4:2 Sieg in emotionsgeladener Partie der Haie über die Nürnberg Ice Tigers

 

PENNY-DEL (Köln/UG) In den ersten beiden Heimspielen gelangen den Haien zwar Siege, aber jeweils in der Verlängerung. Dieser Bann wurde jetzt in dem Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers gebrochen. Die Ice Tigers kamen mit zwei Niederlagen aus dem Wochenende nach Köln aber die fielen jeweils mit 2:3 denkbar knapp gegen Mannheim und Bremerhaven aus. 7236 Zuschauer sahen eine spannende und emotionsgeladene Partie mit dem letztendlich verdienten Ende für die Kölner Haie. Damit bleiben die Kölner Haie in der heimischen Lanxess-Arena weiterhin ungeschlagen und die Nürnberg Ice Tigers verloren ihr drittes Spiel hintereinander.

 

 

16 FWD 2631 20210325 KEC vs Nuernberg

 

(Foto: Ingo Winkelmann)

 


Endlich gelang den Kölnern ein Drei Punkte Sieg in einem Heimspiel

 

Im ersten Drittel neutralisierten sich die beiden Gegner auf niedrigem Niveau Zunächst übernahmen die Haie das Kommando und kamen zu einigen guten Torschüssen, die Nürnbergs Treutle glänzend hielt. Aber auch Kölns Tomas Pöpperle, der diesmal den Vorzug vor Justin Pogge erhielt, konnte sich einige Male auszeichnen. Mit 0:0 ging es in die erste Drittelpause.

 

Das zweite Drittel wurde dann deutlich härter und ruppiger geführt. Besonders Colin Ugbekile und Nürnbergs Dane Fox gerieten mehrmals aneinander und verbrachten einige Zeit auf der Strafbank. In einer Überzahl für die Haie stocherte Alexander Oblinger einen Schuss von Edwards zur Kölner Führung ins Tor. Das restliche Drittel zeichnete sich durch viele Ruppigkeiten bis hin zu Faustschlägen und Strafzeiten aus. Unrühmlicher Höhepunkt war der nach Videobeweis festgestellte Check gegen den Kopf von Kölns Edwards, der dafür neben der 5 Minuten Strafe auch eine Matchstrafe erhielt. Die lange Unterzahl konnten die Ice Tigers nicht nutzen. Sie scheiterten immer wieder am glänzend aufgelegten Kölner Torhüter. So ging es mit 1:0 in die zweite Drittelpause.

 

Das dritte Drittel begannen die Kölner weiter in Unterzahl, die aber dieses Mal keine nennenswerten Probleme bereitete. Die Nürnberger Powerplay Formationen konnten in dieser Überzahl keine Gefahr vor das Kölner Tor bringen. Das Spiel wogte hin und her, mit Chancen für beide Mannschaften. In der 49. Minute schloss der Youngster Luis Üffing einen Konter nach präziser Vorarbeit von Marcel Müller mit seinem ersten Tor zum 2:0 für die Haie ab. Offensichtlich verursachte der Jubel über das Tor eine Unaufmerksamkeit, die der Nürnberger Stoa nach Vorarbeit von Patrick Reimer zum Anschlusstreffer ausnutzen konnte.

 

Drei Minuten später umkurvte Lucas Dumont unbedrängt das Nürnberger Tor und konnte mit einem Bauerntrick den bis dahin gut haltenden Niklas Treutle zum 3:1 überwinden. 3 Minuten vor Schluss verließ Niklas Treutle das Nürnberger Tor zugunsten eines sechsten Feldspielers und die Haie schwächten sich anschließend durch zwei Strafzeiten. 6 Nürnberger Feldspieler gegen 3 Kölner Feldspieler für die letzten Minuten ließen noch einmal höchste Spannung erwarten. Landon Ferraro gelang es in dieser Situation das leere Tor zum 4:1 zu treffen. Dabei verbuchte Tomas Pöpperle im Tor der Kölner seinen ersten Scorerpunkt. Das anschließende 4:2 durch Tim Bender war nur noch Ergebniskosmetik.

 

Die Haie erkämpften sich einen verdienten Sieg und den ersten Dreier in einem Heimspeil. Nach dem Spiel äußerte sich Moritz Müller. „Wir stehen füreinander ein, jeder opfert sich auf „. In den letzten Minuten dieses Spiels konnte man beobachten wie die Haie mit Leidenschaft und Kampf dieses Spiel gewinnen wollten. Am Freitag geht es für die Haie zum nächsten Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers und für Nürnberg geht es nach Schwenningen zu den Wild Wings.

 

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 902 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.