Penny-DEL - Straubing Tigers nehmen Revanche beim 3:2 Heimerfolg über Nürnberg Ice Tigers

 

(DEL/Straubing) (MA) Die vielen Gespräche und Vorgaben von Tom Pokel zeigten heute Abend ihre Wirkung. Harte Arbeit und die Absicherung nach hinten waren gefragt. Straubings Bester war Andreas Eder, der gegen seinen alten Club gleich zweimal traf. Kael Mouillierat brachte mit seinem wichtigen Treffer sein Team auf die Siegerstraße. Nürnbergs jünster Moritz Elias und Brett Pollocks Penalty konnten die Niederlage nicht mehr verhindern. 

 

 

(Foto: City Press)

 


 

Straubing zeigte sich im ersten Abschnitt präsenter als noch vier Tage zuvor in Nürnberg. Der Gegner wurde schneller Attackiert, so konnten die Franken ihr Spiel nicht besonders gut aufziehen. Laganiere prüfte als erster Goalie Treutle und auf der anderen Seite parierte Vogl die Schüsse von Pollock und Fox. Die Tigers tasteten sich weiter vorwärts. Daschner im Slot war schon nahe dran an der Führung. Diese besorgte kurz danach Andreas Eder (9.). Bei einem fliegenden Wechsel war Platz für ihn, so zog er hinter dem eigenen Tor los und vollendete mit einem Schuss in den Winkel zum 1:0. Die Freude währte nicht allzu lange. 

 


 


 

 

Dem 17-jährigen Adrian Klein unterlief ein Fehler in der eigenen Zone und so kam der 16-jährige Moritz Elias (12.) zu seinem ersten DEL-Tor. Dabei wurde er von der Verteidigung völlig allein gelassen. Straubings Reaktion auf den Ausgleich war weiteres offensives Eishockey, jedoch ohne weiteren Zähler. Coach Tom Pokel gab die Devise vor “Defense First”. Aber was tun, wenn der Gegner kaum gefährlich ist. So versuchten die Tigers, unter völliger Spielkontrolle im zweiten Durchgang, ihre stärken im Sturm auszuspielen. Zwei Powerplays blieben ungenutzt.

Nach ein paar zögerlichen Versuchen im Drittel der Ice Tigers kam, der Doppeltorschütze vom Sonntag, Marcel Brandt mit zwei gefährlichen Schüssen zum Zuge. Den Schuss von T.J. Mulock köpfte Treutle über das Tor und Brandt war mit seinem Pfostentreffer am nächsten an der erneuten Führung dran. Die beste Szene von vielen bei Treutle sah man in der 37. Minute als Mulock einen Direktschuss im Slot abfeuerte. Die Spieler von Coach Fischöder waren froh, als sie endlich zum Verschnaufen in die Kabine konnten, während Straubing zu viele Chancen vergab. 

Den offensichtlichen Vorteil wollten die Tigers natürlich ausbauen, aber mit der nötigen Vorsicht in der Abwehr. Bis auf McLellan kam auch kaum ein Gästespieler durch. Bei einer drei auf eins Situation hatte Williams seine Nebenleute vernachlässigt und versuchte es selber, aber Treutle war auf seinem Posten. Das 2:1 (49.) fiel dann doch für die Hausherren. Dazu benötigte es eine Energieleistung von Mitch Heard, dem der Hauptteil des Treffers durch Kael Mouillierat gehört. Heard löste sich aus der Ecke, umkurvte noch zwei weitere Nürnberger und sah am langen Pfosten seinen Sturmpartner bestens positioniert.

Mouillierat tunnelte Treutle zur Führung. Das Spiel näherte sich dem Ende und die Franken kamen noch einmal. Fischöder hatte hier schon lange auf 3 Reihen umgestellt. Wieder scheiterte der agile McLellan an Vogl, der Kopf und Kragen riskieren musste. Ziegler vergab für die Gäubodenstädter die endgültige Entscheidung, aber auch Nürnberg war mit den Kräften am Ende. Das Tor war schon leer und Andreas Eder krönte seine Leistung mit dem Weitschuss zum 3:1 (60.). Noch war nicht Schluss am Pulverturm. Brett Pollock kam in den letzten Sekunden noch einmal durch, wurde dabei aber regelwidrig gestoppt. Den anschließenden Penalty bei Sekunde 0 versenkte er souverän. Danach war Schluss und die Revanche der Tigers war geglückt.

 

 

Spiel vom 14.01.2021
Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers: 3:2   (1:1 | 0:0 | 2:1)

Tore:

1:0 |09.| Eder (Vogl) 

1:1 |12.| Elias (Cornel, Adam)
2:1 |49.| Mouillierat (Heard)
3:1 |60.| Eder (Schönberger)
3:2 |60.| Pollock - Penalty

Strafen:
Straubing Tigers: 6

Nürnberg Ice Tigers: 8

 

Schiedsrichter: Rohatsch / Kohlmüller

 

 


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1157 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.