EHC Red Bull München gewinnt enge Partie in Mannheim

 

(Magenta Sport Cup) Mannheim/CD Der zweite Spieltag beim Magenta Sport Cup 2020 bescherte den Zuschauern an den TV-Geräten einen richtigen DEL-Kracher. In der SAP Arena trafen sich der amtierende Meister die Adler Mannheim und der Vizemeister und Hauptrundensieger des letzten Jahres EHC Red Bull München. 

 

adler muc i fGT8bx8 X2

(Foto: Dominik Kahung - Citypress)

 

{loadpositionb banner10}


Bei den Münchner lief heute ein alter Bekannter mit seiner Stammnummer #21 auf. Dominik Kahun, der vor zwei Jahren in die NHL gewechselt war und dort bislang für Pittsburgh und Buffalo 56 Spiele bestritt und dabei 12 Tore und 19 Assist verbuchte, wird bei seinem alten Club die Vorbereitung bestreiten und danach zu seinem neuen Club den Edmonton Oilers gehen. 

 

Kahun strahlte eine viel Freude aus wieder für seinen alten Club auflaufen zu dürfen und so war es mehr oder weniger seine erste Puckberührung (3.) und das 0:1 für die Red Bulls. Nur 38 Sekunden später traf Philip Gogulla zum 0:2. Mannheim sortierte sich nach diesem schlechten Auftakt dann erstmal neu und konnte dann in der 14. Minute durch den schwedische Neuzugang Brendan Shinnimin auf 1:2 verkürzen.

 

Im Mittelabschnitt war das Spielgeschehen und das Tor- und Schussverhältnis weitgehend ausgeglichen. Beim 1:3 der Münchner diurch Frank Mauer (30.) war erneut Dominik Kahun mit einem Assist beteiligt. Der NHL Spieler hatte zuvor das entscheidende Bully gewonnen. Mit Lean Bergmann und Marc Michaelis gab es auch auf Seiten der Adler Verstärkung aus Nordamerika, die für viel Speed sorgten. Das Resume nach zwei Drittel viel sehr positiv aus, es war ein richtig gutes Eishockeyspiel, nur schade dass keine Zuschauer dabei waren.

 



 

Wie bereits zu Beginn des Spiels war es Trevor Parkes, der nach wenigen Sekunden Dennis Endras prüfte. Matthias Plachta nutzte die dritte Überzahlmöglichkeit um auf 2:3 zu verkürzen (53.). Mit diesem Anschlusstreffer versuchten die Mannheimer noch den Ausgleich zu erzielen, nahmen kurz vor dem Ende Dennis Endras vom Eis, doch es sollte heute nicht mehr reichen und so ging diese erste Partie an die Gäste aus München.

 

 

Stimmen zum Spiel:

Matthias Plachta: "Es waren zwei gute Mannschaften, da fehlt immer nur ganz wenig, wir können aber zufrieden sein, es dauert einfach bis man in den Spielrythmus zurück kommt."

 

Frank Mauer: "Es war ein attraktives Spiel das Lust auf mehr macht. Der Wettbewerb ist genau richtig, das brauchen wir."

 

 

Magenta Sport Cup 2020 - 12.11.2020
Adler Mannheim - EHC Red Bull München 2:3 (1:2|0:1|1:0)

Tore:

0:1|03.|Dominik Kahun (Bourque, Redmond)
0:2|03.|Philip Gogulla
1:2|14.|Brendan Shinnimin (Akdag)

1:3|30.|Frank Mauer (Gogulla, Kahun)

2:3|53.|Matthias Plachta (Lehitvouri) PP

 

 


Magenta Sport Cup 2020

DEL 25Jahre Logo silberDie Fans der DEL-Clubs können sich freuen! Auch wenn der Saisonstart 2020/2021 auf Mitte Dezember verschoben wurde, bekommst du bei MagentaSport die Chance, endlich wieder deinen Club anzufeuern. Möglich macht dies der MagentaSport Cup. Ab dem 11. November spielen beim MagentaSport Cup acht DEL-Clubs um den Pokal.

 

 

 

Gruppe A

  • Krefeld Pinguine
  • Düsseldorfer EG
  • Grizzlys Wolfsburg
  • Fischtown Pinguins Bremerhaven

Gruppe B

  • EHC Red Bull München
  • Schwenningen Wilds Wings
  • Adler Mannheim
  • Eisbären Berlin

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 407 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.