Starke Ingolstädter punkten in Mannheim

 

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Am späten Sonntagnachmittag trafen die Adler Mannheim in der SAP Arena auf die Ingolstadt Panther. Mannheim kam mit zwei 5:2 Erfolgen in Folge in die Partie, während die Panther noch hinter den Erwartungen zurück hängen und vor dem Match nur auf Platz 10 zu finden waren.

 

MAN Ingol 101021 City

 

( Foto City-press )

 


 

 

Blitzschneller Beginn des Heimteams. Nagel Dawes schließt in der ersten Spielminute zur 1:0 Führung ab und schockt die Panther, die einen frühen Rückstand vermeiden wollten. Simpson hätte im direkten Gegenzug fast den umgehenden Ausgleich erzielt. Für die Zuschauer war es eine sehr ansehnliche Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Vor allem die Gäste spielten nach dem frühen Rückstand sehr gut mit und versteckten sich keinesfalls. Trotzdem trafen erneut die Gastgeber. Szwarz legte den Puck von hinter dem Tor auf Dawes ab, der zunächst an Rämö scheiterte aber seinen eigenen Rebound verwerten konnte. Ingolstadt hatte vor Drittelende noch ein gutes Powerplay, das aber ohne Erfolg blieb.

 


Auch in der ersten Minute des zweiten Drittel, war es erneut die Reihe um Eisenschmid, Dawes und Szwarz, die eine sehr Möglichkeit hatten, um einen weiteren Treffer zu erzielen. Mannheim und vor allem Brückmann mussten im folgenden Ingolstädter Powerplay alles geben, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Die Panther hatte auch in diesem Spiel ein Problem mit der Chancenverwertung und waren keinesfalls zweit Tore schlechter als die Kurpfälzer. Wayne Simpson brach in der 29.Spielminute endlich den Bann. Auf Vorlage von Bourque konnte er trocken auf 1:2 verkürzen. Die Truppe von Coach Doug Shedden war im zweiten Drittel das bessere Team. Die Adler kamen nur vereinzelt zu Möglichkeiten. Rämö verhinderte gegen Szwarz und Dawes mit zwei Glanzparaden den erneuten Zwei-Tore Rückstand. Es blieb bei der 2:1 Führung der Adler.

 

 

Pavel Gross musste ein paar passende Worte gefunden haben, denn sein Team fand im dritten Drittel wieder mehr Zugriff zum Spiel. Ein frühes Powerplay ließen sie dennoch ungenutzt liegen. Plötzlich der Ausgleich der Schanzer. Bergmann vertändelte den Puck an der eigenen blauen Linie und Flaake ließ sich nicht zweimal bitten, eroberte den Puck und schoss zum 2:2 ein. 64 Sekunden später sogar die Führung für die Panther ein Pass Stafette schloss Topscorer Simpson, mit seinem zweiten Treffer am Abend zur 2:3 Führung ab. Die Adler schlugen aber direkt zurück. Natürlich war es die Reihe, die schon im ganzen Spiel für Chancen sorgte. Eisenschmid war dieses Mal der Nutznießer zum Ausgleich. Das Spiel war nun ausgeglichen und beiden Teams versuchten den Siegtreffer zu erzielen. Trotz zahlreicher Chancen passierte in der regulären Spielzeit nichts mehr.

 


Holzer hatte die erste Möglichkeit in der Verlängerung, scheiterte aber an Rämö. Mannheim kam kurz darauf zu einem Powerplay, welches Plachta zum 4:3 Siegtreffer nutzte.

 

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 766 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.