DEL - EHC Red Bull München verliert in Schwenningen und startet vom 2. Platz in die Playoffs

 

(DEL/München) PM Nach 20 Spielen mit mindestens einem Punkt ist die Serie des EHC Red Bull München bei den Schwenninger Wild Wings gerissen. Vor 2.820 Zuschauern reichten Yannic Seidenbergs Treffer sowie der Doppelpack von John Mitchell nicht, um die 3:5-Niederlage (1:2|1:1|1:2) des Meisters zu verhindern. Vor dem abschließenden Hauptrundenspiel am Sonntag gegen Bremerhaven steht fest, dass die Red Bulls von Platz zwei aus in die Playoffs gehen werden.

 

serc muc 02032019 klein

(Foto: Jens Hagen)

 


München bestimmte in der Anfangsphase das Tempo und hatte in Unterzahl die ersten Topchancen der Partie: Mark Voakes lief zweimal alleine auf das Tor der Wild Wings zu, brachte die Scheibe aber nicht an SERC-Torhüter Marco Wölfl vorbei (3.). In der fünften Minute schoss John Mitchell die Gäste mit einem Schuss ins linke Eck in Führung. Schwenningen fand danach besser ins Spiel und glänzte mit Effizienz: Rihards Bukarts erzielte mit dem ersten gefährlichen Schwenninger Abschluss den Ausgleich (9.), Kai Herpich verwertete einen Alleingang zum 2:1 (17.).

 

 

Zu Beginn des Mittelabschnitts hatten die Red Bull in ihrem ersten Powerplay mehrere Abschlüsse (22. Und 23.), Schwenningens Mirko Höfflin traf bei einem Konter das Lattenkreuz des Münchner Tores (25.). Eine Minute später erzielte Yannic Seidenberg mit einem Direktschuss ins rechte Eck das 2:2. Da Markus Poukkula 45 Sekunden nach dem Ausgleich mit der Rückhand traf, mussten die Red Bulls erneut einem Rückstand hinterherlaufen.

 

 

Im Schlussdrittel ging es mit Tempo in beide Richtungen. Münchens Trevor Parkes hatte nach einem Solo den Ausgleich auf dem Schläger (46.), auf der Gegenseite hielt Danny aus den Birken den Alleingang von Kai Herpich (48.). Zwei Minuten später ließ Anthony Rech dem Torhüter der Red Bulls mit einem Schuss ins Kreuzeck keine Chance. Die Antwort der Gäste folgte in der 52. Minute, als John Mitchell nach einem Pass von Matt Stajan auf 3:4 verkürzte. München versuchte danach alles und hatte Chancen auf mindestens einen Punkt, bis Anthony Rech mit einem Empty-Net-Treffer den 3:5-Endstand markierte.

 

 

Endergebnis
Schwenninger Wild Wings gegen EHC Red Bull 5:3 (2:1|1:1|2:1)

 

Tore
0:1 | 04:48 | John Mitchell
1:1 | 08:03 | Rihards Bukarts
2:1 | 16:48 | Kai Herpich
2:2 | 25:42 | Yannic Seidenberg
3:2 | 26:27 | Markus Poukkula
4:2 | 49:31 | Anthony Rech
4:3 | 51:33 | John Mitchell
5:3 | 59:50 | Anthony Rech

 

Zuschauer
2.820

 

 


 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

KEC Neuererscheinung
22. Mai 2019

DEL - Drei weitere Junghaie erhalten Förderlizenzen bei den Kölner Haien

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie binden die Nachwuchsspieler Erik Betzold, Nicolas Cornett und Maximilian Glötzl an den Club. 15 ehemalige Junghaie im… [weiterlesen]
2018 09 14 duesseldorf
20. Mai 2019

DEL - DEG setzt auf Eigengewächs: Hendrik Hane wird zweiter Torwart in Düsseldorf

(DEL/Düsseldorf) PM Die DEG setzt in der kommenden Spielzeit auf ein Düsseldorfer Torwart-Duo und besetzt somit den Platz des zweiten Keepers mit… [weiterlesen]
cp d3 DEL SAS18 399
17. Mai 2019

DEL - Austin Madaisky wird ein Iserlohn Rooster

(DEL/Iserlohn) PM Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben einen weiteren Verteidiger für die kommende Saison unter Vertrag… [weiterlesen]
HEI0144 Galerie Ziesche
17. Mai 2019

DEB - Steffen Ziesche wird hauptamtlicher U18-Bundestrainer

(DEB) Steffen Ziesche wird zukünftig die U18-Nationalmannschaft als hauptamtlicher Bundestrainer leiten. Mit dem 47-Jährigen bekommt der Deutsche… [weiterlesen]
maxi kammerer 2016 2
17. Mai 2019

DEL - Er ist wieder da: Maxi Kammerer kehrt zurück zur DEG

(DEL/Düsseldorf) PM Es war das vermeintlich offenste Geheimnis in ganz Düsseldorf, jetzt dürfen wir bestätigen: Maxi Kammerer kehrt aus Amerika… [weiterlesen]

 

 

 

 

Eishockey WM 2019 - Quaterfinals

quaterfinals IMG 8236

 

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 306 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen