Köln gewinnt dank starkem zweiten Drittel in Mannheim

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Zum Klassiker am Sonntagabend trafen sich die Adler Mannheim und Kölner Haie in der SAP Arena. Auf Seiten der Adler kam Tim Wohlgemuth wieder zurück ins Team, jedoch musste Mike Pellegrims auf Korbi Holzer verzichten und das Lineup blieb auf Grund der Quarantäne diverser Spieler sehr kurz. Die Domstädter kamen mit 6 Siegen in den letzten 7 Spielen als Favorit nach Mannheim.

 

MAN Köln 211121 City

 

(Fotoquelle angeben)

 


 

 
Schon nach 5 Sekunden musste Pogge gegen Bergmann sein ganzes Können aufbieten, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Überhaupt waren es die Kurpfälzer, die sehr gut in die Partie kamen und in den ersten Minuten klar spielbestimmend waren. Köln tat sich etwas schwer in das Match und vor allem in die Zweikämpfe zu finden. Dennoch stand es plötzlich 0:1. Barinka spielte den Puck vors Tor und ein Klärungsversuch von Dawes und Endras, der heute für Brückmann im Tor stand, landete im Netz. Dieses Tor gab den Haien etwas Aufwind , sie fanden besser in die Zweikämpfe und waren insgesamt besser im Spiel als zu Beginn. Auch die Gastgeber waren nach wie vor gut dabei. Eisenschmid, Reul und Larkin scheiterten jeweils am Haie Keeper. Auch Szwarz konnte bei angezeigter Strafe den gut aufgelegten Keeper nicht überwinden. Am Ende des Drittels gab es noch die eine oder andere Zwei Minuten Strafe ohne Auswirkungen auf das Ergebnis, so blieb es beim 0:1 zur Pause.

 


Köln begann das zweite Drittel in Überzahl, welches gleich zur 0:2 Führung genutzt wurde. Landon Ferraro schloss per Handgelenkschuss ins Tor ab. Das Heimteam verlor nun ein wenig den Faden im Vergleich zum ersten Drittel und es dauerte sechs Minuten ehe Eisenschmid eine erwähnenswerte Chance auf Seiten der Mannheimer hatte. Kurz danach wurde das vermeintliche 0:3 nach Videobeweis wegen Torhüterbehinderung aberkannt. Eine Strafe gegen Ugbekile und das anschließende Überzahlspiel brachte den Hausherren wieder ein wenig Leben ins Spiel. Doch jener Ugbekile traf kurz nachdem Köln wieder vollzählig war zum 0:3. Mannheim war nun bedient, es klappte gar nichts mehr, während die Kölner sich Chance um Chance erspielten. Trotz weiterer guter Chancen blieb es beim verdienten 0:3 nach zwei Dritteln.

 


Kurz nach Wiederbeginn nahm Haie Coach eine Auszeit. Der Grund war wohl, dass ihm nicht gefiel was ein Team gerade ablieferte. Mannheim machte das Spiel und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Dawes, Bergmann vergaben zunächst ihre Chancen ehe Bergmann mit seiner zweiten Chance zum 1:3 traf. Die Gastgeber waren nun klar am Drücker. Szwarz vergab die nächste gute Gelegenheit. Auch Klos scheiterte zweimal am Kölner Keeper Pogge. Zwei Minuten vor Schluss riskierte Pellegrims alles und nahm Endras zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Ein Treffer folgte dennoch nicht mehr und es blieb beim 1:3 für die Kölner Haie.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 
http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/
Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1138 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.