Straubing Tigers landen ersten Auswärtserfolg bei Kölner Haie die viele Geschenke verteilten

 

PENNY-DEL (Köln/MA) Straubing feierte in Köln den ersten Auswärtssieg der Saison. Zum Selbstvertrauen der Gäste, haben die Haie großzügig beigetragen. Gleich dreimal leisteten sich die Kölner katastrophale Abwehrfehler. Dazu kam, dass man sich heute auf das sonst so gute Powerplay, nicht verlassen konnte. Straubing verfolgte wehement den Matchplan von Coach Tom Pokel und ließ nur wenig zu. Der Sieg war ab dem zweiten Abschnitt nicht mehr gefährdet. 

 

(Foto: Ingo Winkelmann) Straubing sorgte ständig für Unruhe vor dem Tor der Haie

 


 

 

Straubing drehte mächtig auf, hätte gut und gerne höher als nur mit 0:1 führen können. Connolly traf noch die Latte. Die Gäste waren in zweierlei Hinsicht besser. Auch in Unterzahl konnten sie der besten Mannschaft der DEL im Powerplay den Zahn ziehen. Trotzdem waren die Tigers zu undiszipliniert, aber die Partie heizte sich auch in den letzten Minuten des ersten Abschnitts etwas auf.

Lucas Dumont zu den schwachen ersten zwanzig Minuten: “Wir waren nicht wach, immer zu langsam und haben dumme Strafen gemacht. Das müssen wir jetzt in den nächsten vierzig Minuten ändern.” Die Niederbayern hatten mehr Ruhe im Aufbauspiel und kamen zu weiteren Chancen. Köln mühte sich mehr, kam aber zu wenigen Chancen. Zusätzlich verteilten sie in der Abwehr unnötige Geschenke. Zwei katastrophale Abspielfehler brachten die Tigers auf die Spur.

Nur Matsumoto machte das Spiel wieder spannend. Sehenswert wie der Haudegen zuerst das Bully und dann das Laufduell gegen Mulock gewann. In Überzahl blieben die Haie weiterhin einiges schuldig. Der Sieg kam also in greifbare Nähe, so Andy Eder: “Läuft ganz gut bis jetzt, aber das Gegentor war unnötig. Wir spielen es heute sehr einfach und versuchen nicht zu zaubern. Für die Vorlage muss ich mich natürlich noch bei Pogge bedanken. Jetzt müssen wir noch von der Strafbank wegbleiben, dann könnte es klappen mit dem ersten Auswärtssieg.” 

Straubing stellte im letzten Abschnitt die Weichen auf Sieg. Konsequent blieb das Forechecking der Gäste, genauso wie die Fehlerquote der Kölner. Vom Überzahl war heute kaum was zu sehen und Straubing spielte es ganz einfach und geradliniger als in den letzten Auswärtsspielen. Straubing fuhr nicht nur den ersten Sieg in der Ferne ein, sondern auch den zweiten in Folge. Das Team von Tom Pokel war schon mehrmals nah am Auswärtssieg, aber heute umso mehr verdient, weil der Matchplan bis zum Schluß umgesetzt wurde. Das Spiel wurde gegen Ende hin dann auch wieder fairer, obwohl sich zwischendurch einige Spieler nicht ganz grün waren. 

 

Stimmen zum Spiel:
Maury Edwards (Köln): “Straubing kam gut aus der Kabine und hat das Spiel gemacht. Wir haben heute einiges vermissen lassen und zu viele Konter hergegeben. In Unterzahl haben die Tigers heute auch einen guten Job gemacht.”

 

Cody Lampl (Straubing): “Wir sind Happy über den Sieg, weil wir bisher keine so guten Ergebnisse Auswärts hatten. Die Chancen waren zwar immer da, aber erst heute hat es geklappt. Die Spezial Teams haben den Ausschlag gegeben. In Unterzahl sind wir gut gestanden und in Überzahl haben wir wichtige Tore gemacht. Unser Coach, der einer der besten der Liga ist, wenn nicht der Beste, hat uns einen guten Matchplan mitgegeben.”



Torfolge:
0:1 (11.) - Straubing spielte ein schnelles Powerplay, kam zu zwei Schüssen, die Justin Pogge noch abwehren konnte, aber gegen den heran rauschenden Ian Scheid war er dann machtlos. 0:2 (29.) - Straubing setzte die Abwehr so unter Druck, dass Travis St. Denis einen Querpass abfangen konnte. Er fackelte nicht lange und ließ es klingeln bei den Haien.

0:3 (34.)
- Noch ein Geschenk von Pogge gab es für Andy Eder. Der Goalie wollte das Spiel schnell machen, übersah aber Eder der genau in die Schnittstelle lief und den Puck nur noch im leeren Tor versenken musste. 1:3 (39.) - Torschütze Marcel Barinka hatte mit dem Anschlußtreffer am wenigsten zu tun. Die größte Arbeit verrichtete Kollege Matsumoto als er vom Bully weg, jeden der Tigersspieler in die Tasche steckte.

1:4 (45.) - Weiter ging es mit unerklärlichen Fehlern der Hausherren. Dieses mal durch Ferraro. Den nächsten Nutzen davon zog Ex-Kölner Jason Akeson bei seinem Alleingang. 1:5 (48.) - Keine Frage ließ Andy Eder offen, wer wohl heute als Sieger vom Eis geht. In Überzahl wartete er genau ab, bis die Lücke bei Pogge frei war. 2:5 (55.) - Der Schuss von Colin Ugbekile ging direkt an das Knie von Verteidiger Manning und dann zur Ergebniskosmetik ins Tor. 

 

Spiel vom 15.10.2021
Kölner Haie - Straubing Tigers: 2:5 (0:1 | 1:2 | 1:2)

Tore:

0:1 |11.| Scheid - PP 1 

0:2 |29.| St. Denis
0:3 |34.| Eder
1:3 |39.| Barinka (Matsumoto)
1:4 |45.| Akeson (Connolly, Mouillierat)
1:5 |48.| Eder (Manning, Akeson) PP 1

2:5 |55.| Ugbekile

Schiedsrichter: Schukies / Wilk / Hurtig / Laguzov

Strafzeiten:
Kölner Haie: 19
Straubing Tigers: 21 

 

Zuschauer: 10.154

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 
http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/
Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1681 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.