DEL-Iserlohn: Den Pinguinen reichen ein starkes Drittel für den 4:2 Sieg im West-Derby

 

(DEL/Iserlohn) (Rü) Große Enttäuschung am Seilersee. Gegen den Tabellennachbarn aus Krefeld sollte endlich wieder ein Sieg her am Seilersee. Es sah bis zur ersten Pausensirene auch danach aus, als sollte dieses Vorhaben gelingen können. Doch der eher glückliche Ausgleichstreffer, zur psychologisch günstigen Zeit mit der Pausensirene, sollte das Spiel komplett drehen. Im Mittelabschnitt lief dann nur noch wenig zusammen bei den Roosters, die Krefelder machten ein sehr gutes Spiel und kamen durch gut ausgespielte Konter zur deutlichen 1:4 Führung. Auch wenn die Hausherren im Schlussdrittel noch einmal alles in die Waagschale warfen und am Ende ein Schussverhältnis von 87:42 (lt. DEL.org) gezählt wurde- diese Hypothek war zu groß, sodass am Ende eine enttäuschende 2:4 Heinmniederlage stand.  

 

6B052FB6 6ADB 4024 8DA7 020C1B093E5F
(Foto: Patrick Rüberg (c))


 


Nach einem anfänglichen Abtasten der beiden "Kellerkinder" kamen die Roosters besser in die Partie und kamen durch Clarkes Rebound- Treffer zum verdienten 1:0 Führungstreffer (10.) Die Roosters kamen in der Folge nur selten in die Bedrouille und hatten die Partie weitestgehend gut unter Kontrolle. Kurz vor Ende des Drittels musste der Kapitän der Sauerländer, Bobby Raymond, auf der Strafbank Platz nehmen und Bruggisser schloss einen Bullygewinn mit der Pausensirene zum glücklichen Ausgleich ab.

 


 


 

 

Von diesem Wirkungstreffer sollten sich die Saurländer zunächst nicht erholen, das Spiel wurde fehleranfällig und so schlugen sich die Roosters in den kommenden 20min. Bereits selbst. Erst war es Ewanyk, der nach einer Rettungsaktion vor dem eigenen Kasten auf der anderen Seite traf (24.), zwei Minuten später war Laurin Braun in Unterzahl per schnellem Konter erfolgreich, Daniel Pietta schloss einen weiteren Konter, nachdem die Roosters den Puck völlig unnötig an der Mittellinie vertändelten, sehenswert ab- zum vorentschiedenden 1:4 (26.).

 

Im Schlussdrittel wollten die Roosters dann sichtlich einiges an Wiedergutmachung betreiben, kamen mit viel Wucht und Wut im Bauch aus der Kabine. Raymond war bereits kurz nach Wiederbeginng erfolgreich (41.) und es folgte ein Sturmlauf auf Oskar Östlunds Tor der Gäste. Es sollte jedoch kein weitere Treffer mehr fallen, sodass es beim 2:4 blieb. Eine aus Iserlohner Sicht absolut ärgerliche Niederlage, die Gäste verstanden es hingegen, die bereit liegenden Geschenke konsequent anzunehmen. 

 

_________

 

Zuschauer: 3.955

 

Iserlohn: Peters  – Baxmann, O‘Connor; Raymond, Buschmann; Schmitz, Orendorz – MacQueen, Sutter, Petan; Halmo, Weidner, Lautenschlager; Samanski, Clarke, Fleischer; Dmitriev, Weiß, Blank

 

Krefeld: Östlund – Bruggisser, Trivellato; Riefers, Noonan; M. Schmitz, Ankert – Saponari, Pietta, Costello; Braun, Hodgman, Besse; Schymainski, Welsh, Lagacé; Ewanyk, Hospelt, Kuhnekath, Postel

 

Tore: 1:0 (09:33) Clarke (Samanski/Fleischer), 1:1 (19:59) Bruggisser (5-4/Pietta), 1:2 (23:31) Ewanyk (Hospelt, Kuhnekath), 1:3 (25:48) Braun (4-5), 1:4 (38:59) Pietta (Costello), 2:4 (40:29) Baxmann (Petan, O’Connor)

 

 

 

 

 

 



Iserlohn Roosters eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

del fanplayoffs2020 eol
28. März 2020

DEL - Fan Playoffs 2019/2020

(DEL-Fan Playoffs) eishockey-online.com sucht den Fan-DEL-Champion 2019/2020 mit Eurer Hilfe. Leider musste die DEL-Saison 2019/2020 frühzeitig durch… [weiterlesen]
Marcel Goc
23. März 2020

DEL - Marcel Goc wird Skills und Development Coach der Adler

(DEL/Mannheim) PM Erst vor wenigen Wochen gab Marcel Goc sein Karriereende als aktiver Spieler bekannt. Die Adler Mannheim können nun verkünden, dass… [weiterlesen]
tripcke dpa
12. März 2020

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke „Das ist eine Tragödie für alle Beteiligten“

(Sport1/Eishockey) PM Nachdem die DEL aufgrund des Coronavirus‘ am vergangenen Dienstag das vorzeitige Saisonende bekanntgegeben hat, äußern sich… [weiterlesen]
del del2 2021
10. März 2020

Deutsche Eishockey Liga beendet Saison vorzeitig / DEL2 folgt offiziellen Empfehlungen

(DEL) PM DEL folgt offiziellen Empfehlungen / Playoffs 2020 finden nicht statt / Kein Deutscher Meister in der Saison 2020/21 ( Foto… [weiterlesen]
jaffray GEPA full 09529 GEPA 06032020039
09. März 2020

DEL - Red Bulls Stürmer Jason Jaffray beendet Karriere

(DEL/München) PM Der dreimalige deutsche Meister Jason Jaffray wird seine Laufbahn als professioneller Eishockeyspieler nach der Saison 2019/20 und… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 636 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen