DEL - Schwenninger Wild Wings schlagen die Straubing Tigers

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Nach einer turbulenten Woche, in der sich das Personal-Karussell nochmals am Neckarursprung drehte, sicherten sich die Wild Wings drei Punkte gegen die Straubing Tigers. Nachdem man bereits am Freitag einen Punkt in München entführen konnte, gelang dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Heimerfolg gegen die Gäste aus Niederbayern. Matt Carey und Neuzugang Colby Robak legten mit ihren Toren den Grundstein für den Erfolg.

 

 HFD0289

Foto: Jens Hagen - eishockey-online.com 


 

Die Hausherren traten ihr schweres Heimspiel gegen den Tabellenzweiten im roten Trikot an und wurden mit dem ersten Angriff gleich belohnt. Markus Poukkula brachte den Puck aus dem eigenen Drittel und schickte Troy Bourke auf die Reise. Dieser hatte das Auge für den mitgelaufenen Matt Carey. Aus kurzer Distanz lupfte der Kanadier die Scheibe unter die Latte. Zu diesem Zeitpunkt waren gerade einmal 79 Sekunden gespielt und so ganz traute man der Führung in der Helios Arena noch nicht.

 

Konsequent führten die Schwenninger ihre Zweikämpfe und boten den Tigers Paroli. Selbst die Straubinger Königsdisziplin Überzahl blieb bis zur Pause zwei Mal ungenutzt. Dustin Strahlmeier strahlte viel Ruhe aus und hielt seinem Team die Führung fest.

 

Im Mitteldrittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst waren Chancen Mangelware. Alexander Weiß verpasste zwar knapp, nur wenig später machte es Colby Robak besser. Der Neuzugang wurder mustergültig von Pat Cannone bedient und traf per Direktabnahme. Kurz vor der Pause verpasste Matt Carey bei einem Alleingang die Vorentscheidung, Sebastion Vogl im Gästetor parierte aber mit dem Schoner.

 



 

 

Im Schlussabschnitt stand Schwenningen clever in der Defensive und hielt die Tigers vom eigenen Slot fern. Dennoch musste Dustin Strahlmeier gleich mehrfach eingreifen. Jeremy Williams und Fredrik Eriksson zeigten, warum Straubing auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Schwenningen kam zu diesem Zeitpunkt kaum mehr in den Angriff.

 

Zwei Minuten vor Spielende verließ Sebastian Vogl das Eis zugunsten eines sechsten Feldspielers. Wenig schlau stellten sich seine Vorderleute in dieser Phase an: Mitchell Heard und Fredrik Erkiksson wanderten zusammen jeweils wegen Beinstellen auf die Strafbank. Schwenningen ging in dieser Phase kein Risiko mehr und spielten die Überzahl sicher herunter. Am Ende feierte Dustin Strahlmeier seinen ersten Shutout und Schwenningen ein vier Punkte Wochenende.

 

Spiel vom 24.11.2019: Schwenninger Wild Wings - Straubing Tigers

 

Tore:

 

1:0 |2.  |Carey (Bourke / Poukkula)
2:0 |27.|Robak (Cannone)

 

Zuschauer: 3224

 


 

SERC Schwenninger Wild Wings eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

Sanguinetti
29. September 2020

DEL - Red Bull München und Sanguinetti lösen Vertrag auf

(DEL/München) PM Der dreimalige deutsche Eishockeymeister Red Bull München und Verteidiger Bobby Sanguinetti haben ihren noch gültigen Vertrag im… [weiterlesen]
muenchen bank bern 06092020
20. September 2020

DEL - München im Finale des Red Bulls Salute

(DEL/München) PM München steht im Finale des Red Bulls Salute 2020. Vor 468 Zuschauern im ausverkauften Sportpark Kitzbühel sicherten Luca Zitterbart… [weiterlesen]
8 brenden kichton website i11666620x413 2 6225
19. September 2020

DEL - Brenden Kichton wechselt zum ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Defensive mit Brenden Kichton. In der vergangenen Saison spielte der 28-Jährige für die Vienna… [weiterlesen]
shedden ingolstadt 28122017
19. September 2020

DEL - Shedden bleibt Trainer des ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Doug Shedden wird die Panther auch in der kommenden Saison als Headcoach anführen.Der 59-Jährige betreut das Teamseit Dezember… [weiterlesen]
PreSeason RBS RBM Schuetz Jubel
13. September 2020

DEL - Red Bulls mit Testspiel-Niederlage in Salzburg

(München) PM Der EHC Red Bull München hat den zweiten Teil des Testspiel-Doppelpacks beim EC Red Bull Salzburg mit 2:5 (1:3|1:1|0:1) verloren. Nach… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 535 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen