DEL - Rote Laterne bleibt am Neckarursprung – Schwenninger Wild Wings besiegen Grizzlys Wolfsburg im Kellerduell

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Im Kellerduell der Deutschen Eishockey Liga standen konnten die Schwenninger Wild Wings zwar als Sieger vom Eis gehen, die Rote Laterne leuchtet aber weiter in der Helios Arena. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für die Wild Wings aus, ehe die Grizzlys nochmals ausgleichen konnten. Im Penaltyschiessen machte Vili Sopanen den entscheidenden Treffer und sicherte seinem Team den Zusatzpunkt.

 

Torjubel 2

 

Foto: Jens Hagen / Archivbild

 


 

Das erste Drittel dominierten die Gastgeber. Zunächst begann die Partie ohne große Höhepunkte, beide Teams versuchten erst einmal den Kontrahenten zu beschnuppern. Von Minute zu Minute trauten sich die Gastgeber mehr und kombinierten sich immer wieder in das Angriffsdrittel. Stefano Giliati belohnte sein Team in der zehnten Spielminute mit dem ersten Treffer. Nach Vorarbeit von Markus Poukkula Andreé Hult konnte er die Scheibe an Gerry Kuhn im Wolfsburger Tor vorbei bringen.  

 

Mit zehn Torschüssen hatten die Schwenninger genau doppelt so viele Torchancen wie ihre Gäste im ersten Drittel. In Überzahl nutzte Phil McRae eine dieser Möglichkeiten zum zweiten Treffer an diesem Nachmittag.

 

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste mutiger aus der Kabine und verpassten in Überzahl den direkten Anschlusstreffer. Immer wieder rückte Dustin Strahlmeier in den Fokus, der einmal mehr eine starke Partie ablieferte. In der 27. Spielminute verpasste McRae seinen zweiten Treffer an diesem Abend, nachdem ihn Stefano Giliati auf die Reise geschickt hatte und er völlig alleine vor dem Wolfsburger Gehäuse auftauchte.

 



 

Fünf Minuten vor der Pause scheiterte zunächst Marcel Kurth in Überzahl. Einen Break-Versuch von Brent Aubin wehrte Dustin Strahlmeier mit einem sensationellen Reflex ab ehe Anthony Rech nur die Latte traf. Gut 20 Sekunden vor der Pause sollten sich die Gäste dann aber für ihr Bemühen selbst belohnen. Gerade nach dem Ablauf einer Schwenninger Strafe fälschte Sebastian Furchner zum Anschluss ab.

 

Im letzten Abschnitt wirkten die Wild Wings müde. Wolfsburg kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Schwaben. Andreé Hult scheiterte in der 55. Spielminute an der Querlatte. Auf der Gegenseite machte es Sebastian Furchner besser: Aus spitzem Winkel brachte er die Scheibe zum Tor und traf zum Ausgleich. Bis Ende der regulären Spielzeit hatte Wolfsburg gleich mehrere Möglichkeiten, die Partie zu entscheiden, Strahlmeier ließ aber nichts mehr zu.

 

In der Verlängerung zeigten sich erneut die Gäste als aktiveres Team, ein Treffer sollte aber nicht fallen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Vili Sopanen, der nach überstandenem Infekt wieder im Kader stand.

 

Spiel vom 06.01.2019


Schwenninger Wild Wings - Grizzlys Wolfsburg


Tore:

1:0 |10.|Giliati (Hult / Poukkula)
2:0 |17.|McRae (Sacher / Höfflin)
2:1 |40.|Furchner (Wrenn / Cassels)
2:2 |50.|Furchner (Pohl / Wrenn)
3:2 |SO |Sopanen (Penalty)

 

Zuschauer: 3914

 


 

SERC Schwenninger Wild Wings eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 5833
21. Januar 2019

DEL- Mannheim: 4:3 gegen Iserlohn! Die Adler mit Arbeitssieg - Roosters verkaufen sich teuer

(DEL/Mannheim) (Rüberg) Liga- Primus Mannheim gelang ein erneuter Heimsieg und konnte somit das Sechs- Punkte- Wochenende perfekt machen. Die Gäste… [weiterlesen]
draisaitl 20172018bank
21. Januar 2019

DEL - Weichenstellungen bei den Kölner Haien

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie haben wichtige Entscheidungen für die sportliche Zukunft getroffen. „Wir haben in den letzten Wochen eine sehr… [weiterlesen]
JodoinPM
21. Januar 2019

DEL - Ex-Eisbären-Coach Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bull München

(DEL/München) PM Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit… [weiterlesen]
20190120 kastner verletzt
20. Januar 2019

DEL - Kastner fehlt den Red Bulls wochenlang

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog… [weiterlesen]
aev hafenrichter bremerhaven 20012019
20. Januar 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen enge Partie gegen Bremerhaven im Penaltyschießen

(DEL/Augsburg) (Christian Diepold) Die Augsburger Panther haben das Heimspiel des 41. Spieltag gegen die Fischtown Pinguins vor 5.296 Zuschauer mit… [weiterlesen]

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 699 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen