DEL - Adler fügen Haie die zehnte Niederlage in Folge zu

 

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) In der ausverkauften SAP Arena trafen die Adler Mannheim auf die seit 9 Spielen sieglosen Kölner Haie. Auf Seiten der Kurpfälzer fehlte Niko Krämmer, für den Brent Raedeke ins Lineup rutschte.

 

DSC 1914

( Foto Tina Kurz )

 


 

 

Die Haie fanden zunächst gut in die Partie, aber die erste Großchance gehörte Mixa Järvinen bei einem Alleingang nach zweieinhalb Minuten. Wesslau konnte jedoch den frühen Rückstand verhindern. In zwei aufeinanderfolgenden Powerplays war Gustav Wesslau ebenfalls mehrmals gefordert, das Null zu Null zu halten.

 


Die Mannheimer waren nun am Drücker. Tommi Huhtala erzielte folgerichtig das 1:0. Die Führung sollte aber nur von kurzer Dauer sein. Im direkten Gegenzug machte Sill den Ausgleich. Die Kölner waren nun besser im Spiel. Nach einen Zuckerpass von Jason Bast konnte Lucas Dumont sogar den Führungstreffer erzielen (15.). Der Meister wirkte danach etwas geschockt. Köln verteidigte geschickt und konnte mit der Führung in die erste Pause gehen.

 

 

Die Haie starteten mit einem Powerplay ins zweite Drittel, es klingelte allerdings auf der anderen Seite. Einen schlechten Aufbau stoppten die Adler an der blauen Linie, woraufhin sich ein zwei gegen eins entwickelte, Akdag passte auf Smith zum Ausgleich. Beide Mannschaften arbeiteten nun sehr gut mit dem Stock und dem Körper. So neutralisierten sie sich dann zunächst. Ein weiteres Mannheimer Powerplay blieb ohne Erfolg.

 

 



 

 

Kurz darauf gab es wieder Powerplay und dieses mal trafen die Kurpfälzer endlich. Der seit Wochen bärenstarke Borna Rendulic setzte einen seiner vielen One Timer in die Maschen. Die Emotionen stiegen dann auf beiden Seiten. Erneut gab es Powerplay für das Heimteam. Wieder schoss Borna Rendulic, Wesslau konnte diesmal parieren, doch im Nachschuss staubte David Wolf ab (4:2).

 

 

Das Spiel blieb weiter von Strafen geprägt. Köln hatte nun noch zwei Powerplay Möglichkeiten. Diese verstrichen jedoch ungenutzt und so ging es mit 4:2 in die zweite Pause.

 


Köln versuchte zu Beginn des dritten Drittels sofort offensiv zu agieren. Das Team von Pavel Gross jedoch stand gut in der Defensive und lauerte auf Konter. Solch einen vergab Tim Stützle in der 45. Minute. Die Bemühungen des Stewart Teams ließen dann aber recht schnell nach und Mannheim kontrollierte die Partie.

 

 

Überraschend entwickelte sich dann knapp 7 Minuten vor Schluss ein Alleingang für die Kölner den Denis Reul nur mit einem Foul stoppen konnte. Es gab Penalty Shot aber Gagne scheiterte an Gustafsson. In der 55. Spielminute gelang den Haien dann doch noch der der Anschlusstreffer durch Zach Sill, der einen Akeson Schuss abfälschte.

 

 

Mike Stewart nahm kurz vor Schluss noch Wesslau zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Dies sollte aber nichts mehr helfen und es blieb beim 4:3 Heimsieg und der zehnten Niederlage in Folge für die Haie.

 

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

D75 6125
29. Februar 2020

DEL-Iserlohn: Kölner Haie mit 3:2 am Seilersee nach spannendem NRW- Derby

(DEL/Iserlohn) (Rü) Noch einmal ausverkauftes Haus am Seilersee! Nach Verpassen der Play- Offs sollte es noch ein letztes großes Eishockeyfest geben-… [weiterlesen]
Ersatzbank
28. Februar 2020

DEL - Straubing Tigers unterliegen in einem Chancenarmen Spiel gegen Bremerhaven mit 1:4

(DEL/Straubing) (MA) Obwohl beide Teams mögliche Playoffgegner werden könnten, hatte diese Partie am Pulverturm recht wenig mit Playoff-Feeling zu… [weiterlesen]
niederberger 2019
28. Februar 2020

DEL - DEG gewinnt gegen Berlin - glänzender Niederberger lässt Eisbären verzweifeln!

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG gewinnt bei den Eisbären Berlin mit 2:1 n.V. (0:0; 0:0; 1:1; 1:0). Eine starke DEG-Defensive und ein glänzender… [weiterlesen]
nbbGEPA full 43417 GEPA 28022083030
28. Februar 2020

DEL 49. Spieltag - Red Bulls München unterliegen knapp in Nürnberg

(DEL/München) PM Die Red Bulls mussten sich bei den Thomas Sabo Ice Tigers knapp mit 1:2 (0:1|0:0|1:1) geschlagen geben. Vor 6.527 Zuschauern liefen… [weiterlesen]
erc aevJUXX0079
28. Februar 2020

DEL 49. Spieltag - Ingolstadt gewinnt Pantherduell gegen Augsburg

(DEL) (Christian Diepold) Die Panther aus Ingolstadt konnten das Derby am 49. DEL-Spieltag (28.02.2020) gegen die Panther aus Augsburg mit 3:2 nach… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1813 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen