Mannheim siegt souverän gegen tapfer kämpfende Iserlohner

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Zum neunten Heimspiel der Saison trafen die Adler Mannheim auf die Iserlohn Roosters. Mannheim feierte zuletzt acht Siege in Folge und war auch zu Hause zuletzt in allen acht Spielen als Sieger vom Eis gegangen. Zurück im Lineup war Jordan Szwarz. Iserlohn trat in Folge der Corona-Quarantäne mit nur 14 Feldspielern und 2 Torhütern an.

 

MAN Iserlohn 031121 City

( Foto City-press )

 


 

 

Auf Grund der Personalsituation war klar, dass die Roosters sich eher auf die Defensive konzentrieren werden. So waren die Mannheimer von Beginn an spielbestimmend, während sich Iserlohn auf einzelne Konter beschränkte. Broda und Ewanyk hatten nach gut 10 Spielminuten bei einem zwei gegen eins Konter gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen.

 


Nur knapp eine Minute später die Führung des Gastgebers. Akdag kam zentral vor dem Tor durch einen Plachta-Pass an die Scheibe und zog unbedrängt zur Führung ab. Beide Team ließen dann jeweils eine Überzahlmöglichkeit liegen. 90 Sekunden vor der Pause verloren die Roosters in der eigenen Zone den Puck, Dawes passte vors Tor auf Eisenschmid, der den Puck nur noch ins Tor tippen musste.

 


Zunächst kamen die Iserlohner gut ins zweite Drittel, doch dann spielte Whitney einen Fehlpass und lud Bergmann zusammen mit Akdag zum Konter ein. Akdag ließ sich das nicht entgehen und vollstreckte zum 3:0, es war sein zweiter Treffer. Der vierte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Der wieder genesene Szwarz setzte sich über links durch, spielt auf Dawes, der das 4:0 macht. Die Männer vom Seilersee spielten zwar gut mit, aber waren was Qualität und Quantität der Spieler angeht leider hoffnungslos unterlegen. Dies spiegelte sich auch im Spielstand wieder und ab Mitte des zweiten Drittels ging es mehr oder weniger nur noch um Schadensbegrenzung.

 


Foucault hätte sogar den Anschluss erzielen können, scheiterte jedoch einmal im eins gegen eins an Brückmann und kurz später am Pfosten. Mannheim lehnte sich etwas zurück und es blieb somit beim 4:0 nach dem zweiten Drittel.

 


Unglücklicher Beginn im dritten Drittel. Als Riefers ausrutschte, in die Bande knallte und verletzt liegen blieb, schnappte sich Elias den Puck, passte auf Bast, der legte quer auf Krämer, der nur noch ins Tor schieben musste. Keine Minute später der sechste Treffer durch Oldie Dawes. Die Roosters gaben jedoch nie auf und wurden wiederum nur 30 Sekunden später belohnt, als Foucault den Puck aus dem Slot heraus über die Torlinie drückte. Das Spiel plätscherte in den folgenden Spielminuten nur noch vor sich hin. Mannheim machte nur noch das Nötigste und auch Iserlohn versuchte die wenigen Kräfte zu schonen.

 

 

So endete das Spiel mit einem souveränen und verdienten 6:1 Sieg der Kurpfälzer. Über den Sinn und sportlichen Wert solcher Spiele darf getrost gezweifelt werden. Schon in zwei Tagen geht es für beide Teams weiter.

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 
 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

Aug DEG 210122 cp
22. Januar 2022

DEG Niederlage in Augsburg

PENNY-DEL (Augsburg/PM) Die Düsseldorfer EG hat bei den Augsburger Panthern mit 0:1 nach Verlängerung verloren. In einem Match mit eigentlich sehr… [weiterlesen]

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 322 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.