie vor sehr viel Tempo und viel Arbeit beider Mannschaften. Knapp sieben Minuten vor dem Ende hatte das Gross-Team die große Chance auf den Ausgleich im Powerplay. Kaum war die Strafe abgelaufen, gab es gleich die nächste gegen die Gäste. Doch auch diese überstand das Jackson-Team. In der Schlussphase mussten die Kurpfälzer ihr Spiel öffnen und nahmen zusätzlich ihren Torhüter Brückmann vom Eis. Dieses Risiko wurde belohnt. Plachta spielte einen wunderschönen Pass auf den am langen Pfosten stehen Szwarz, der den Puck nur noch ins Tor schieben brauchte. Mit einem 2:2 ging es in der Verlängerung. Mit der ersten Chance in der Verlängerung entschied Oldie Dawes die Partie zum umjubelten Sieg.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 468 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.