PENNY-DEL - Straubing Tigers unterliegen den Eisbären Berlin mit 1:3

 

(DEL/Straubing) (MA) Die Siegesserie der Tigers endete heute gegen die Eisbären Berlin, die sich in der Defensive kaum Fehler leisteten, disziplinierter durch die sechzig Minuten kamen und im Powerplay zweimal erfolgreich waren. Straubing war stets bemüht, konnte das Spiel auch offen gestalten, aber die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte. Adrian Klein erzielte mit seinem 17 Jahren heute seinen ersten DEL-Treffer für die Tigers. 

(Foto: City Press)

 


 

Im ersten Abschnitt kam man ohne große Pausen durch, was eine rasante Partie mit vielen Seitenwechseln zur Folge hatte. Die Schnelligkeit kam den Gästen zugute. Durch das Umschaltspiel wurde es immer mal gefährlich für Sebastian Vogl im Tor der Tigers. Vor allem Matthew White hatte es auf ein Duell mit Vogl abgesehen. Zuerst scheiterte er in eigener Unterzahl bei einem Konter (5.), danach aus spitzen Winkel (12.) sowie im Slot (13.) und ein paar Sekunden vor Ende im Powerplay. Straubing hatte nur zwei passende Möglichkeiten dagegen gesetzt. Laganiere (12.) und Ziegler (13.) hatten beide die Führung auf dem Schläger.

 


 


 

 

Doch der erste Abschnitt sollte torlos enden, auch weil weder Straubing noch Berlin im Powerplay zwingend waren. Nicht mehr ganz so flüssig wurde im zweiten Drittel gespielt. Dieses eröffnete Jeremy Williams (21.) mit einem Pfostenknaller. Aber Berlin blieb die druckvollere Mannschaft. Noebels scheiterte aus dem Slot noch an Vogl (27.) aber dann fiel der erste Treffer für die Gäste. Ryan McKiernan (29.) schlich sich in den Rücken der Abwehr und erzielte die 0:1 Führung.

 

Weiterhin nahmen die Tigers zu viele Strafzeiten und insgesamt wurde die Partie etwas ruppiger. Zwar hatte Laganiere (33.) in Unterzahl eine Chance, aber die Eisbären waren kurz davor durch Boychuk (35.) nachzulegen. Ein Premieren-Tor gab es dann auf Straubinger Seite zu bejubeln. Adrian Klein schlenzte den Puck von der blauen direkt unter die Latte zum 1:1 (37.) Ausgleich. Dieser währte nicht lange, denn die Gäste schlugen noch vor der zweiten Pause zurück.

 

In Überzahl war es Zachary Boychuk (39.) der völlig frei vor Vogl direkt abzog. Keine Chance für den Schlussmann der Tigers, weil es auch für die komplette Reihe viel zu schnell ging. Jonas Müller: “Im Süden wird etwas aggressiver gespielt, das müssen wir auch machen und Strafzeiten vermeiden.” Straubing kam mit der Spielweise von Berlin auch im letzten Abschnitt nicht besonders gut zurecht. Zwar hatte man Chancen aber die Gäste spielten in der Abwehr meist konsequent.

Wenn dann musste es über die Spezial-Teams gehen. Aber auch hier fand man keinen Weg Ancicka im Tor der Eisbären zu überwinden. Bei Berlin funktionierte es besser. Wieder leisteten sich die Tigers eine unnötige Strafe durch Acolatse und die wurde prompt bestraft. Darin Olver (48.) bekam zu viel Freiraum und konnte ungehindert auf Vogl zusteuern und den Puck im Winkel zum 1:3 Endstand versenken.

Einmal bekamen die Tigers in Überzahl noch eine Möglichkeit ins Spiel zurückzukehren, aber hier hätte White für die Eisbären bei einem Konter fast den Deckel drauf gemacht. Doch auch im fünften Versuch konnte er Vogl nicht überwinden. Die letzte Möglichkeit bei sechs gegen fünf vergab Laganiere. Somit nehmen die Gäste einen verdienten Sieg vom Pulverturm mit nach Hause.



Spiel vom 28.03.2021
Straubing Tigers - Eisbären Berlin : 1:3 (0:0 | 1:2 | 0:1)

Tore:

0:1 |29.| McKiernan (White, Müller) 

1:1 |37.| Klein (Kohl, Mouillierat)
1:2 |39.| Boychuk (Reichel, Noebels) PP 1
1:3 |48.| Olver (White, Müller) PP 1

Strafen:
Straubing Tigers: 16
Eisbären Berlin: 12

Schiedsrichter: Hoppe / Schukies / Merten / Wölzmüller 

 

 


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 560 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.