DEL - Der ERC Ingolstadt ist zurück auf den Playoffplätzen

 

(DEL/Ingolstadt) PM Toller Eishockeyabend in der Saturn-Arena. Gegen die Krefeld Pinguine landete das Team von Trainer Doug Shedden einen ungefährdeten 4:0-Erfolg und eroberte damit wieder einen Platz in den direkten Playoffplätzen. Die Krefelder, die ihrerseits um den Einzug in die Preplayoffs kämpfen, setzten ihre Niederlagenserie fort und konnten die Panther zu keiner Zeit des Spiels ernsthaft in Gefahr bringen.

 

2019 02 01 ingolstadt krefeld

(Foto: Jürgen Meyer / eishockey-online.com)

 


 

Das lag zum einen an der disziplinierten Defensivarbeit mit einem überragenden Jochen Reimer, der bei den wenigen gefährlichen Situationen stets zur Stelle war und verdient seinen fünften Shutout in dieser Saison einfur, zum anderen aber auch an der konsequenten Offensive, die von Anfang an für Gefahr im Krefelder Drittel sorgte. Das würdigte auch Goalie Reimer im Interview nach dem Spiel: "Heute haben wir wirklich von der ersten bis zur letzten Minute super Eishockey gespielt. Man kann fast von einem perfekten Spiel sprechen."

 


Aber der Reihe nach: Denn die erste wirkliche Chance gehörte den Krefeldern, die in der ersten Minute den Pfosten trafen. Dann aber übernahm der ERC das Spielgeschehen und setzte die Abwehr um Torhüter Dimitri Pätzold mächtig unter Druck. Dann musste es aber ein Schuss Sean Sullivans von der blauen Linie richten, der von Thomas Greilinger entscheidend abgefälscht wurde - 1:0, 11. Spielminute. Und nur zwei Minuten später zappelte der Puck erneut im Netz. Thorsten Ankert hatte eben erst in der Kühlbox Platz genommen, da durfte er auch schon wieder aufstehen. Nur zehn Sekunden benötigten die Panther zum Torerfolg in ihrem ersten von nur zwei Powerplays am heutigen Abend. Und erneut war der heute blendend aufgelegte Thomas Greilinger beteiligt, der vom Bullykreis abzog. Pätzold konnte war abwehren, die Verwirrung vor dem Tor nutzte schlussendlich Darin Olver und erhöhte auf 2:0 (13. Minute).

 


Nach deinem toll herausgespielten Konter des ERC zur Hälfte des Spiels, bei dem Laurin Braun den davongeeilten Brandon Mashinter mustergültig bediente und dieser im Alleingang vollendete (31. Spielminute), war für Pätzold Schluss. Für ihn kam Ilya Proskuryakov, während sich der Stammkeeper auf der Bank einen Eisbeutel in den Nacken drückte. Und tatsächlich beruhigte sich das Spiel zunächst. Der ERC sparte sich ein wenig die Kräfte, war dennoch weiterhin drückend überlegen. Und Krefeld seinerseits hatte einfach nicht die Möglichkeit, die Panther ernsthaft zu gefährten.

 

 


 


 

Erst im Schlussdrittel wurde es dann wieder aufregend, mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erst bugsierte Thomas Greiliner in der 50. Minute den Puck in die Maschen, wusste aber selbst als erster, dass das Tor dem Videobeweis wohl nicht standhalten würde. Dann versuchte er es zwei Minuten vor Ende nochmal mit dem Schläger - und sorgte für den 4:0-Endstand. Jerry D'Amigo, der am Sonntag nun den roten Topscorer-Helm tragen wird, behauptete die Scheibe hinter dem Tor und passte auf den bereitstehenden Greilinger, der durch die Schoner von Proskuryakov einschob.

 


Während sich für die Krefeld Pinguine der 10. Platz immer weiter entfernt, ist der ERC also wieder drin in den Playoffplätzen. Für Footballfan Doug Shedden der perfekte Auftakt ins Superbowl-Wochenende. Auf dass die Panther sich am Sonntag mit einem Sieg in Wolfsburg erst recht in Feierlaune bringen und sich mit einem 6-Punkte-Wochenende in die Länderspielpause verabschieden.

 

 

 

 


 

ERC Ingolstadt eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club ERC Ingolstadt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 6999
21. Februar 2019

Iserlohn Roosters gewinnen „NRW-Derby“ gegen die DEG mit 4:2

(DEL/Iserlohn) (Rüberg) Nach zwei Heimsiegen in Folge musste die Düsseldorfer EG eine verdiente Niederlage im Sauerland hinnehmen und erlitten einen… [weiterlesen]
kec nbb 19022019
20. Februar 2019

DEL - Die Kölner Haie gewinnen letztes Heimspiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:3

(DEL/Köln) (ST) An diesem Dienstag und 48. Spieltag der DEL spielten die Kölner Haie ein letztes Mal in der Hauptrunde auf heimischen Eis in der… [weiterlesen]
kev GEPA full 16418 GEPA 19021917022
20. Februar 2019

DEL - Krefeld beendet Siegesserie der Münchner

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat bei den Krefeld Pinguinen vor 3.558 Zuschauern in der Yayla-Arena mit 2:3 (1:0|0:2|1:0|0:1) verloren.… [weiterlesen]
erc serc JUMX9748
20. Februar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings ohne Chance gegen ERC Ingolstadt

(DEL/Schwenningen) (BM) Versöhnlich will man die Runde bei den Schwenninger Wild Wings abschließen, die Vorzeichen in Ingolstadt waren aber denkbar… [weiterlesen]
Straubing Tigers 23
19. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers mit deutlichen 7:3 Heimerfolg über Eisbären Berlin

(DEL/Straubing) (MA) Am Ende war es ein deutlicher, aber nicht immer überzeugender Heimerfolg der Niederbayern gegen die Eisbären Berlin. Das erste… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 1365 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen