DEL - Straubing Tigers starten mit 5:3 Sieg über Krefeld aus der Pause

 

(DEL/Straubing) (MA) Die Straubing Tigers hatten ihre Probleme, konnten aber auf einen gutgelaunten Jeff Zatkoff zählen. Die Gäste aus Krefeld bestimmten den ersten Abschnitt, jedoch wurde ihnen ihre Chancenverwertung zum Verhängnis. Straubing erzielte bei drei Überzahlmöglichkeiten drei Tore. Dies sahen auch beide Coaches nach dem Spiel als Schlüssel zum Erfolg für die Tigers. Ein weiteres Mal verteilten sich die Torschützen auf alle fünf Treffer vor 4327 Zuschauern im Stadion am Pulverturm. 

 

straubing 39

(Foto: www.eishockey-online.com) Sven Ziegler und Tim Brunnhuber, Straubing Tigers

 


 

Nach einer Pause kommt es immer darauf an, wie man in eine Partie reinkommt. Die Frage beantworteten die Gäste im ersten Abschnitt klar für sich. Zwar gehörten den Tigers die ersten Minuten, doch die Topreihe um Pietta, Saponari und Costello bereitete dem Team von Tom Pokel immer mehr Schwierigkeiten. So auch beim 0:1 (6.) durch Daniel Pietta. Die Pinguine setzten sich im Drittel der Hausherren fest und spielten so lange Katz und Maus, bis Pietta freie zum Schuss kam. Jeff Zatkoff im Tor der Straubinger, war dabei auch noch die Sicht verdeckt. Danach hatte Cundari im ersten Powerplay und Lagace den nächsten Treffer auf dem Schläger. Wenn sich die Niederbayern befreiten, kamen sie durch Kael Mouillierat und Jeremy Williams zu guten Chancen.

Die Tigers, eine der besten Comeback-Teams der Liga, drehten im zweiten Abschnitt das Spiel. Zuerst verhinderte Rynnäs ein Eigentor, aber dann war es auch um ihn Geschehen. Antoine Laganiere stand vor dem Tor, beim ersten Powerplay für die Tigers, genau richtig und konnte auf 1:1 (28.) ausgleichen. Nur 53 Sekunden später dann die Führung für die Gastgeber. Jeremy Williams (29.) war an der blauen Linie, Puckannahme und Schuss ist bei dem Toptorjäger fast schon eins und rein ins Tor zum 2:1. Wieder nur wenige Sekunden später zappelte erneut die Scheibe im Kasten der Pinguine. Doch der Videobeweis belegte eine Regelwidrigkeit und der Treffer wurde zurecht aberkannt. Zwar waren die Rheinländer weiterhin gefährlich, Cundari und Costello hätten durchaus treffen müssen, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Außerdem reagierte Zatkoff zweimal glänzend. Die zweite Überzahl brachte den Straubingern das 3:1 (35.) durch Chasen Balisy.

 


 


 

 

Wunderbar wurde der Steuermann in seiner Reihe von Loibl freigespielt und Balisy wuchtete den Puck unter die Latte ins Tor. Es blieb beim 3:1, auch wenn Loibl und Cundari in der letzten Minute des zweiten Abschnitts noch hundertprozentige Möglichkeiten hatten. Die Tigers legten auch im letzten Abschnitt nach. Den schönsten Treffer des Abends erzielte Marcel Brandt. Im Zick-Zack-Kurs wurde das 4:1 (43.) durch Heard und Acolatse vorbereitet. Der Nationalspieler traf dann mit einen strammen Schuss. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen. Nachdem 4:2 (46.) Anschlusstreffer durch Noonan sah es so aus, als ob es wieder spannend werden könnte. Zuerst aber schlug Brandt bei einem Zweikampf mit Kai Hospelt in der Bande heftig ein.

Doch der Verteidiger konnte weitermachen. Die Entscheidung für die Straubinger fiel im dritten Powerplay durch Stefan Loibl im Nachschuss. Gegen Ende des Spiels wurde es noch einmal hitzig. Eine unfaire Aktion von Laurin Braun gegen Fredrik Eriksson, blieb straflos zum Unmut vieler Zuschauer. Danach gab es bei einer Auseinandersetzung zwischen Acolatse und Braun für den Straubinger eine fünf Minuten Strafe. Acolatse musste in die Kabine und bekam somit den letzten Treffer des Abends durch Pietta (60.) nicht mehr mit.


Straubing Tigers – Krefeld Pinguine: 5:3 (0:1|3:0|2:2)

Tore:
0:1 | 06. | Pietta (Costello, Cundari)
1:1 | 28. | Laganier (Loibl, Balisy) PP 1
2:1 | 29. | Williams (Heard, Brandt)
3:1 | 35. | Balisy (Loibl, Eriksson) PP 1
4:1 | 43. | Brandt (Heard, Acolatse)
4:2 | 46. | Noonan (Hospelt, Lagace)
5:2 | 51. | Loibl (Laganiere, Kohl) PP 1
5:3 | 60. | Pietta (Bruggisser, Costello) PP 1

Strafen: Straubing 13 + Spieldauer für Acolatse - Krefeld 6 + 10 für Ewanyk


Zuschauer:
4.327


Schiedsrichter

HSR Hoppe / Schrader
LSR Gaube / Klima


Aufstellung

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Daschner; Gläßl, Kohl; Brandt, Acolatse; Schopper – Mouillierat, Heard, Mulock; Laganiere, Balisy, Baßler; Loibl, Connolly, Williams; Schönberger, Brunnhuber, Ziegler

Krefeld Pinguine: Rynnäs (Pätzold) – Cundari, Ankert; Noonan, Riefers; Trivellato, Bruggisser; Schmitz – Kuhnekath, Hospelt, Lagace; Saponari, Pietta, Costello; Besse, Hodgman, Braun; Kruminsch, Postel, Ewanyk



 


Tigers on Air

 

straubingtigers is on Mixlr


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

aev iserlohn09122019
09. Dezember 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen 1:0 gegen Iserlohn Roosters

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben erstmals in der laufenden Saison zwei Heimspiele in Folge gewonnen und gleichzeitig den ersten Shutout… [weiterlesen]
erc ingolstadt08122019
09. Dezember 2019

DEL - Ingolstadt dreht Rückstand gegen Bremerhaven

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt setzt seine Heimserie fort. Durch den 4:3-Sieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven gelang den Panthern… [weiterlesen]
HFD1677
09. Dezember 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings mit glücklichem Sieg gegen die Eisbären Berlin

(DEL/Schwenningen) (BM) Ist es ein Funke Hoffnung oder wieder nur ein Strohfeuer? Wieder musste ein Topteam herhalten um den Wild Wings Punkte zu… [weiterlesen]
straubing jubel weiss
08. Dezember 2019

DEL - Straubing Tigers haben beim 2:1 Sieg gegen die DEG den längeren Atem

(DEL/Straubing) (MA) Ein hochklassiges Match konnten die Tigers durch Tore von Acolatse und Schütz für sich entscheiden. Vor 4.353 Zuschauern ging… [weiterlesen]
muc mann 08122019
08. Dezember 2019

DEL - Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel in München mit 3:2 in der Overtime

(DEL) Christian Diepold Spitzenspiel in der Deutschen Eishockey Liga am 2. Advent zwischen dem Tabellenführer EHC Red Bull München und dem… [weiterlesen]

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 372 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen