DEL-Iserlohn: 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Roosters setzen Aufwärtstrend fort

 

(DEL/Iserlohn) (Rü) Ein intensives Kellerduell bekamen die Zuschauer am Seilersee geboten, beiden Teams war die Bedeutung des Spiels anzumerken- die Rote Laterne trägt niemand gerne bei sich. Die Gäste aus dem Schwarzwald machten es den Roosters schwer. Die Gastgeber, die sich durch die letzte Erfolgsserie sichtbar Selbstvertrauen und Sicherheit im Spiel zurückholten, taten sich entsprechend schwer, gewannen am Ende dennoch nicht unverdient.

DSC 7457
(Foto: © Patrick Rüberg)



Die Roosters kamen gut ins Spiel und legten sofort den Vorwärtsgang ein, leisteten sich aber bereits in der 02.min eine unglückliche Strafzeit wegen eines Spielers zu viel auf dem Eis. Das Powerplay verteidigten die Roosters gut, die Schwarzwälder kamen so gut wie gar nicht in die Aufstellung. Kurz vor Ablauf der Bankstrafe klingelte es trotzdem im Kasten von Andreas Jenike. Ex- Iserlohner Fischer nahm den Puck von der blauen Linie direkt und sein Schuss wurde von Poukulla unhaltbar abgelenkt.
Das Tor hatte für das Spiel der Hausherren zunächst keinen negativen Einfluss, es folgten einige Großchancen, die jedoch nicht konsequent genug ausgespielt wurden. Gegen Ende des Drittels kamen die Gäste dann wieder besser ins Spiel, es sollte aber bei der knappen Pausenführung bleiben.

 


 


 

 

Der Mittelabschnitt begann mit weiteren Angriffen der Roosters, diesmal war O'Connor jedoch erfolgreich, der einen feinen Pass von MacQueen zum Ausgleich verwerten konnte.
Im weiteren Verlauf wurde das intensiv geführte Spiel dann etwas zäh. Es ging hin und her, jedoch mit kaum zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Es roch nach einen Unentschieden zur zweiten Pause, als sich Halmo in der neutralen Zone den Puck erkämpfte und völlig frei auf Strahlmeier zulaufen konnte. Der Stürmer der Sauerländer netzte trocken zur Führung ein- zu einem denkbar guten Zeitpunkt.

Im Schlussabschnitt steigerten die Wild Wings noch einmal die Taktzahl und wurden immer stärker. Die Roosters verteidigten konzentriert und gut und kamen immer wieder zu Entlastungsangriffen. Halmo mit einer Doppelchance hätte das Spiel in der Phase entscheiden können. Somit verstrichen die Minuten und es wurde immer spannender im Hexenkessel am Seilersee. Als letzte Option nahmen die Schwenninger am Ende noch Strahlmeier vom Eis, was Clarke zum Empty-Net-Goal und somit Entscheidung nutzen konnte.

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 17.01.2020

 

Iserlohn Roosters - Schwenninger Wild Wings 3:1 (0:1|2:0|1:0)

Tore:
0:1 |02.|Poukkula
1:1 |21.|O´Connor
2:1 |38.|Halmo
3:1 |60.|Clarke


Zuschauer: 4.152

 

 

 

 



Iserlohn Roosters eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

24. Februar 2020

DEL - Die Kölner Haie reagieren auf Krise: Uwe Krupp wird neuer Headcoach

(DEL/Köln) (ST) Kein Sieg in diesem noch recht jungen Jahr, ganze 17 Niederlagen in Folge, bedeuten Konsequenzen. Auf diese Bilanz reagierten die… [weiterlesen]
D75 6089
24. Februar 2020

DEL-Iserlohn: Roosters mit 4:3 gegen Bremerhaven dank gutem Überzahl- Spiel

(DEL/Iserlohn) (Rü) Fehlenden Charakter kann man der Truppe vom Seilersee wahrlich nicht nachsagen. Auch, wenn es tabellarisch nur noch um die… [weiterlesen]
HEI 0890 E Online
23. Februar 2020

DEL - Red Bulls verlieren enge Partie gegen Düsseldorf

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München unterliegt der Düsseldorfer EG vor 4.670 Zuschauern knapp mit 2:3 (2:1|0:0|0:2). Nach Toren von Yasin Ehliz… [weiterlesen]
G90F0512
23. Februar 2020

DEL - 48. Spieltag: Augsburger Panther bezwingen die Adler Mannheim mit 4:2

(DEL/Augsburg) (Hermann Graßl) Im Curt-Frenzel Stadion trafen am 48. Spieltag die Augsburger Panther auf den amtierenden deutschen Meister aus… [weiterlesen]
2019 12 01 mannheim duesseldorf3
21. Februar 2020

DEL - Düsseldorfer EG siegt auswärts bei den Adler Mannheim deutlich

(DEL/Düsseldorf) PM Was war denn da los?! Eine wunderbar aufspielende Düsseldorfer EG feiert bei den Adler Mannheim einen nie erwarteten Kantersieg.… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1111 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen