DEL - Bei den Straubing Tigers holen die Augsburg Panther ihre ersten Punkte beim 1:2 Sieg

 

(DEL/Straubing) (MA) Der Wille dieses Spiel zu gewinnen, war am Ende bei den Augsburgern einen kleinen Tick größer. Obwohl auch sie vor allem in Überzahl schwächen zeigten, waren diese Situationen Spielentscheidend, weil sich Straubing darauf heute nicht verlassen konnte. Durch die Tore von Abbott (Augsburg) und Gormley (Straubing) trugen sich jeweils zwei Neuzugänge in die Torschützenliste ein. 

 



(Foto: Dunja Dietrich)

 


 

Vorrangig wollte keiner den anderen ins Spiel kommen lassen. Dementsprechend wenig Torchancen gab es auf beiden Seiten. Erst in der fünften Minute musste Robson zum ersten Mal gegen Abbott (5.) reagieren. Auf der anderen Seite tauchte Laganiere (8.) drei Minuten später allein vor Keller auf. Bei einer eins gegen eins Situation, ließ Spencer Abbott (9.) den Verteidiger aussteigen und erzielte das 0:1 für die Panther. Die Führung war nicht ganz unverdient, weil Augsburg bis dahin etwas bissiger wirkte. Bevor es in die Kabine ging, musste Robson, nach einem Fehler von Kohl noch einmal gegen Eisenmenger (17.) retten.

 


 


 

 

Die Tigers kamen mit einer Überzahlmöglichkeit aus der Kabine und gingen in Unterzahl in die Kabine. Dazwischen passierte so einiges. Straubing kam besser in Fahrt.  Die Folge daraus war der 1:1 (26.) Ausgleich durch Brandon Gormley's ersten Treffer für die Tigers in seinem dritten Spiel. Zuerst scheiterten Laganiere und Balisy an Keller, aber Gormley nutzte den Rebound. Die Hausherren drückten nun auf den zweiten Treffer, spielten ein weiteres Powerplay ganz gut heraus. Bis dann Acolatse ein Stockfehler im Vorwärtsgang passierte. Trevelyan nahm Fahrt auf, Spencer Abbott lief auf der anderen Seite mit und nutzte das Zuspiel zum Direktschuss ins Tor der Tigers.

Das 1:2 (37.) kam genau in der Drangphase der Tigers. Aufregung dann in der letzten Spielminute im zweiten Abschnitt. Payerl vergab 12 Sekunden vor Ende eine gute Möglichkeit und im Gegenzug traf Latta nur 0,6 Sekunden vor dem Ende zum Ausgleich. Doch die Schiedsrichter mussten sich beraten, weil sie auf ein Foul abseits des Spielgeschehens von einem der Linienrichter hingewiesen wurden. Mitch Heard soll dabei Haase gefoult haben und bekam dafür eine fünf Minuten Strafe. Für den Zuschauer war es schwer zu erkennen, aber Haase kam im letzten Abschnitt nicht mehr zurück. 

Somit zählte auch der Treffer nicht und Augsburg ging erneut mit einer Führung in die Kabine. Die große Schwäche der Gäste wurde in den ersten fünf Minuten des letzten Drittels deutlich. Mit einem Mann mehr auf dem Eis, schafften es die Augsburger nicht, einen einzigen Schuss aufs Tor zu bringen. Etwas anders lief es bei den Tigers im Powerplay ab, jedoch ohne die gewohnte Durchschlagskraft vor dem Tor. Bei fünf gegen fünf auf dem Eis war Straubing jetzt überlegen.

Laganiere bediente Eder und dessen Schuss landete gleich zweimal an dem Pfosten. Millimeter fehlten bis zum Überschreiten der Torlinie. Trevelyan hatte die Vorentscheidung auf dem Schläger, aber Robson war zur Stelle. Knapp eine Minute vor Ende war dann auch sein Arbeitstag zu Ende. Coach Tom Pokel warf alles in die Waagschale aber die Panther wehrten sich mit Händen und Füßen. Die drei Punkte gingen somit an das Team von Tray Tuomie und Straubing braucht in den nächsten Spielen wieder mehr Entschlossenheit vor dem Tor. 



Spiel vom 06.01.2021
Straubing Tigers - Augsburger Panther: 1:2   (0:1 | 1:1 | 0:0)

Tore:

0:1 |09.| Abbott (Trevelyan, Haase)

1:1 |26.| Gormley (Laganiere, Balisy)
1:2 |33.| Abbott (Trevelyan) 

 

Strafen:

Straubing Tigers: 9 + Spieldauerdisziplinarstrafe für Heard
Augsburger Panther 10

 

Schiedsrichter: Rohatsch / Kohlmüller 

 

 


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1004 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.