DEL - Nürnbergs 5. Sieg in Folge

 

(DEL/Nürnberg) PM In unveränderter Aufstellung ging es für die THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Zum vierten Mal in Folge kamen über 5.000 Zuschauer in die ARENA NÜRNBERGER Versicherung und wollten das fränkisch-schwäbische Derby nicht verpassen. Nach gerade einmal elf Sekunden durfte der mitgereiste Augsburger Anhang die Führung bejubeln. Brett Festerling verlor die Scheibe im Spielaufbau an Drew LeBlanc, dessen Schuss konnte Niklas Treutle noch abwehren, war gegen den Nachschuss von Scott Kosmachuk aber machtlos – 0:1 für Augsburg. 

 

20191129 Nürnberg Augsburg

(Foto: Birgit Eiblmaier)


 

Die erste Nürnberger Möglichkeit hatte Oliver Mebus von der blauen Linie, er konnte Markus Keller aber nicht überwinden (1.). Ansonsten gehörte die Anfangsphase den Panthern, die die Ice Tigers immer wieder früh störten und dadurch gehörig unter Druck setzten. In der 4. Minute kam T.J. Trevelyan zur nächsten Augsburger Möglichkeit, Treutle konnte den Schuss des Stürmers aus dem Slot aber parieren. Auch gegen Simon Sezemskys Schlagschuss von der blauen Linie war Treutle zur Stelle (5.). In der 7. Minute wurde Chris Brown mit einem weiten Pass von Oliver Mebus bedient, nahm die Scheibe an der blauen Linie wunderbar mit und schoss frei vor Keller in Richtung Winkel, Keller lenkte die Scheibe mit der Stockhand ins Fangnetz. Die Ice Tigers kamen nun deutlich besser ins Spiel und verdienten sich daher auch den Ausgleich in der 12. Minute. Eugen Alanov chippte die Scheibe aus dem eigenen Drittel in den Lauf von Will Acton, Acton bediente Patrick Reimer mit einem Querpass und der Kapitän überwand Keller mit einer Direktabnahme zum 1:1-Ausgleich.

 

Reimer hatte kurz darauf auch die Führung auf dem Schläger, brachte einen Nachschuss aber nicht an Keller vorbei (13.). In der 17. Minute war das 2:1 allerdings fällig: Philippe Dupuis schüttelte T.J. Trevelyan hinter dem Augsburger Drittel ab und spielte in den Slot, Chris Brown fackelte nicht lange und traf aus dem Handgelenk aufs kurze Eck – 2:1 für die Ice Tigers, gleichzeitig auch der Zwischenstand nach dem ersten Drittel. Augsburg blieb auch zu Beginn des Mittelabschnitts gefährlich, Matt Fraser schloss einen Konter mit einem Handgelenkschuss aufs kurze Eck ab und scheiterte an Treutles Fanghand (21.). In der 26. Minute setzte sich die Acton-Reihe lange im Augsburger Drittel fest, Acton selbst scheiterte mit einem Schlagschuss an Keller und im direkten Gegenzug kamen die Panther zum 2:2-Ausgleich. Simon Sezemsky lupfte die Scheibe aus dem Drittel über Kevin Schulze hinweg, T.J. Trevelyan übernahm, zog über die rechte Seite zum Tor und überwand Treutle mit einem platzierten Handgelenkschuss unter die Latte. Beide Teams zogen ihr aggressives System weiterhin durch, weshalb kein richtiger Spielfluss aufkam. Hochkarätige Chancen waren vor allem zur Mitte des zweiten Drittels Mangelware, die Ice Tigers kamen auch in Überzahl nicht richtig gefährlich vors Tor (34.). In der 39. Minute setzte sich die Reihe um Brandon Buck im Augsburger Drittel fest, Philippe Dupuis spielte von hinter dem Tor nach vorne, Chris Brown stand wie schon im ersten Drittel goldrichtig und erzielte das 3:2 für die Ice Tigers.

 

Auch im letzten Drittel lieferten sich die Teams einen Kampf auf Augenhöhe. In der 44. Minute kam Oliver Mebus von der blauen Linie zum Abschluss, Keller hatte zunächst kleinere Probleme mit dem Schuss, konnte sich aber auf seine Vorderleute verlassen. In der 49. Minute spielte Augsburg nach einer Strafe gegen Chris Summers in Überzahl und nutzte diese Gelegenheit auch aus. Scott Kosmachuk ließ für Patrick McNeill an der blauen Linie abtropfen, McNeill zog direkt ab, Mitch Callahan hielt vor dem Tor die Kelle rein und fälschte zum 3:3-Ausgleich ab. In der 51. Minute hatten die Ice Tigers über einen Konter die Riesenchance zum Ausgleich, Oliver Mebus verfehlte das Tor nach feinem Zuspiel von Patrick Reimer aber knapp. Mebus war auch an der nächsten Chance beteiligt, in Überzahl bediente er Philippe Dupuis mit einem Diagonalpass am langen Pfosten, Dupuis zog vors Tor, wurde aber unsanft von der Scheibe getrennt (55.). In einer packenden Schlussphase waren es dann zunächst die Ice Tigers, die vorlegen konnten. Daniel Fischbuch spielte von der rechten Seite vors Tor, Joachim Ramoser tauchte frei vor Keller auf und schoss dem Augsburger Torhüter mit der Rückhand in die Fanghand. Die Fanghand war dabei allerdings hinter der Torlinie und die Ice Tigers konnten sich über den 4:3-Führungstreffer freuen. Augsburg kam allerdings noch einmal in die Partie zurück. 39 Sekunden vor Ende spielten die Panther in 6:4-Überzahl, Mitch Callahan postierte sich erneut vor dem Tor und lenkte eine Hereingabe von Adam Payerl zum 4:4-Ausgleich ab.

 


 


 

In der folgenden Verlängerung waren die Ice Tigers zwar überlegen und kamen zu sieben Torschüssen, verpassten es aber gleich mehrfach, in Überzahl für die Entscheidung zu sorgen. Damit musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Da Brandon Buck gleich zweimal für Nürnberg erfolgreich war und für Augsburg nur Scott Kosmachuk traf, blieb der Zusatzpunkt in Nürnberg und die Ice Tigers konnten den fünften Sieg in Serie feiern.

 

Stimmen zum Spiel

 

Tray Tuomie (Augsburg): Wir haben gewusst, dass das ein hartes Spiel wird. Wir haben 65 Minuten wirklich hart gearbeitet, das war die Vorgabe. Unsere Special Teams waren stark, das Unterzahlspiel war sehr gut, wir haben kein Tor zugelassen und in Überzahl zweimal getroffen. Das sind die kleinen Schritte in die richtige Richtung.

 

Manuel Kofler (Nürnberg): Augsburg hat heute unglaublich stark gespielt. Augsburg ist in allen Belangen eine gute Mannschaft in der Liga. Dass wir schon vier Siege in Folge hatten, hat es uns heute leichter gemacht, den fünften Sieg zu holen. Wir müssen aber an die Leistungen die letzten Spiele anknüpfen, um in Bremerhaven gewinnen zu können. Wir haben heute öfter nicht den direkten Weg zum Tor gesucht, sondern es zu kompliziert gemacht, das rächt sich irgendwann.

 

 



Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

Phil Hungerecker
20. Januar 2020

DEL - Hungerecker verlässt die Adler nach der Saison

(DEL/Mannheim) PM Phil Hungerecker wird die Adler Mannheim nach der laufenden DEL-Saison verlassen. Der 25-jährige Angreifer schließt sich dem… [weiterlesen]
RBMvsIEC
20. Januar 2020

DEL - Red Bulls gewinnen torreiches Spiel gegen Iserlohn

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat gegen die Iserlohn Roosters erneut Comeback-Qualitäten bewiesen. Bei seinem 7:5-Sieg (2:2|2:2|3:1)… [weiterlesen]
MAN AUG 190120 Kurz
19. Januar 2020

DEL - Adler Mannheim feiern unspektakulären Sieg gegen Augsburg

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Nach 9 Heimspielsiegen in Folge wollte das Team von Trainer Pavel Gross diese Serie beibehalten. Die Augsburger… [weiterlesen]
DSC 7457
18. Januar 2020

DEL-Iserlohn: 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Roosters setzen Aufwärtstrend fort

(DEL/Iserlohn) (Rü) Ein intensives Kellerduell bekamen die Zuschauer am Seilersee geboten, beiden Teams war die Bedeutung des Spiels anzumerken- die… [weiterlesen]
KEV MAN 170120 1
18. Januar 2020

DEL - Krefeld scheint sich aufzugeben. Spaziergang der Adler zu drei Punkten.

(DEL/Krefeld) (RS) So leicht drei Punkte aus der Yayla- Arena mit zu nehmen hatten es die Adler aus Mannheim noch nie. Vollkommen klar und leicht… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 896 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen