München gewinnt erstes Bullenduell gegen Salzburg

 

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Freitag das erste Aufeinandertreffer im Bullendoppel an diesem Wochenende. Gegen den EHC Red Bull München setzte es am Ende eine 1:3 Niederlage. Am Sonntag kreuzen die Organisationsteams erneut die Schläger. Dann sogar mit mehr als 1000 Zuschauern im Volksgarten.

 

GEPA salzb muc 11092020

(Foto: Gepa Pictures)

 


 

München von Beginn an Überlegen

 

Im ersten von zwei Bullenduellen an diesem Wochenende schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an herzlich wenig. Die Münchner, welche am vergangenen Wochenende Ihr erstes Testmatch beim Schweizer Topklub SC Bern mit 5:3 für sich entschieden, waren auch in der Mozartstadt das Team mit dem ersten Treffer.

 

Nach Querpass von Yannic Seidenberg nahm Kevin Roy Maß und schoss in Überzahl zur 1:0 Gästeführung ein (14.). Und Salzburg? Nach zwei Erfolgen gegen Villach und der knappen Penaltyniederlage gegen Wien erspielten sich auch die Mannen um Headcoach Matt McIlvane, welcher ebenso wie Verteidiger Derek Joslin bereits in der Bayerischen Landeshauptstadt jobbte, Ihre Chancen. Wirbeldwind und EHC-Leihe JJ Peterka und Alexander Pallestrang scheiterten jedoch an Kevin Reich im Tor der Münchner Bullen.

 

Mit einem 63 Sekündigem Powerplay startete Salzburg in den zweiten Spielabschnitt gegen den EHC, welcher u.A mit Youngster Josef Eham aus der Eishockey Akademie auflief. Auch dieses wussten die Österreicher nicht zu nutzen und wurden im Gegenzug bestraft. Zach Redmond hämmerte die Scheibe per Direktabnahme unhaltbar zum 2:0 in die Maschen (22.). Besonders in der Offensive zeigte sich München stärker und schneller als Salzburg und erspielte sich damit ein klares Chancenplus. Nach einer halben Stunde wechselten die Deutschen den Schlussmann.

 

So machte der bis dato makellose Kevin Reich Platz für Daniel Fießinger. Dieser blieb beim Versuch aus der Distanz von Lukas Schreier unbeeindruckt und meisterte damit seine erste Prüfung in dieser Partie. Auch gegen den eigentlichen Teamkollegen Justin Schütz, welcher bis zum Saisonstart der Penny DEL im November in Salzburg stürmt, behielt der 23- Jährige Marktoberdorfer die Oberhand. Auf der Gegenseite setzte Torschütze Chris Bourque die Scheibe an den Pfosten und bestätigte den aufgrund der angewanten Coronarichtlinien 700 Zusehern in der Salzburger Eisarena ein flottes Testspiel. Die Eisbullen aus Salzburg kamen somit einem 0:3 knapp davon.

 



 

Aufholjagd zu spät

 

Im Schlussdrittel setzten sich die Gäste vom Oberwiesenfeld schnell in der Offensive fest und kamen erneut zu Torszenen. JP Lamoureux konnte sich somit auch in den letzten 20 Minuten nicht über zu wenig Arbeit beschweren.

 

Auf der anderen Seite verpasste zunächst Florian Baltram in Überzahl, dann verkürzte aber der formstarke Paul Huber via zwei auf eins (52.) und stellte auf 1:2. In Überzahl inklusive sechstem Feldspieler setzte Salzburg nochmals alles nach vorne. München wusste dies jedoch zum eigenen Vorteil zu nutzen und markierte durch Mark Voakes den Schlusspunkt in dieser Partie. Der ehemalie Wolfsburger besorgte den 1:3 Endstand in Salzburg.

 

Schon am kommenden Sonntag stehen sich beide Mannschaften erneut gegenüber. Dann lässt die Corona-Pandemie sogar 1.250 Zuseher zu.

 

PRE SEASON

EC Red Bull Salzburg vs. EHC Red Bull München 1:3 (0:1/0:1/1:1)

 

Tore:  
0-1 |14.| O.Roy (Y.Seidenberg) PP1
0-2 |22.| Z.Redmond (P.Hager)
1-2 |52.| P.Huber (Y.Pilloni)

1-3 |60.| M.Voakes (empty-net)

 

Zuschauer: 700 (Corona-Maßnahme)

Aus Salzburg: Mathias Funk

 

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-statistiken.de, der Statistik Webseite vom eishoführenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 474 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.